Imverter: Exotische Grafik- und Fotodateitypen online umwandeln
Imverter (Bild: Reasoft)

Imverter Exotische Grafik- und Fotodateitypen online umwandeln

Wem die notwendigen Programme zum Öffnen von exotischen Foto- und Grafikdateien fehlen, kann Rohdaten, Vektorformate und Postscript-Dateien über den Webdienst Imverter in gebräuchliche Dateiformate umwandeln.

Anzeige

Der Webdienst Imverter (für Image conVerter, auf Deutsch Bildumwandler) ermöglicht den Upload von rund 500 Dateiformaten inklusive einiger Kamerarohdaten (PEF, CR2, NEF, ARW), Vektorgrafiken (Corel Draw CDR, SVG, Autodesk AutoCAD DXF), Postscript-Dateien (PDF, Adobe AI, EPS) und zahlreichen anderen, seltenen Dateitypen.

  • Imverter (Bild: Reasoft)
  • Imverter (Bild: Reasoft)
Imverter (Bild: Reasoft)

Darauf kann der Anwender dann je nach Verwendungszweck über ein Dropdown auf der Benutzeroberfläche Grafikdateien wie JPEG, PNG, GIF, TIFF, BMP und PDFs erzeugen lassen.

Bei einem kurzen Test von Golem.de zeigte sich, dass das Tool relativ gut auch mit Rohdaten von Digitalkameras umgehen kann. In den JPEGs, die in hoher Qualität ausgegeben werden, fehlen allerdings die Exif- und IPTC-Datenfelder.

Im Hintergrund des Dienstes arbeitet der Reaconverter des Unternehmens Reasoft, das damit auf sein Hauptprodukt aufmerksam machen will, das im Stapelbetrieb gleich mehrere Dateien in die gewünschten Zielformate umwandeln kann, während der Onlinedienst Imverter nur jeweils den Upload eines einzelnen Bildes pro Durchgang ermöglicht. Der Reaconverter ist für Windows erhältlich und kann über die Kommandozeile, aber auch über eine grafische Benutzeroberfläche verwendet werden.


IchBinBobbin 01. Nov 2012

Es ist ja sicherlich nett gemeint, dass die online eine kostenlose Umwandlung anbieten...

nev03 01. Nov 2012

Geht doch nix über den guten alten GraphicConverter für OSX http://www.lemkesoft.de...

Kommentieren


Webwork-Tools / 23. Nov 2012

imverter: Grafiken und Fotos online umwandeln



Anzeige

  1. Security- und Netzwerktechniker (m/w)
    BAGHUS GmbH, München
  2. IT-Systemanalytiker (m/w)
    Schuberth Group, Magdeburg
  3. Software Engineer (m/w) Schwerpunkt: Aufsichtliches Meldewesen
    Schwäbisch Hall Kreditservice AG, Schwäbisch Hall
  4. Scrum Master (m/w)
    NEMETSCHEK Allplan Systems GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Paketverfolgung live

    Paketdienst DPD will auf 30 Minuten genau liefern

  2. Internetzugang

    Chinesen nutzen mehr Smartphones als PCs

  3. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  4. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  5. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  6. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  7. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  8. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  9. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  10. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

    •  / 
    Zum Artikel