Instant-Messaging: Whatsapp dementiert Verhandlungen mit Google
(Bild: Whatsapp)

Instant-Messaging Whatsapp dementiert Verhandlungen mit Google

Ein ranghoher Whatsapp-Manager erklärt, dass es keine Verkaufsverhandlungen mit Google gebe. Weitere Fragen wollte er jedoch nicht beantworten.

Anzeige

Whatsapp führt keine Übernahmeverhandlungen mit Google. Das hat Neeraj Arora, Whatsapp Business Development Head, dem Blog des Wall Street Journals, All Things D, gesagt. Weitere Fragen hat Arora nicht beantwortet.

Digital Trends hatte unter Berufung auf eine Unternehmensquelle berichtet, dass sich Google in Verkaufsverhandlungen mit dem Betreiber der Instant-Messaging-Anwendung befinde. Die Übernahmegespräche liefen seit rund fünf Wochen und der Preis soll bei fast 1 Milliarde US-Dollar liegen.

Unbestätigte Berichte über einen Verkauf von Whatsapp sind nicht neu. Im Dezember 2012 gab es ein Übernahmegerücht zu Facebook. Zu der Zeit dementierte Whatsapp, der Bericht sei "sachlich nicht korrekt."

Nach Angaben von Digital Trends macht Whatsapp einen jährlichen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar.

Whatsapp will zukünftig auch von iOS-Nutzern eine jährliche Gebühr verlangen, wie Whatsapp-Chef Jan Koum dem IT-Blog Techcrunch im März 2013 sagte. Die Gebühr soll noch in diesem Jahr für iOS eingeführt werden.

Die Client-Software ist für Android, Blackberry OS, Blackberry 10, iOS, Series 40, Symbian (S60) und Windows Phone verfügbar. Das Abomodell soll dem der Whatsapp-Versionen für Android, Blackberry, Nokia und Windows Phone entsprechen. Auf den Plattformen kann Whatsapp im ersten Jahr kostenlos genutzt werden. Danach wird 1 US-Dollar pro Jahr fällig. Bisher kostete der Download für Apple-Kunden einmalig 89 Cent. Weitere Nutzungsgebühren wurden nicht verlangt.

Zusätzlich zum Nachrichtenaustausch können Whatsapp-Nutzer Gruppen erstellen und sich gegenseitig Bilder, Video- und Audiodateien zuschicken.


h1j4ck3r 09. Apr 2013

Nicht nur bei der pineingabe am bankautomaten ist darauf zu achten, dass dich keiner...

dabbes 09. Apr 2013

daran ist wohl auch die übernahme durch Facebook gescheitert.

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineer - Cloud Computing (m/w) - Schwerpunkt LAMP-Stack
    Syzygy Deutschland GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  2. Oracle DBAs mit Fokus auf Golden Gate (m/w)
    Reply GmbH & Co. KG, München
  3. Software-Architekturentwickl- ung für Rückfahrkamerasysteme (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

    •  / 
    Zum Artikel