Der Forschungschip SCC mit 48 Kernen
Der Forschungschip SCC mit 48 Kernen (Bild: Intel)

Intel Spätestens in zehn Jahren Dutzende von mobilen Kernen

In zehn oder weniger Jahren will Intel Dutzende von Kernen für mobile Geräte wie Tablets und Smartphones anbieten. Dazu dient weiterhin der Forschungchip SSC, der es derzeit auf 48 Cores bringt.

Anzeige

Bei einer Veranstaltung der Intel Labs in Barcelona sagte Intels CTO Justin Rattner der Computerworld, 48 Kerne für mobile Geräte könnten eventuell: "viel schneller" als in zehn Jahren Realität werden. Diesen Zeitraum hatte zuvor Enric Herrero von den Intel Labs genannt.

Herrero ist einer der Entwickler, die an dem bisher SCC genannten Projekt forschen. Es wurde von Intel bereits 2007 vorgestellt und wird seitdem weiterentwickelt. Aus dem Projekt ist ein Chip mit 48 vollwertigen x86-Kernen geworden, die über ein Mesh-Netzwerk verknüpft sind.

Während heutige Anwendungen vor allem noch damit kämpfen, wie die Arbeit auf Softwareebene auf viele Kerne verteilt werden kann, ist für die Hardwareentwickler wie Intel diese Verknüpfung ein Hauptproblem. Bisher fressen die Latenzen der Kommunikation der Kerne untereinander den theoretischen Leistungsvorteil oft wieder auf.

Anwendungen für so viel Rechenleistung sieht Intel vor allem in natürlicheren Eingabeverfahren. Justin Rattner nannte dabei nicht nur die Spracherkennung, die bisher auf mobilen Geräten wie auch bei Apples Siri für das iPhone in der Cloud stattfindet. Das soll künftig ein Smartphone selbst erledigen können. Auch "computer vision" nannte Intels CTO als Anwendungsgebiet.

Die Erkennung der Umgebung anhand von Einzelbildern und Videos ist ein Gebiet, das bisher nur mit aufwendigen Rechnern beispielsweise in autonomen Fahrzeugen zum Einsatz kommt. Die Anforderungen an die Rechenleistung sind für akkubetriebene mobile Geräte noch zu hoch. Die Leistungsaufnahme für das Gesamtsystem soll durch immer mehr Kerne sinken, weil die Arbeit besser verteilt wird und sich die nicht ausgelasteten Cores abschalten können.


Dragos 01. Nov 2012

DU kannst auch shcon heue ins all Fliegen , du musst halt nur genügent Geld haben und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Quality Engineer (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Produktsoftwareentwickler Vorentwicklung Cloud / Serverplattform (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Wirtschaftsinformatiker (m/w) ETL-Consulting
    LucaNet AG, Mönchengladbach
  4. IT-Business-Analyst (m/w)
    Zurich Service GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  2. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€
  3. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. iPhone

    Apple patentiert ansteckbares Gamepad und weiteres Zubehör

  2. KDE Plasma 5.2 erschienen

    Breeze ist überall

  3. Vorratsdatenspeicherung

    EU-Kommission plant keinen neuen Anlauf

  4. Microblogging

    Twitter führt Videofunktion und Gruppennachrichten ein

  5. Spionagesoftware

    Kaspersky enttarnt Regin als NSA-Programm

  6. Lunar-X-Prize

    Google zeichnet Mondfahrer aus

  7. Raumfahrt

    Lightsail segelt mit dem Sonnenwind um die Erde

  8. Nachfrage stagniert

    Foxconn will Arbeitskräfte abbauen

  9. 1 GBit/s

    Google Fiber kommt in vier weitere Städte

  10. Frontier Development

    Vom Weltall auf die Achterbahn



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  2. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  3. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10

Spionage oder Imageaufwertung?: Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
Spionage oder Imageaufwertung?
Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
  1. Soziales Netzwerk Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB
  2. jobbörse.com Xing kauft Suchmaschine für 6,3 Millionen Euro
  3. Voice-over-IP Facebook Messenger könnte geöffnet werden

    •  / 
    Zum Artikel