Abo
  • Services:
Anzeige
Whatsapp-Web-App
Whatsapp-Web-App (Bild: Andreas Donath)

Instant Messenger: Der Whatsapp-Webclient ist noch nicht ganz ausgereift

Whatsapp-Web-App
Whatsapp-Web-App (Bild: Andreas Donath)

Zwei Fehler hat ein Datenexperte im Whatsapp-Webclient bereits entdeckt. Beide sind zwar nicht gravierend, zeigen aber, dass die Webanwendung nicht gründlich geprüft wurde.

Anzeige

Der Webclient von Whatsapp hat mindestens zwei Fehler, die die Privatsphäre und die Synchronisierung von Fotos betreffen. Besonders schwerwiegend sind sie nicht. Sie zeigen aber, dass die neue Webanwendung vorab nur unzureichend geprüft wurde. Entdeckt wurden sie von dem jungen Datenexperten Indrajeet Bhuyan. Er war derjenige, der im Dezember 2014 einen deutlich schwerwiegenderen Fehler in der App für mobile Geräte entdeckt hat.

Den ersten Fehler hat Bhuyan Whatsapp Photo Privacy Bug genannt. Damit lassen sich Profilfotos von Nutzern ansehen, auch wenn sie nicht in deren Kontaktliste sind. Das ist standardmäßig ohnehin möglich. In den Einstellungen lässt sich diese Option deaktivieren. Offenbar hat das aber keine Auswirkungen, wie Bhuyan feststellte.

Der zweite Fehler ist etwas kritischer. Wenn ein im Whatsapp-Chat gepostetes Foto auf dem Ursprungsgerät gelöscht wird, erscheint es in der App nur noch verpixelt. Zumindest gilt das für die mobile Version. Im Webclient hingegen wird es noch angezeigt. Das deutet darauf hin, dass die Synchronisierung mit der neuen Webapplikation noch nicht fehlerlos funktioniert. Bhuyan hat diesen Fehler Whatsapp Web Photo Sync Bug genannt.

Der Webclient für Whatsapp wurde vor wenigen Tagen veröffentlicht. Zu dessen Verwendung muss von der Webseite ein QR-Code auf dem Mobilgerät eingescannt werden. Das ist notwendig, weil Whatsapp kein Login kennt. Die Telefonnummer ist das Identifizierungsmerkmal, und die fehlt dem Webbrowser. Das Smartphone muss weiterhin mit dem Internet verbunden bleiben, damit der Webclient funktionieren kann. Chrome ist derzeit der einzige Webbrowser, der mit Whatsapp genutzt werden kann, wie Facebook mitteilte. Außerdem funktioniert der Webclient noch nicht in Kombination mit der Version für iOS.


eye home zur Startseite
Ben Stan 02. Feb 2015

Und vor allem kann man mal eben einen Link aus der Nachricht direkt am PC anschauen...

tadela 31. Jan 2015

solche Sachen verwundern mich überhaupt nicht mehr... Bei dem Gebastel, welches die...

zampata 31. Jan 2015

WhatsApp hat die Verschlüsselung von textsecure übernommen.. Ich glaube nicht dass die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  2. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    Bouncy | 18:44

  2. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    Seismoid | 18:44

  3. Re: Hinweis wäre nett gewesen ...

    Seismoid | 18:41

  4. Schande

    mrgenie | 18:41

  5. Re: Abfrage der Umsätze der vergangen 30 Tage...

    Bouncy | 18:39


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel