Anzeige
Intel Bildungsprogramm stellt nun auch einen Access-Point bereit.
Intel Bildungsprogramm stellt nun auch einen Access-Point bereit. (Bild: Intel)

Intel: Access-Point für Schulen mit Ubuntu

Intel Bildungsprogramm stellt nun auch einen Access-Point bereit.
Intel Bildungsprogramm stellt nun auch einen Access-Point bereit. (Bild: Intel)

Intel bietet einen Access-Point an, der sich speziell für Bildungseinrichtungen eignen soll. Das Gerät verfügt über einen kleinen Akku und verwendet Ubuntu als Betriebssystem.

Anzeige

Als Teil seines Bildungsprogramms stellt der Chiphersteller Intel bereits Netbooks, Tablets oder Convertibles bereit, die speziell für den Einsatz in Bildungseinrichtungen und an die Bedürfnisse von Schülern angepasst sind. Nun folgt in der Reihe ein Access-Point des Unternehmens, der ebenfalls explizit für den Einsatz in Schulen gedacht ist.

Das recht einfach gehaltene Gerät verfügt lediglich über einen USB-3.0-Port, Gigabit-LAN sowie einen Anschluss für die Stromversorgung. Anders als vergleichbare Geräte, die kommerziell erhältlich sind, enthält der Access-Point aber auch einen Akku mit 4.050 mAh. Damit soll ein Betrieb von bis zu fünf Stunden gewährleistet werden. Anders als in vielen Industrieländern gehören Ausfälle der Stromversorgung in großen Teilen der Welt zum Alltag. Für Letztere ist das Gerät wohl hauptsächlich konzipiert.

Zur drahtlosen Kommunikation kann WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac verwendet werden, damit sollen bis zu 50 Schüler gleichzeitig in dem Netz versorgt werden können. Optional soll auch mobiles Internet über 3G oder LTE eingesetzt werden können. Für die Schüler soll es ausreichen, einfach einen Browser zu öffnen und dadurch auf Lehrmaterialien zuzugreifen.

Das Gerät nutzt eine Atom-CPU E3815 von Intel mit einem Takt von 1,46 GHz und kann auf 2 GByte Arbeitsspeicher zugreifen. Als Festspeicher kommen 8 GByte eMMC-Flash sowie optional eine 500-GByte-HDD zum Einsatz. Als Betriebssystem steht derzeit Ubuntu 12.04 bereit, das von Canonical noch bis 2017 gepflegt wird. Die darauf aufbauende Software soll es Lehrern ermöglichen, Unterrichtstunden sowie das dafür notwendige Material schnell vorzubereiten.

Wie für das Bildungsprogramm üblich, steht der Access-Point nicht zum freien Verkauf.


eye home zur Startseite
baz 26. Jan 2015

Es gibt durchaus Hilfsprojekte die Schulen in 3. Welt Ländern Laptops und/oder Tablets...

George99 25. Jan 2015

Ubuntu für Schulen? Ist das sowas wie Windows for Workgroups? ;)

zilti 24. Jan 2015

Ich dachte da eher an etwas *wirklich* schlankes, z.B. FreeBSD- oder gegebenenfalls...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige
  2. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  3. Applikationsdesigner und -architekt (m/w)
    T-Systems International GmbH, Trier, Saarbrücken, Darmstadt
  4. ITK-Administrator/in
    Stadt Soltau, Soltau

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  2. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division 29,97€, Far Cry Primal 29,97€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...
  3. GRATIS: Battlefield 4: Final Stand-DLC und Medal of Honor Pacific Assault

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Vor dem Oneplus-Three-Start

    Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

  2. Mobilfunk

    Vodafone führt Wi-Fi-Calling in Deutschland ein

  3. Xbox Scorpio

    Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung

  4. Android-Updates

    Google will säumige Gerätehersteller bloßstellen

  5. Elektroauto

    Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren

  6. Parallels Access

    iPad Pro mit Windows- und Mac-Software verwenden

  7. Apple Car

    Apple führt Gespräche über Elektrozapfsäulen

  8. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  9. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  10. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Services HP Enterprise gründet weiteren Konzernteil aus
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

  1. Re: Da hab ich einen Tip für Öttinger

    der_wahre_hannes | 10:41

  2. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    My1 | 10:41

  3. Re: Ist doch super: Mehr Steuereinnahmen und...

    der_wahre_hannes | 10:39

  4. Sicherheitspatches kommen doch....

    ramboni | 10:39

  5. Re: Get a BlackBerry

    Wallbreaker | 10:38


  1. 10:39

  2. 10:35

  3. 09:31

  4. 09:18

  5. 07:52

  6. 07:31

  7. 07:20

  8. 18:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel