Abo
  • Services:
Anzeige
Apple und Google wollen gemeinsam für Kodaks Patentpaket bieten.
Apple und Google wollen gemeinsam für Kodaks Patentpaket bieten. (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Insolvenz: Apple und Google wollen gemeinsam Kodaks Patentpaket kaufen

Apple und Google wollen gemeinsam für Kodaks Patentpaket bieten.
Apple und Google wollen gemeinsam für Kodaks Patentpaket bieten. (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Die beiden Unternehmen Google und Apple wollen möglicherweise gemeinsam für das Patentpaket bieten, das wegen Kodaks Insolvenz versteigert werden soll. Bisher führten sie zwei unabhängige Interessengemeinschaften an.

Für die wegen der Insolvenz des Fotounternehmens Kodak zum Verkauf stehenden Patente wollen Apple und Google nun gemeinsam bieten. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf anonyme, aber gut unterrichtete Kreise. Bisher waren die beiden Unternehmen in zwei unabhängigen Gruppen, die die 1.100 Patente ersteigern wollten. Der Gesamtwert des Pakets soll etwa 500 Millionen US-Dollar betragen.

Anzeige

In der Gruppe um Apple sollen auch Microsoft und der verschwiegene Patentverwalter Intellectual Ventures Management gewesen sein. Die Gruppe um Google soll den Patentverwalter RPX und zahlreiche asiatische Hersteller beinhalten, sagten Bloombergs Quellen.

Ein Schritt zum Patentfrieden

Mit dem Zusammenschluss und einem erfolgreichen Kauf des Patentpakets würden sich die beiden Unternehmen vor gegenseitigen Klagen schützen. Mitte November 2012 hatte Google-Vertreter Kent Walker in einem Brief an den Apple-Juristen Bruce Sewell geschrieben: "Wir begrüßen die Möglichkeit, einen konstruktiven Dialog zwischen unseren Unternehmen aufzubauen."

Patentpaket aus der Insolvenzmasse

Mitte Januar 2012 hatte Eastman Kodak einen Insolvenzantrag gestellt. Zuletzt hatte das 132 Jahre alte Fotounternehmen versucht, das Hauptgeschäft mit der Lizenzierung seiner Patente zu bestreiten. Ein Versuch, sich als Hersteller für Tintenstrahldrucker zu etablieren, war hingegen gescheitert.

Bei den 1.100 Patenten handelt es sich vorwiegend um Verfahren für das Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen von Digitalfotos. Anfangs wurde der Wert des Patentpakets auf über zwei Milliarden US-Dollar geschätzt. Nach einer erfolglosen Klage Kodaks gegen Apple und RIM sank der Wert. Die International Trade Commission (ITC) hatte ein wichtiges Patent für ungültig erklärt.


eye home zur Startseite
Hu5eL 12. Dez 2012

Misst, dacht fast es wäre Freitag....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  3. Bike o' bello Radsportversand GmbH & Co KG, St. Leon-Rot
  4. VISHAY ELECTRONIC GmbH, Selb bei Hof


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. und Gratis-Produkt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  2. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  3. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  4. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

  5. Router

    BSI warnt vor Sicherheitslücke in 60 Netgear-Modellen

  6. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  7. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  8. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  9. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones

  10. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Manipulative Bildauswahl

    maze_1980 | 15:25

  2. Wow, Spiele verschieben!

    MrReset | 15:24

  3. Re: Rollenspiele sind out

    Randalmaker | 15:23

  4. "familienfreundlich und für die öffentliche...

    Herr Unterfahren | 15:22

  5. Re: Prusa i3 fuer 800 Euro?

    maze_1980 | 15:20


  1. 15:29

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:56

  5. 11:46

  6. 11:40

  7. 11:00

  8. 10:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel