Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung Gear VR
Samsung Gear VR (Bild: Oculus VR)

Innovator Edition: Gear VR wird Anfang Dezember 2014 in den USA ausgeliefert

Samsung Gear VR
Samsung Gear VR (Bild: Oculus VR)

Anfang Dezember 2014 sollen Entwickler und besonders begeisterte Fans das Development Kit des Smartphone-basierten Gear VR erhalten. Außerdem hat Oculus VR die erste Version des Mobile SDK veröffentlicht.

Anzeige

Samsung bietet in seinem Webshop ab sofort sein zusammen mit Oculus VR entwickeltes mobiles Headset Gear VR an. Es trägt den Namen Innovator Edition, richtet sich an Entwickler und Fans und soll Anfang Dezember 2014 ausgeliefert werden. Der Preis liegt bei rund 250 US-Dollar mit beigelegtem Bluetooth-Gamepad und bei rund 200 US-Dollar nur für das Headset ohne Controller. Das ebenfalls benötigte Smartphone Galaxy Note 4 ist im Preis nicht enthalten. Es kostet ohne Vertrag derzeit im Einzelhandel rund 700 Euro.

Derzeit können nur Interessierte aus den USA das Headset bestellen. Später solle es auch in weiteren Teilen der Welt verfügbar sein - weitere Details dazu verraten Oculus VR und Samsung noch nicht. Wann die Endkundenversion erhältlich sein soll, ist ebenfalls noch unbekannt.

Mobile SDK ist fertig

Oculus VR hat außerdem die erste Version des speziell für das Gear VR gedachten Mobile SDK als kostenlosen Download veröffentlicht. Damit sollen Entwickler eigene Anwendungen programmieren können. Der Hersteller schreibt im Firmenblog, dass er zusammen mit Samsung über ein Jahr lang an der Entwicklersoftware gearbeitet habe. Sie enthält unter anderem Quellcode für die bereits früher vorgestellten Angebote Oculus Cinema (ein virtuelles Kino), Oculus 360 Videos sowie Oculus 360 Photos.

Das Mobile SDK unterstützt eine Handvoll Low-Level-Zugriffsmöglichkeiten auf das Smartphone. Etwa auf Asynchronous Time Warp, das John Carmack im September 2014 ausführlich vorgestellt hatte. Die Technologie entkoppelt Rendering- und Headtracking-Threads, wodurch die Latenz sinken und die Darstellung konstant flüssig bleiben soll. Dazu kommen weitere Funktionen wie Direct Front Buffer Rendering und Real-time CPU Threading.


eye home zur Startseite
Dietbert 13. Nov 2014

Mein Google cardboard hat einen Materialwert von wenigen Cent und liefert (vom...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Fellbach
  2. Terra Canis GmbH, München
  3. PDV-Systeme GmbH, Goslar
  4. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V., Sankt Augustin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. 115,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverwaltungsgericht

    Firmen müssen Rundfunkbeitrag zahlen

  2. Zenbook 3 im Test

    Macbook-Konkurrenz mit kleinen USB-Typ-C-Problemen

  3. id Software

    Update für Doom entfernt Denuvo

  4. Project Evo

    Microsofts Vorbereitungen für einen Echo-Konkurrenten

  5. Industrial Light & Magic

    Wenn King Kong in der Renderfarm wütet

  6. Auto

    Faraday Future zeigt neue Details seines Elektro-SUVs

  7. iTunes

    Apple plant Streaming aktueller Kinofilme

  8. Bluetooth 5

    Funkleistung wird verzehnfacht

  9. Microsofts x86-Emulator für ARM

    Yes, it can run Crysis

  10. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    opodeldox | 10:57

  2. Displayport via USB-Alternatemod auf HDMI-Buchse???

    Wuestenschiff | 10:57

  3. Re: Stinkefinger an Intel

    Dieselmeister | 10:56

  4. Re: Kurzfassung

    Phreeze | 10:55

  5. Re: Hehe

    TC | 10:55


  1. 10:56

  2. 10:37

  3. 10:28

  4. 10:00

  5. 09:00

  6. 08:01

  7. 07:44

  8. 07:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel