Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook auf dem Smartphone
Facebook auf dem Smartphone (Bild: Brendan Smialowski/AFP/Getty Images)

Instant Articles: Verlage veröffentlichen Inhalte direkt auf Facebook

Facebook auf dem Smartphone
Facebook auf dem Smartphone (Bild: Brendan Smialowski/AFP/Getty Images)

Facebook will seinen Mitgliedern noch schnelleren Zugang zu Nachrichten bieten als bisher. Verlage und andere Medienhäuser bringen zusammen mit Facebook komplette Artikel und Videos auf das Smartphone.

Anzeige

Medien in den USA, Großbritannien und Deutschland erproben mit Facebook eine neue Art der Onlineberichterstattung. Sie werden künftig in der Facebook-App nicht nur Anreißer ihrer Inhalte veröffentlichen, sondern komplette Artikel, Fotogalerien und Videos. In Deutschland beteiligen sich Bild.de und Spiegel Online an dem Projekt Instant Articles. In den USA sind die New York Times, National Geographic und das Portal Buzzfeed dabei, in Großbritannien beteiligen sich die BBC und die Zeitung Guardian.

Facebook bietet den Medien dabei auch eine Vermarktung der Inhalte an. Verkaufen die Partner die Werbung selbst, dürfen sie sämtliche Erlöse behalten. Wird die Onlineanzeige durch das Facebook-Werbenetzwerk besorgt, reicht der Internetkonzern 70 Prozent der Erlöse an die Publisher weiter.

Das Angebot richtet sich vor allem an mobile Nutzer: Facebook-Manager Justin Osofsky sagte, bei der Entwicklung von Instant Articles habe das Erlebnis der Anwender im Vordergrund gestanden. Wenn Facebook-User auf einen Medienlink in der mobilen App klickten, dauere es oft mehrere Sekunden, bis die Inhalte auf dem Smartphone erschienen. Der Aufbau der Inhalte gehe nun zehnmal so schnell vonstatten. Außerdem gewährleiste Facebook, dass die Medieninhalte optimal auf der Mobilplattform zur Geltung kämen.

Die Geschäftsführerin von Spiegel Online, Katharina Borchert, sagte, ihr Haus freue sich, in diesem frühen Stadium ein Partner für Instant Articles zu sein, um in dem Projekt zu testen und zu lernen. "Wir erhoffen uns davon, neue Umsatzquellen zu erschließen und gleichzeitig eine großartige mobile Leseerfahrung zu schaffen sowie ein neues Publikum für unseren Qualitätsjournalismus zu erreichen."

Julian Reichelt, Chefredakteur von Bild.de, erklärte, fast 30 Millionen Menschen in Deutschland erlebten ihren digitalen Alltag auf Facebook. Deswegen sei man gespannt, Instant Articles ausprobieren und eigene Inhalte erstellen zu können.

Die Hoheit und Verantwortung für die journalistischen Inhalte von Bild.de und der Status als Rechteinhaber aller zur Verfügung gestellten Inhalte blieben im Rahmen der Kooperation "natürlich gewahrt", sagte Reichelt. Der Springer-Verlag, zu dem Bild gehört, streitet sich mit dem Facebook-Konkurrenten Google über die Darstellung von Verlagsinhalten auf den Seiten des Suchmaschinenkonzerns.


eye home zur Startseite
SchmuseTigger 13. Mai 2015

Sie werden künftig in der Facebook-App nicht nur Anreißer ihrer Inhalte veröffentlichen...

Freiheit 13. Mai 2015

Warum nochmal arbeiten Journalisten dann (womöglich "frei"/selbständig) für Verlage, wenn...

SchmuseTigger 13. Mai 2015

Do-Not-Track-Me und Addblocker helfen schon mal und haben doch viele ;)

SchmuseTigger 13. Mai 2015

Facebook bietet den Medien dabei auch eine Vermarktung der Inhalte an. Verkaufen die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. über Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,76€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Starship Technologies: Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
Starship Technologies
Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
  1. Recore Mein Buddy, der Roboter
  2. Weltraumforschung DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  3. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

  1. Re: Bin Kunde

    Max-M | 03:08

  2. Re: Harte Worte

    Max-M | 02:50

  3. Re: Ist Startcom = Wosign

    0xLeon | 02:32

  4. Re: Das xkcd dazu...

    OxKing | 02:10

  5. Re: Hallo Regulierungsbehörde?

    DASPRiD | 01:45


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel