Abo
  • Services:
Anzeige
Apple iPhone 6s
Apple iPhone 6s (Bild: Josh Edelson/AFP/Getty Images)

Intel: Tausend Mitarbeiter sollen an LTE-Chip für iPhone 7 arbeiten

Apple iPhone 6s
Apple iPhone 6s (Bild: Josh Edelson/AFP/Getty Images)

Unter Hochdruck arbeitet eine Armee von Intel-Forschern laut einem Medienbericht am LTE-Modem für das nächste iPhone von Apple. Unter Umständen soll Intel sogar den entscheidenden SoC fertigen - was dem Unternehmen endlich zu einer besseren Position im Mobilemarkt verhelfen würde.

Anzeige

Intel möchte unbedingt wichtige Prozessoren für das nächste iPhone von Apple beisteuern und lässt zu diesem Zweck rund tausend Mitarbeiter sein im Vorfeld hochgelobtes 7360-LTE-Modem fertigstellen - übrigens zu einem großen Teil in seiner Münchner Niederlassung. Das berichtet Venturebeat.com unter Berufung auf gut informierte Quellen.

Allein die schiere Anzahl der mit dem Projekt Beschäftigten zeigt, dass es Intel offenbar um deutlich mehr als nur einen Zulieferauftrag geht. Der Konzern möchte seit langem stärker ins Geschäft mit Prozessoren für mobile Endgeräte kommen. In den aktuellen iPhone 6S verbaut Apple als LTE-Modem ausschließlich den 9x45-Chip von Qualcomm.

Offenbar möchte Intel im nächsten iPhone - also vermutlich dem ab Herbst 2016 erhältlichen iPhone 7 - mindestens einen Teil der LTE-Prozessoren beisteuern. Das dürfte angesichts der gewaltigen Mengen, die Apple fertigt, bereits den Aufwand wert sein. Außerdem hat Intel laut Venturebeat von Apple signalisiert bekommen, dass noch mehr möglich sei: Eventuell könne Intel auch den Auftrag erhalten, für Apple ein System-on-a-Chip (SoC) zu bauen, das den nächsten Hauptprozessor (mutmaßlich ein A10) und eben das LTE-Modem vereint.

Längere Akkulaufzeit im Blick?

Ein solches SoC dürfte an sich schon recht effizient und klein sein - was auf mehrere Arten eine insgesamt längere Akkulaufzeit ermöglichen würde. Der hochintegrierte Chip könne außerdem mit Intels 14-Nanometer-Prozess hergestellt werden, der fortschrittlicher sein soll als der von Samsung und TSMC, die momentan die A9-Chips für das iPhone 6S produzieren.

Weder Apple noch Intel haben sich bislang zu dem Bericht von Venturebeat geäußert. Der Inhalt und die Art der Informationen erwecken allerdings den Eindruck, dass zumindest die PR-Abteilung von Intel die eine oder andere Informationen beigesteuert haben könnte.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 22. Okt 2015

Natürlich ist das für den ein oder anderen Entwickler interessant. Aber du kannst nicht...

cicero 19. Okt 2015

Einige hier fragen sich was denn das Besondere sein soll in dem Technologie-Portfolio...

DY 19. Okt 2015

Die Angabe ist ja auch gar nicht schlüssig. Sie ist als PR gedacht.

DY 19. Okt 2015

Ich kann mir sehr gut vorstellen, welche Institution solche Entwicklungen vorantreibt ....

Anonymer Nutzer 19. Okt 2015

Ja,für die Android-Welt wäre ein LTE Chip natürlich eine grandiose Bereicherung.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,41€ mit Couponcode DIY007
  2. und 15€ Cashback erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Werne

    Adventsstreik bei Amazon brachte Verkehrsstau

  2. Syndicate (1993)

    Vier Agenten für ein Halleluja

  3. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  4. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  5. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  6. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  7. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  8. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  9. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  10. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Re: Verizon will also Verursacher sein

    ChMu | 14:33

  2. Re: Super Mario Run bereits jetzt spielen

    Nielz | 14:29

  3. So ein Quatsch

    Mopsmelder500 | 14:26

  4. Re: Macht wenig Sinn

    opodeldox | 14:19

  5. Nintendo kapierts einfach nicht

    x00x | 14:10


  1. 13:54

  2. 09:49

  3. 17:27

  4. 12:53

  5. 12:14

  6. 11:07

  7. 09:01

  8. 18:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel