Abo
  • Services:
Anzeige
Infinity Blade Dungeons
Infinity Blade Dungeons (Bild: Epic Games)

Infinity Blade Dungeons: Epic Games schließt Impossible Studio

Infinity Blade Dungeons
Infinity Blade Dungeons (Bild: Epic Games)

Nur wenige Monate nach der Eröffnung schließt Epic Games den Mobile-Gaming-Ableger Impossible Studio. Eigentlich sollte dort Infinity Blade Dungeons entstehen.

Im August 2012 hat Epic Games in Hunt Valley (US-Staat Maryland) die Niederlassung Impossible Studio gegründet, jetzt wird sie wieder geschlossen. "Letztendlich hat es für Epic einfach nicht funktioniert", sagt Firmenchef Tim Sweeney. Die Entwickler von Impossible Studio sollten eigentlich an Infinity Blade Dungeons arbeiten, einem Rollenspiel-Prequel für den iOS-Actiontitel Infinity Blade.

Anzeige

Die meisten Mitarbeiter von Impossible Studio haben früher bei 38 Studios an Titeln wie Kingdoms of Amalur Reckoning und an der Erweiterung The Asian Dynasties für Age of Empires 3 mitgearbeitet. Sie bekommen nun noch drei Monate lang ein Übergangsgeld, dann dürfen sie auf Wunsch mit dem jetzigen Studionamen unter eigener Verantwortung weitermachen.

Zu Epic Games gehören unter anderem Chair Entertainment in Salt Lake City (Utah), People Can Fly in Warschau, Epic Games Korea in Seoul und Epic Games Japan in Yokohama.


eye home zur Startseite
dreamtide11 11. Feb 2013

... kann EA aber einpacken. Ironie beiseite, für amerikanische Verhältnisse schon _sehr_...

Shismar 11. Feb 2013

Mal schauen ob es dazu irgendwo mehr Infos gibt. Die bisherigen Spiele waren zwar nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Imago Design GmbH, Gilching
  2. Dataport, Magdeburg, Rostock
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. moovel Group GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 239,95€
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: dauert noch

    nille02 | 18:49

  2. Re: mich hat keiner gefragt

    Faksimile | 18:46

  3. Re: Damit ist Wikileaks nun endgültig

    DeathMD | 18:44

  4. Falsche Fährte?

    vergeben | 18:42

  5. Re: P2W

    quineloe | 18:40


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel