Imverter Exotische Grafik- und Fotodateitypen online umwandeln

Wem die notwendigen Programme zum Öffnen von exotischen Foto- und Grafikdateien fehlen, kann Rohdaten, Vektorformate und Postscript-Dateien über den Webdienst Imverter in gebräuchliche Dateiformate umwandeln.

Anzeige

Der Webdienst Imverter (für Image conVerter, auf Deutsch Bildumwandler) ermöglicht den Upload von rund 500 Dateiformaten inklusive einiger Kamerarohdaten (PEF, CR2, NEF, ARW), Vektorgrafiken (Corel Draw CDR, SVG, Autodesk AutoCAD DXF), Postscript-Dateien (PDF, Adobe AI, EPS) und zahlreichen anderen, seltenen Dateitypen.

  • Imverter (Bild: Reasoft)
  • Imverter (Bild: Reasoft)
Imverter (Bild: Reasoft)

Darauf kann der Anwender dann je nach Verwendungszweck über ein Dropdown auf der Benutzeroberfläche Grafikdateien wie JPEG, PNG, GIF, TIFF, BMP und PDFs erzeugen lassen.

Bei einem kurzen Test von Golem.de zeigte sich, dass das Tool relativ gut auch mit Rohdaten von Digitalkameras umgehen kann. In den JPEGs, die in hoher Qualität ausgegeben werden, fehlen allerdings die Exif- und IPTC-Datenfelder.

Im Hintergrund des Dienstes arbeitet der Reaconverter des Unternehmens Reasoft, das damit auf sein Hauptprodukt aufmerksam machen will, das im Stapelbetrieb gleich mehrere Dateien in die gewünschten Zielformate umwandeln kann, während der Onlinedienst Imverter nur jeweils den Upload eines einzelnen Bildes pro Durchgang ermöglicht. Der Reaconverter ist für Windows erhältlich und kann über die Kommandozeile, aber auch über eine grafische Benutzeroberfläche verwendet werden.


IchBinBobbin 01. Nov 2012

Es ist ja sicherlich nett gemeint, dass die online eine kostenlose Umwandlung anbieten...

nev03 01. Nov 2012

Geht doch nix über den guten alten GraphicConverter für OSX http://www.lemkesoft.de...

Kommentieren


Webwork-Tools / 23. Nov 2012

imverter: Grafiken und Fotos online umwandeln



Anzeige

  1. Remote Services & Servicetoolmanager (m/w)
    über ANJA KISSLING PERSONALBERATUNG, Region Zollernalb
  2. Web & Mobile Applications Developer (m/w)
    Maenken Kommunikation GmbH, Köln
  3. Software Ent­wickler (m/w) C++
    Synatec GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart, Salzgitter
  4. IT-Organisationsentwickler/-- in
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Google Kamera

    Androids Kamera-App mit Lens Blur im Play Store erhältlich

  2. Nokia X mit Android im Test

    Windows Phone in Schlecht

  3. Startup

    Uber macht in Berlin trotz Verbot weiter

  4. Qt Creator

    iOS-Unterstützung ist nicht mehr experimentell

  5. Sicherheit

    Google knackt eigene Captcha-Abfragen

  6. Deutscher Computerspielpreis

    Eklat um Serious Games

  7. Energie

    Atomkraftwerk soll auf Tsunami surfen

  8. Onlineportal

    Konkrete Spielerzahlen auf Steam

  9. Smartphone

    LGs Odin-SoC für das G3 geht in die Serienfertigung

  10. Google

    Chrome Remote Desktop als Android-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel