Abo
  • Services:
Anzeige
Lodsys meldet Erfolge.
Lodsys meldet Erfolge. (Bild: Lodsys/Screenshot: Golem.de)

In-App-Purchase-Patente: 150 Firmen beugen sich Lodsys' Patentansprüchen

Lodsys meldet gleich zwei Erfolge. Zum einen wurde ein Anspruch für eines seiner Patente bestätigt, zum anderen beugen sich anscheinend zunehmend Firmen dem Druck und lizenzieren Patente der Firma, um einem Rechtsstreit aus dem Weg zu gehen.

Der Patentinhaber Lodsys vermeldet einen Erfolg. Nicht etwa durch Patentstreitigkeiten und gerichtliche Auseinandersetzungen, sondern rein durch die Drohgebärde, die dadurch indirekt entsteht. Mehr als 150 Entwicklerfirmen haben das Patentportfolio von Lodsys lizenziert, wie die Firma meldet. Insgesamt sollen etwa 80 Prozent das Risiko eines Rechtsstreits mit Lodsys direkt vermieden haben. Offenbar reichte die Gefahr eines Rechtsstreits, um einen Großteil der Firmen zu überzeugen.

Anzeige

Außerdem meldet das Unternehmen einen Erfolg beim Patent 7.222.078 und dem dort genannten Claim 24. Der wurde vom US-Patentamt USPTO bestätigt. Dabei geht es um Zwei-Wege-Interaktionen bei Geldtransfers. Laut Lodsys ist dieser Anspruch für die In-App-Purchase-Thematik wichtig. Die Firma zeigt sich zudem zuversichtlich, dass auch andere Ansprüche bestätigt werden.

Die beiden Blogeinträge von Lodsys kommen überraschend. Gleich zwei Postings wurden am gestrigen 8. Oktober 2012 abgesetzt. Zuletzt meldete sich das Unternehmen im Mai 2011 per Blog zu Wort.

Lodsys steht unter Druck durch verschiedene Firmen. So geht beispielsweise seit über einem Jahr Apple, Lizenznehmer der Patente, aktiv gegen die Patentfirma vor und darf in Verfahren eingreifen, die Lodsys gegen App-Entwickler anstrebt. Urteile sind wohl erst für das Jahr 2013 zu erwarten.

Apple ist der Meinung, dass die Lizenzierung der Patente auch die im App Store aktiven Entwickler abdeckt, da diese 30 Prozent der Einnahmen an Apple abgeben. Lodsys hingegen will nicht nur von Apple Lizenzgebühren, sondern auch von den App-Entwicklern.

Da Lodsys auch Kunden von Oracle zu Lizenzierungen drängt, versucht auch dieser Konzern, seine Kunden zu schützen.


eye home zur Startseite
ten-th 09. Okt 2012

Diese Patente sind eigentlich ein Witz, wenn man diese durchliest. Man kann fast nicht...

Trockenobst 09. Okt 2012

Dieses Patent wurde anscheinend 2003 eingereicht, aber 2007 erst erteilt. Damit ist...

mimimi 09. Okt 2012

Wohl musst du aber Lizenzkosten als Taxifahrer zahlen, wenn du mit diesem Auto Geld...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GDS mbH, Landshut
  2. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Hamburg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Warum will das jemand?

    root666 | 05:42

  2. Re: Selbstverständlich muss es markenübergreifende

    maxule | 04:31

  3. Re: Erstaunliches Line-Up für das erste Jahr...

    unbekannt. | 04:10

  4. Ungenügender Umgang mit Subprime-Krediten

    Pjörn | 03:09

  5. Re: SMS nicht archivierbar?

    Pjörn | 03:02


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel