Anzeige
Titel des aktuellen Videos von Anonymous
Titel des aktuellen Videos von Anonymous (Bild: Anonymous)

"Ihr könnt mit uns rechnen": Anonymous kündigt Aktionen für 2013 an

Titel des aktuellen Videos von Anonymous
Titel des aktuellen Videos von Anonymous (Bild: Anonymous)

Die Proteste gegen Acta und Hackerangriffe auf das Militär in Israel sind Teil eines Jahresrückblicks von Anonymous. Auch im neuen Jahr sollen die Aktionen weitergehen. "Wir sind immer noch da", hieß es.

Die Hacktivisten-Gruppe Anonymous hat in einem Video neue Aktionen angekündigt und einen Rückblick auf das Jahr 2012 geliefert. Einige der Protestformen wie die Angriffe auf Regierungsserver in Syrien würden weiterlaufen. "Wir sind immer noch da", hieß es.

Anzeige

Das Video mit dem Titel "Ihr könnt 2013 mit uns rechnen" zeigt Fernsehberichte zu der Anonymous-Aktion wegen der Schließung des Sharehosters Megaupload gegen das US-Justizministerium, das FBI, die Musikkonzerne und den Verband der US-Filmindustrie Motion Picture Association of America (MPAA).

In weiteren Nachrichtenausschnitten sind die Angriffe auf syrische Regierungswebserver, gegen die israelische Regierung wegen der Angriffe auf Palästinenser in Gaz und auf die Westboro Baptist Church dokumentiert. Die Sekte hatte zu Protesten während des Begräbnisses der Opfer des Amoklaufs an der Sandy Hook Elementary School unter dem Motto "Gott hat den Schützen geschickt" aufgerufen. Die ermordeten 28 Menschen, darunter 20 Kinder, seien dem Gericht des christlichen Gottes zum Opfer gefallen, weil in den USA die Ehe von Homosexuellen möglich sei. Anonymous hatte daraufhin die Hasspredigerwebsite GodHatesFags.com gehackt. Die Sekte hatte früher bereits angekündigt, die abgesagte Koranverbrennung des Hasspredigers Terry Jones fortzusetzen.

Auch die erfolgreichen Massenproteste gegen Acta sind Teil des Jahresrückblicks. Die genannten Aktionen seien nur einige Beispiele für die Aktivitäten des Hackerkollektivs, das in dem Video dazu aufforderte, Anonymous beizutreten.

Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Clubs, sagte im Mai 2012, dass Anonymous eine klare ethische Grundlage brauche, mit der Aktivisten des Kollektivs letztendlich klare Entscheidungen treffen könnten, ob Aktionen gut oder schlecht sind.


eye home zur Startseite
homilolto 12. Jan 2013

Da bin ich zwar anderer Meinung, aber nun gut.

Anonymer Nutzer 04. Jan 2013

trailer for Windows 8 ?

Ben Dover 03. Jan 2013

Man kann auch mit nem messer ammoklaufen, bomben bauen etc wie gesagt es gibt gründe...

b1nary 03. Jan 2013

Meine Neugierde ist erweckt, wie gehts hier weiter?

frankfranconi 03. Jan 2013

"The number one most influential person of 2012 is the hacktivist group Anonymous". Haha...

Kommentieren



Anzeige

  1. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  2. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  3. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  4. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Kleiner Verbesserungsvorschlag an die Redaktion

    mwo (Golem.de) | 06:25

  2. Re: Warum ist Eyeo gut, weil Adblocker gut sind?

    Rulf | 06:14

  3. sind wir hier bei der Bild oder was?

    mitch77 | 06:14

  4. Re: Notoperation...

    User_x | 05:36

  5. Re: wirkt Werbung?

    User_x | 05:29


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel