Anzeige
Inbox: Facebook testet bezahlte Nachrichten
(Bild: Ed Jones/AFP/Getty Images)

Inbox Facebook testet bezahlte Nachrichten

Facebook erlaubt für einen US-Dollar den Versand von Nachrichten an Nutzer, mit denen man nicht verbunden ist. Dafür landen die Nachrichten dann nicht im Sonstiges-Ordner.

Anzeige

Facebook verschickt Nachrichten an seine Mitglieder gegen Bezahlung. Das gab der Betreiber des weltgrößten sozialen Netzwerks im Blog des Unternehmens bekannt. "Dieser Test gibt einer kleinen Anzahl von Menschen die Möglichkeit, dafür zu bezahlen, dass Nachrichten (Messages) im Postfach (Inbox) statt im Ordner 'Sonstiges' (Other) ankommen, auch wenn sie mit dem Empfänger nicht verbunden sind."

Der Test richte sich an Menschen, die andere erreichen wollten, die bei Facebook über ein Event geschrieben hätten oder an Personen auf Jobsuche. Mit der Bezahlung könne die Wichtigkeit der Nachricht unterstrichen werden. Die Routing-Funktion für die Inbox werde nur in den USA verfügbar sein und dürfe für eine Zielperson nur einmal pro Woche genutzt werden.

Sogar viele versierte Facebook-Nutzer kennen jedoch den Ordner "Sonstiges" in ihrem Postfach gar nicht und haben noch nie hineingesehen.

Das IT-Branchenmagazin Cnet berichtet, dass jede bezahlte Nachricht einen US-Dollar koste. Ein Facebook-Sprecher sagte Cnet, dass dies auch eine Möglichkeit für Meinungsforscher sein könnte, mit Facebook-Mitgliedern in Kontakte zu treten. Markeninhaber hätten diese Funktion bisher noch nicht nutzen können.

Eine Milliarde Menschen nutzten das soziale Netzwerk Facebook aktiv. Das teilte Gründer Mark Zuckerberg in einer Stellungnahme Anfang Oktober 2012 mit. Wenn Facebook von aktiven Nutzern spricht, dann sind damit Mitglieder gemeint, die sich mindestens einmal im Monat mit einem eigenen Account bei dem sozialen Netzwerk anmelden. Bei einer Weltbevölkerung von sieben Milliarden Menschen ist das jeder siebte.


Lala Satalin... 23. Dez 2012

...Kapitalistenschweine kommen...

__destruct() 23. Dez 2012

Was hat das mit dem Thema zu tun? Hier geht es um den Osterhasen und darum, ob FB die...

M.Kessel 22. Dez 2012

"Kunden" sind in Facebook die Ware. Mehr muß man dazu nicht sagen.

Anonymer Nutzer 22. Dez 2012

Wie lautet denn Deine Facebookemailadresse? Kann ich auch so: http://profile.ak.fbcdn...

BLi8819 22. Dez 2012

Ein Unternehmen will Geld machen :-O Hätte ich jetzt nie gedacht.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Projekt Blended Learning
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. System Engineer Senior (m/w)
    Wacker Chemie AG, München
  4. IT Mitarbeiter/-in Service Desk
    UBL Informationssysteme GmbH über Personalberatung ExIntern GmbH, Neu Isenburg

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Dragon Age: Inquisition PC
    9,99€ (+ 2,99€ Versand ohne Prime)
  2. NEU: Far Cry Primal (Key)
    39,95€
  3. VORBESTELLBAR: Tom Clancy's: The Division [PC Code - Uplay]
    54,45€ - Release 8. März

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  2. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  3. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash

  4. TV-Kabelnetz

    Ausfall für 30.000 Haushalte bei Unitymedia

  5. Nordrhein-Westfalen

    Mehrere Krankenhäuser von Malware befallen

  6. Erneuerbare Energien

    Brennstoffzelle produziert Strom oder Wasserstoff

  7. Fitness-Apps

    Asics kauft Runkeeper

  8. Silicon Photonics

    Nanodraht-Laser sollen optische Chips wirtschaftlich machen

  9. Fallout 4

    Überarbeiteter Überlebensmodus und größere Sichtweite

  10. Gesetz beschlossen

    US-Kongress verbietet Steuer auf Internetzugang



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Forscher entdecken 900 neue Galaxien
  2. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  3. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben

Eizo Foris FS 2735 im Test: Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor
Eizo Foris FS 2735 im Test
Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte
  1. Standalone Google soll eigenständige VR-Brille planen
  2. AVM Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
  3. Snapdragon Qualcomm zeigt neuen 14nm-FinFET-Chip und ein Wearable-SoC

  1. Re: 50/60Hz-Problematik und 24p gelöst?

    robinx999 | 21:27

  2. Re: inb4

    urghss | 21:24

  3. Re: Die gute alte Zeit kommt zurück.

    Moe479 | 21:22

  4. Re: Selbst die Amis haben kapiert, dass Holz mist...

    blubberer | 21:16

  5. Re: Was würdet ihr dafür ausgeben?

    Schrödinger's... | 21:15


  1. 18:25

  2. 18:16

  3. 17:46

  4. 17:22

  5. 17:13

  6. 17:07

  7. 16:21

  8. 15:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel