Anzeige
Instacast darf nur ohne Flattr in den App Store.
Instacast darf nur ohne Flattr in den App Store. (Bild: Vemedio)

Instacast Apple lehnt Flattr ab

Apple hat die Podcast-App Instacast fürs iPhone wegen deren Flattr-Integration abgelehnt. Mittlerweile ist Instacast zwar wieder über den App Store verfügbar, allerdings ohne die Flattr-Integration.

Anzeige

Seit Februar 2012 war die Podast-App Instacast von Vemedio mit integrierter Flattr-Unterstützung in Apples App Store verfügbar. Doch Anfang Mai 2012 lehnte Apple ein Update für Instacast HD dann plötzlich ab. Zur Begründung hieß es, dass nach Punkt 21.2 der App Store Review Guidelines Spenden nur über eine Website im Browser Safari oder per SMS gesammelt werden dürfen, nicht direkt in der App.

Das würde bedeuten, Nutzer, die einen Podcast "flattrn" wollen, müssen in Safari wechseln: keine gute Lösung, soll das Flattrn doch eigentlich mit einem einfachen Mausklick möglich sein.

Nachdem Vemedio und auch Flattr Apple erklärten, wie der Micropayment-Dienst Flattr funktioniert und sie die Flattr-Einbindung verändert haben, entschied Apple am 24. Mai 2012 endgültig gegen Flattr, ohne weitere Angabe von Gründen. Vemedio entfernte daraufhin die Flattr-Integration aus Instacast, um eine aktualisierte und um einige Fehler bereinigte Version der App über den App Store anzubieten.

Aufgeben wollen Vemedio und Flattr nicht: Sie suchen weiterhin das Gespräch mit Apple und wollen die Flattr-Einbindung weiter verändern. Sie hoffen so herauszufinden, was Apple an der Umsetzung stört. Den Kern des Problems haben die Flattr-Macher aber erkannt: Es geht darum, dass durch die Einbindung von Flattr mit einer iOS-App Einnahmen erzielt werden können, ohne dass Apple dabei eingebunden wird und eine Provision erhält. Allerdings geben die Nutzer bei Flattr das Geld unabhängig aus, der Klick auf den Flattr-Button beeinflusst lediglich die Verteilung der Gelder.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 30. Mai 2012

Das werden sie ab Win8 ja auch tun. Der Unterschied ist, dass ich in Windows TROTZDEM...

samy 30. Mai 2012

Quelle?? Alles Studien ich darüber gelesen habe, kann dieses Vorurteil nicht bestätigen...

Netspy 30. Mai 2012

Richtig. Ach, Microsoft arbeitet doch schon daran.

Captain 29. Mai 2012

Ja klar, wo Geld fliesst, hast du bitte schön Apple Steuer zu bezahlen...

redbullface 29. Mai 2012

Ja, was geht denn hier ab. Wenn ich dem Podcast spenden möchte, dann soll Apple kein Cent...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen
  4. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Alternate
  2. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Caseking
  3. NUR HEUTE: LG 49UF8409 123 cm (49 Zoll) Fernseher (UHD, Triple Tuner, Smart-TV) [EEK A+]
    649,00€ (Vergleichspreise ab ca. 900€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  2. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  3. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  4. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  5. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  6. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  7. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  8. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  9. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  10. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. lowcarb funktioniert auch .. (ganz ohne Sport)

    pk_erchner | 11:41

  2. Re: Die 1000 Stück sind schon verkauft

    RipClaw | 11:40

  3. Re: Zukunft für deutsche Elektromobilität?

    oxybenzol | 11:39

  4. Re: Was es wohl kostet...

    matok | 11:33

  5. Re: "Besuche keine pornoseiten"

    User_x | 11:32


  1. 11:51

  2. 11:22

  3. 11:09

  4. 09:01

  5. 17:09

  6. 16:15

  7. 15:51

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel