Infinity Blade Dungeons
Infinity Blade Dungeons (Bild: Epic Games)

Infinity Blade Dungeons Epic Games schließt Impossible Studio

Nur wenige Monate nach der Eröffnung schließt Epic Games den Mobile-Gaming-Ableger Impossible Studio. Eigentlich sollte dort Infinity Blade Dungeons entstehen.

Anzeige

Im August 2012 hat Epic Games in Hunt Valley (US-Staat Maryland) die Niederlassung Impossible Studio gegründet, jetzt wird sie wieder geschlossen. "Letztendlich hat es für Epic einfach nicht funktioniert", sagt Firmenchef Tim Sweeney. Die Entwickler von Impossible Studio sollten eigentlich an Infinity Blade Dungeons arbeiten, einem Rollenspiel-Prequel für den iOS-Actiontitel Infinity Blade.

Die meisten Mitarbeiter von Impossible Studio haben früher bei 38 Studios an Titeln wie Kingdoms of Amalur Reckoning und an der Erweiterung The Asian Dynasties für Age of Empires 3 mitgearbeitet. Sie bekommen nun noch drei Monate lang ein Übergangsgeld, dann dürfen sie auf Wunsch mit dem jetzigen Studionamen unter eigener Verantwortung weitermachen.

Zu Epic Games gehören unter anderem Chair Entertainment in Salt Lake City (Utah), People Can Fly in Warschau, Epic Games Korea in Seoul und Epic Games Japan in Yokohama.


dreamtide11 11. Feb 2013

... kann EA aber einpacken. Ironie beiseite, für amerikanische Verhältnisse schon _sehr_...

Shismar 11. Feb 2013

Mal schauen ob es dazu irgendwo mehr Infos gibt. Die bisherigen Spiele waren zwar nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Projekt-Manager (m/w) Electronic Banking
    Omikron Systemhaus GmbH & Co. KG, Köln
  3. Java Softwareentwickler (m/w)
    Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  4. Developer Java / J2EE (m/w)
    HSE24, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ausländische Geheimdienste

    BSI misstraut Vodafone

  2. Stylebop.com

    Onlinehändler kündigt Beschäftigte nach Verdi-Aktion

  3. Benchmark-Beta

    DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark

  4. WLAN im Flugzeug

    Air Berlin berechnet 18,90 Euro für 120 MByte

  5. KDE-Pakete

    Kubuntu ersetzt Neon durch Continuous Integration

  6. Angry Birds Stella Launcher im Test

    Ein bisschen Sailfish

  7. Benchmark

    Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M

  8. Systemkamera

    Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung

  9. Streaming

    Amazons Fire TV Stick lässt sich tunen

  10. Facebook

    Flow bringt statische Typen für Javascript



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Assassin's Creed Rogue: Abstecher zu den Templern
Test Assassin's Creed Rogue
Abstecher zu den Templern
  1. Assassin's Creed Unity Patch-Evolution statt Revolution
  2. Test Assassin's Creed Unity Schöner meucheln in Paris
  3. Radeon und Geforce Grafiktreiber von AMD und Nvidia für Call of Duty und Unity

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel