Abo
  • Services:
Anzeige
Golem.de unplugged
Golem.de unplugged (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

In eigener Sache: Golem.de offline und unplugged

Akkulaufzeit unbegrenzt, das Display biegsam und blickwinkelstabil: Golem.de hat sein erstes Heft am Kiosk. "Android verstehen" richtet sich an jene, die mit Android bereits vertraut sind, aber noch mehr aus ihrem Smartphone herausholen wollen.

Anzeige

Ab dem 1. Oktober ist unser erstes Schwerpunktheft "Android verstehen" im Kiosk erhältlich. Googles Betriebssystem haben wir als Thema ausgewählt, da Android nicht nur das führende System bei Smartphones ist, sondern auch den meisten Raum für Hacks und technische Spielereien bietet.

  • Das erste Druckwerk von Golem.de: das Heft Android verstehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Das erste Druckwerk von Golem.de: das Heft Android verstehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Wir gehen den Fragen nach: Wie können sich neugierige Nutzer Android zueigen machen und damit experimentieren, um es ihren Bedürfnissen anzupassen? Wie können sie mehr aus Android herausholen und damit Dinge umsetzen, die weit über E-Mail, Telefonie und Surfen hinausgehen? Dabei spielen die Themenkomplexe Rooting, ROMs, Verschlüsselung, Sicherheit und Tuning eine wichtige Rolle. Des Weiteren werden neue Techniken bei Prozessoren, Displays und Akkus diskutiert, die für zukünftige Entwicklungen relevant sind. Schließlich wird die Android-Welt aus Entwicklerperspektive beleuchtet und erklärt, wie man selbst Apps programmiert und was dafür notwendig ist.

Kurz gefasst hilft unser Handbuch dabei, Android besser zu verstehen. Es vermittelt die Grundlagen, um über die Alltagsanwendungen hinaus tiefer in die Android-Welt einzutauchen.

Mit "Android verstehen" hat Golem.de zum ersten Mal ein eigenes Heft kreiert. Was anachronistisch anmuten mag, hat einen guten Grund: Wir wollen mit dem gedruckten Magazin jene IT- und Technikbegeisterten erreichen, die uns online noch nicht lesen.

Das werbefreie Magazin "Android verstehen" ist im Einzelhandel am Kiosk erhältlich. Es kann auch im Online-Shop des Computec-Verlags sowie bei Amazon geordert werden.

Nachtrag vom 2. Oktober 2014, 13:45 Uhr

Die Digitalversion von "Android verstehen" ist nun auch über die Computec-Kiosk-App oder die PCGH-App verfügbar.


eye home zur Startseite
MrReset 30. Okt 2014

Gibt es die digitale Version auch ohne DRM? Also als einfaches ePub oder PDF?

Cuioma 09. Okt 2014

Hallo, ich hab euer Magazin bei Amazon bestellt und bekommen und muss sagen, gefällt mir...

serra.avatar 05. Okt 2014

Naja Werbung in Heften ist mir ertsmal auch egal, kann man ja perfekt überblättern...

Anonymer Nutzer 04. Okt 2014

Gegen Werbung in eigener Sache hab ich gar nichts, sofern das nicht ausartet. Ich wollte...

xSynth 03. Okt 2014

Cool :D Ich habe sehr bald vor ein wenig an einem RPG zu arbeiten (so ein Spiel gab es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care GmbH, Bad Homburg
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. Lechwerke AG, Augsburg
  4. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  2. Android Wear 2.0 Erste neue Smartwatches kommen von LG
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Verkaufsarguement?

    violator | 19:00

  2. Re: Russland der Feind?

    slead | 18:59

  3. Re: Mmmmh, 30 FPS

    surpriseurdead | 18:56

  4. Jetzt fragt man sich warum die Uhren der...

    schily | 18:55

  5. Re: Ekelhafte Firma

    slead | 18:55


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel