Insomniac Games: Resistance-Entwickler starten Outernauts
Outernauts (Bild: Insomniac Games)

Insomniac Games Resistance-Entwickler starten Outernauts

In der Szene bekannt sind Insomniac Games vor allem für aufwendige Konsolenspiele wie zuletzt Resistance 3. Jetzt wagen sie einen Ausflug ins soziale Netz: Das rundenbasierte Rollenspiel Outernauts ist ab sofort verfügbar und richtet sich an erfahrene Gamer.

Anzeige

Das kalifornische Entwicklerstudio Insomniac Games (Resistance 3, Spyro the Dragon) hat gemeinsam mit Electronic Arts sein Rollenspiel-Abenteuer Outernauts eröffnet. Studiogründer Ted Price ist überzeugt, dass sein neues Werk "sowohl langjährige Fans von Insomniac, als auch neue Konsumenten auf Facebook" anspricht.

Spieler treten als Weltraumeroberer im Auftrag der United Earth an, um auf fremden Planeten allerlei außerirdische Kreaturen zu bekämpfen, einzufangen und dann für ihre Zwecke zu trainieren. Die Handlung dreht sich um mysteriöse "Urahnen", außerdem gibt es ständig Ärger mit Piraten und mächtigen Großkonzernen.

Die Kämpfe sind rundenbasiert und vergleichsweise komplex und herausfordernd sowie schick in Szene gesetzt. Nicht ganz so schön: Die extrem penetrante Nachfrage nach der Erlaubnis, den Freundeskreis mit einzubeziehen, und "Share"-Schaltflächen, die man allzu leicht mit einem simplen "Okay"-Feld verwechseln kann.


Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel