Abo
  • Services:
Anzeige
Auf virtueller Tour in den Abbey Road Studios
Auf virtueller Tour in den Abbey Road Studios (Bild: Screenshot: Golem.de)

Inside Abbey Road: Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

Google und die Abbey Road Studios kooperieren für einen ausführlichen Rundgang durch den wohl bekanntesten Musikstudiokomplex der Welt. Der virtuelle Besucher kann drei Touren machen oder sich frei bewegen - und dabei allerlei ausprobieren.

Anzeige

Die Abbey Road Studios in London können jetzt bequem über den Browser besucht werden: Google und der Studiobetreiber haben im Rahmen einer Zusammenarbeit drei technisch aufwendige virtuelle Touren erstellt, die den Besucher unter anderem durch die drei Hauptstudios sowie mehrere Abmischräume und eine der Mastering Suites führt.

  • Studio 1 der Abbey Road Studios - Startpunkt der Haupttour (Screenshot: Golem.de)
  • Die zahlreichen Informationspunkte kann der Besucher auf einer Karte aussuchen. (Screenshot: Golem.de)
  • Studio 2 - hier haben unter anderem die Beatles aufgenommen. (Screenshot: Golem.de)
  • In kleinen interaktiven Spielen kann der Besucher virtuell Studiozubehör ausprobieren. (Screenshot: Golem.de)
Studio 1 der Abbey Road Studios - Startpunkt der Haupttour (Screenshot: Golem.de)

Dabei verwendet Google HDR-Panoramen, die aus jeweils sechs hochauflösenden Einzelbildern zusammengesetzt wurden. Jedes Panorama hat 110 Megapixel; um Nutzern mit langsamen Internetanbindungen dennoch ein möglichst flüssiges Betrachtungserlebnis zu ermöglichen, wird die Bildqualität automatisch angeglichen.

360-Grad-Videos und Raumklang

Während der Touren werden neben den 360-Grad-Fotos auch eingebettete 360-Grad-Videos verwendet, der Ton ist an die jeweiligen Räume angepasst. Der Klavier-Sound in Studio 1 kommt beispielsweise immer wirklich aus der Richtung, in der das Klavier steht. Das große Studio 1 klingt dabei komplett anders als eine kleine Gesangskabine.

Um die aufgenommenen Fotos und Töne exakt zuordnen zu können, wurden die Studios mit einem Lidar-Scanner abgetastet. Die technische Umsetzung der Internetseite basiert auf HTML5, WebGL und CSS3.

Interaktive Informationselemente

In jedem der Räume stehen zahlreiche weitere Informationselemente zur Verfügung. Häufig sind das etwa Youtube-Videos, die verschiedene bekannte Musiker bei den Aufnahmen an der Stelle zeigen, an der das Video angeklickt wird. Auch Fotografien werden eingebunden.

Es gibt zudem eine Reihe liebevoll gestalteter interaktiver Elemente, wie etwa eine Präsentation der Mikrofonsammlung der Abbey Road Studios oder die Möglichkeit, verschiedene Aufnahmegeräte wie beispielsweise Tonbandrekorder auszuprobieren.

Sohn vom Beatles-Produzent führt durch die Studios

Während der Touren erfährt der Besucher zahlreiche Details aus der Vergangenheit und Gegenwart der Abbey Road Studios. Die drei Touren werden von Produzent Giles Martin, Sohn des Beatles-Produzenten George Martin, dem Head of Audio Products Mirek Stiles und der Broadcasterin Lauren Laverne geführt.

In den Abbey Road Studios haben zahlreiche bekannte Künstler Musik aufgenommen. Von den Beatles in den 1960er Jahren über Kanye West bis hin zu aufwendigen Orchesteraufnahmen sind im Grunde alle Musikstile in den Studios beheimatet.


eye home zur Startseite
Ronald McDonald 18. Apr 2015

Es wird bereits eine Klage vorbereitet (mehrere Millionen ¤), da alle anderen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold
  3. Esri Deutschland GmbH, Hannover, Leipzig, Kranzberg
  4. Daimler AG, Esslingen-Mettingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  2. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  3. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  4. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  5. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  6. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  7. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  8. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  9. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  10. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. Re: nicht eher O2?

    Cok3.Zer0 | 14:03

  2. Nennen wir es Skynet oder Zylonen?

    Keridalspidialose | 14:03

  3. Re: Krieg als Anwendungszweck

    teenriot* | 14:02

  4. Re: Und wieder ein gutes Argument kontra US...

    hansenhawk | 14:02

  5. Re: Reflektions-Maschienen?

    teenriot* | 14:01


  1. 13:10

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:40

  7. 11:30

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel