Echtzeitlösung auf Basis von Hadoop
Echtzeitlösung auf Basis von Hadoop (Bild: Cloudera)

Impala Echtzeitabfragen mit Hadoop

Der Hadoop-Spezialist Cloudera hat mit Impala eine Lösung für Echtzeitabfragen auf Hadoop und HBase vorgestellt. Die Abfragen werden in SQL formuliert und sollen zehnmal schneller sein als mit Hive/Mapreduce.

Anzeige

Schnelle Ergebnisse auf Abfragen in SQL verspricht Cloudera mit Cloudera Enterprise RTQ. Die Software basiert auf Clouderas Open-Source-Projekt Impala, mit dem sich Daten in Echtzeit aus HDFS (Hadoop Distributed File System) und HBase auswerten lassen.

Cloudera will mit der neuen Lösung neue Einsatzgebiete für Hadoop erschließen, das ursprünglich als Offlinesystem für Batch-Verarbeitung ausgelegt war. Dabei soll Impala eine skalierbare, verteilte Query-Engine für Hadoop bereitstellen.

Entwickelt wurde Impala maßgeblich von Marcel Kornacker, der zuvor bereits einer der Architekten von Googles neuer Datenbank F1 war. Letztendlich erzeugt Impala ein flexibles Datenmodell, um effizienter als klassische Data-Warehouses mit komplexeren Daten umgehen zu können. Die Abfragen werden dabei mit SQL gestellt, die Daten liegen entweder in HDFS oder HBase vor. Abfragen mit Impala sollen durchschnittlich zehnmal schneller sein als mit Hive/Mapreduce.

Cloudera stellt Impala unter der Apache-Lizenz als Open Source zur Verfügung. Zudem hat Cloudera drei der Hauptentwickler von Apache HBase eingestellt, damit diese Clouderas Entwicklungen im Bereich Impala und HBase der Community zugänglich machen. Cloudera-Gründer Jeff Hammerbacher erklärte Impala zum aufregendsten Open-Source-Projekt seit Hadoop.


schap23 24. Okt 2012

Interessant. Hadoop wurde doch immer bei der NoSQL-Bewegung genannt. Nun kann man da also...

Kommentieren



Anzeige

  1. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. IT-Consultant HP PPM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Mobile Developer (m/w)
    Mobile Software AG, München
  4. IT-Berater Regulatory and Quality Systems (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad-Homburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel