Infocus: Projektor fürs Büro mit 4.000 ANSI-Lumen und Full-HD
Infocus IN3128HD (Bild: Infocus)

Infocus Projektor fürs Büro mit 4.000 ANSI-Lumen und Full-HD

Infocus hat mit dem IN3128HD einen neuen Full-HD-Projektor vorgestellt, der mit bis zu 4.000 ANSI-Lumen auch in hellen Räumen eingesetzt werden kann.

Anzeige

Mit dem DLP-Projektor Infocus IN3128HD können Präsentationen und Filme mit bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln gezeigt werden. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 3.000:1 an und die Helligkeit mit 4.000 ANSI-Lumen.

Der IN3128HD lässt sich auch über das Netzwerk konfigurieren und mit Daten versorgen. Das funktioniert über LAN- und WLAN-Verbindungen (Letzteres mit optionalem Adapter).

  • Infocus IN3128HD (Bild: Infocus)
  • Infocus IN3128HD (Bild: Infocus)
Infocus IN3128HD (Bild: Infocus)

Der Projektor erzielt Bilddiagonalen von 0,76 bis 7,6 Metern und sorgt für ein Betriebsgeräusch von 33 dB(A). Wer will, kann mit dem Gerät auch stereoskopische 3D-Projektionen erzeugen. Dazu müssen allerdings DLP-Link-kompatible 3D-Brillen angeschafft werden.

Die Projektorlampen haben nach Herstellerangaben eine Lebensdauer von 2.000 Stunden im Normalbetrieb und bis zu 3.000 Stunden im lichtreduzierten Energiesparmodus.

Anschluss findet der Projektor über VGA, HDMI und USB. Bei der letzteren Anschlussoption kann einfach ein USB-Stick eingesteckt werden. Bilder lassen sich dann zum Beispiel als Diashow anzeigen. Damit keine zusätzlichen Lautsprecher mitgenommen werden müssen, ist Stereoton (2 x 10 Watt) bereits eingebaut. Außerdem ist ein Component-, Composite- und S-Video-Eingang eingebaut worden.

Der Infocus IN3128HD misst 326 x 265 x 122 mm und wiegt 3,7 kg. Damit ist er für den mobilen Einsatz etwas zu schwer. Der Preis liegt bei rund 1.545 Euro.


elgooG 10. Jan 2013

Siehe Artikeltext:

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenbankentwickler (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt
  2. Technischer Projekt Manager (m/w) Online Services
    Alltrucks GmbH und Co. KG über IRC International Recruitment Company Germany GmbH, München
  3. Software-Ingenieure (m/w) für Java-Technologien
    Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Hannover
  4. Leiter IT Shared Service Center Süddeutschland (m/w)
    Micro Systems Engineering GmbH, Berg (Oberfranken)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  2. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  3. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  4. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  5. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  6. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  7. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  8. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  9. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab

  10. 3D-Druck

    Mikroskop fürs Smartphone zum Selbstdrucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

    •  / 
    Zum Artikel