Imaging: Fünf Jahre Haft für Anführer einer Release-Gruppe
(Bild: US-Justizministerium)

Imaging Fünf Jahre Haft für Anführer einer Release-Gruppe

Der Chef einer US-Release-Gruppe muss wegen Verletzung des Urheberrechts für längere Zeit ins Gefängnis. Alle Imaging-Mitglieder hatten ein Geständnis abgelegt.

Anzeige

Der Chef der Release-Gruppe Imaging ist zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Jeramiah P. plädierte laut US-Justizministerium der gewerbsmäßigen Urheberrechtsverletzung für schuldig. Seine Gruppe habe illegale Angebote für Filme, Musik und Spiele im Internet gemacht.

Richterin Arenda Wright Allen verhängte am 3. Januar 2013 die Strafe. Der 40-jährige Perkins steht zudem drei Jahre unter Aufsicht und muss 15.000 US-Dollar Entschädigung bezahlen. Seine Release-Gruppe nutzte Infrarotaufnahmegeräte, spezielle Empfänger und Camcorder, um Filme in Kinos zu kopieren. Die Inhalte wurden dann aufbereitet und neu abgemischt.

Der Verband der US-Filmindustrie MPAA (Motion Picture Association of America) nannte Imagine die produktivste "Release-Gruppe, die von September 2009 bis September 2011" im Internet aktiv war.

Drei weitere Mitglieder der Gruppe wurden bereits im November 2012 nach Schuldeingeständnissen verurteilt, ein fünfter, Javier E. F., hat im März 2013 Prozesstermin. Gregory C. erhielt drei Jahre und und vier Monate Haft, Sean L. muss für 23 Monate und Willie L. für 30 Monate ins Gefängnis.

Eines der Ziele der Gruppe war, die Filme immer vor der Verfügbarkeit auf DVD online bereitzustellen. Imagine mietete dafür Server in den USA, Frankreich und Kanada und hostete Webseiten wie unleashthe.net, die Mitgliedsprofile, Torrent Tracker, Diskussionsforen, Nachrichtenboards und eigene Verhaltensregeln boten.

Der Gründer und Chef des illegalen Filmportals Kino.to war am 14. Juni 2012 vom Landgericht Leipzig zu vier Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht blieb damit im untersten Strafrahmen. Dirk B. musste zudem an den Staat bis zu 3,7 Millionen Euro abführen, die er über meist betrügerische Werbung wie Abofallen, Adware zum Unterschieben von Trojanern, Sportwetten und Onlineglücksspielen über seine spanische Firma eingenommen hat.


xy-chromosom 08. Jan 2013

ich hab auch grad mal bei amazon geguckt und komm teils zu viel geringeren...

Anonymer Nutzer 06. Jan 2013

http://www.welt.de/regionales/hamburg/article108649680/Kindesmissbrauch-Haft-fuer-Ex-Kanu...

beaver 04. Jan 2013

Ich bemitleide die, die so einen abgefilmten Schrott als "gute Releases" betiteln. Und...

Phreeze 04. Jan 2013

steht auch so im Text, ausser oben irgendwo steht imaging. Der Name steht auch anfangs...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker (m/w)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. Mitarbeiter/-in für den Bereich mobile Endgeräte
    Deutsche Bundesbank, München
  4. Support Mitarbeiter Anwendungssupport/IT-Consult- ant Trainee (m/w)
    FirstProject Consulting GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: 3 Blu-rays für 12 EUR
    (u. a. Der große Crash - Margin Call, Hostage - Entführt u. Metro - Im Netz des Todes)
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Das erstaunliche Leben des Walter Mitty, 96 Hours, Hänsel und Gretel: Hexenjäger u. R.E.D...
  3. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Man of Steel, Der große Gatsby, Ohne Limit, Inception)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  2. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  3. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  4. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  5. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  6. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  7. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  8. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  9. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  10. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

  1. Re: "begann man dann damit, den Code aufzuräumen"

    Wurzelgnom | 00:52

  2. Re: Ähnlich wie Diablo 3 ?

    twothe | 00:52

  3. Re: Kein Multiplayer ? Solo RPG ?

    quineloe | 00:51

  4. Re: Das ist nur eine Meinung

    Luke321 | 00:47

  5. Re: Gekauft, getestet, für mittelmäßig befunden

    twothe | 00:45


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel