Atom Z2580 mit zwei Kernen für Smartphones und Tablets
Atom Z2580 mit zwei Kernen für Smartphones und Tablets (Bild: Intel)

Intel Clover Trail+ mit zwei Kernen, Merrifield in 22-nm-Technik

Intel stellt auf dem Mobile World Congress unter dem Namen "Clover Trail+" seine ersten Dual-Core-Prozessoren für Tablets und Smartphones vor. Die Chips sollen im Vergleich zu Intels aktuellen Clover-Trail-Prozessoren etwa die doppelte Rechenleistung und die dreifache Grafikleistung bieten.

Anzeige

Mit dem Atom-Prozessor mit Codenamen Clover Trail+ will Intel ARM bei Tablet- und Smartphone-Prozessoren stärker Konkurrenz machen. Auf dem Mobile World Congress hat Intel drei Modelle der x86-Prozessoren mit zwei Kernen angekündigt. Die Atom Z2580, Z2560 und Z2520 genannten Chips werden in 32-Nanometer-Technik gefertigt und arbeiten mit 2,0, 1,6 und 1,2 GHz. Alle drei unterstützen zudem Intels Technik Hyperthreading, werden so vom Betriebssystem als Quad-Core-Prozessor erkannt und behandelt. Im Vergleich zum Vorgänger Clover Trail will Intel die Effizienz der Atom-Kerne zudem optimiert haben.

Zu der integrierten Plattform gehört auch der Grafikkern, der mit bis zu 533 MHz getaktet wird und einen Boost-Modus unterstützt. Er soll Videos in 1080p hardwarebeschleunigt mit 30 Bildern pro Sekunde wiedergeben. Zudem unterstützen Intels Atom-SoCs (System-on-a-Chip) zwei Kamerasensoren mit bis zu 16 Megapixeln, die Aufnahmen von Panoramafotos, einen Burst-Modus, um bis zu 15 Bilder mit je 8 Megapixeln pro Sekunde aufzunehmen, Gesichtserkennung in Echtzeit und einen mobilen HDR-Modus, der Geisterbilder unterdrückt.

Auf der Ausgabeseite unterstützen die Clover-Trail+-SoCs Wuxga-Displays, also 1.900 x 1.200 Pixel, sowie Intels Wireless-Display-Technik. Intel hat zudem ein Modem für HSPA+ mit bis zu 42 MBit/s integriert.

Für Sicherheit soll die Integration von Intels Identity Protection Technology (IPT) sorgen, die eine Zwei-Faktor-Authentifizierung unterstützt.

Zu Intels ersten Kunden, die Geräte auf Basis der Clover-Trail+-Prozessoren planen, gehören Asus, Lenovo und ZTE. Lenovo hat sein Ideaphone K900 mit extrem hochauflösendem 5,5-Zoll-Display auf Basis des Atom Z2580 bereits auf der Unterhaltungselektronikmesse CES Anfang Januar vorgestellt. Es soll im zweiten Quartal 2013 zuerst in China auf den Markt kommen.

Merrifield in 22-Nanometer-Technik kommt noch 2013

Im Laufe des Jahres will Intel die Produkte seiner Atom-Prozessoren auf 22-Nanometer-Technik umstellen. Die entsprechenden SoCs mit Codenamen "Merrifield" werden auf einer komplett neuen Atom-Architektur basieren und sollen für mehr Leistung bei längeren Akkulaufzeiten sorgen.

XMM 7160 unterstützt 15 LTE-Frequenzen

Mit dem XMM 7160 kündigt Intel zudem ein neues LTE-Modem an, das 15 LTE-Frequenzen unterstützt, laut Intel mehr als jeder andere LTE-Chip, der derzeit auf dem Markt ist.


hubie 25. Feb 2013

Sehr schön, dass Intel nun auch ARM Prozessoren ernsthaft Konkurrenz machen kann. Die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Verification Engineer (FSW Testing) (m/w)
    Magna Powertrain, Lannach (Österreich)
  2. Abteilungsleiter (m/w) Manufacturing Execution Systems (MES)
    MVI PROPLANT Nord GmbH, Wolfsburg
  3. Informatiker / innen Schwerpunkt SAP Entwicklung
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Magento Web Developer (m/w)
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried (bei München)

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELL-TOPSELLER: Interstellar (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 31.03.
  2. VORBESTELLBAR: Sledge Hammer - Limited Special Edtion (Alle 41 Folgen im 12 Disc Set)
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 16.03.
  3. SATURN-GUTSCHEIN: 5-EUR-Gutschein bei Newsletter-Anmeldung

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. VLC-Hauptentwickler

    "Appstores machen Kopfschmerzen"

  2. Torrent

    The Pirate Bay ist zurück - zumindest ein bisschen

  3. Freier Videocodec

    Daala muss Technik patentieren

  4. Android-Konsole

    Alibaba investiert zehn Millionen US-Dollar in Ouya

  5. Andrea Voßhoff

    Datenschutzbeauftragte jetzt gegen Vorratsdatenspeicherung

  6. Breitbandausbau

    "Wer Bauland will, fragt heute erst nach schnellem Internet"

  7. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  8. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  9. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  10. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

    •  / 
    Zum Artikel