Abo
  • Services:
Anzeige
IG Metall: Erstmals seit 5 Jahren real mehr Geld für IT-Festangestellte
(Bild: IG Metall)

IG Metall: Erstmals seit 5 Jahren real mehr Geld für IT-Festangestellte

35.500 Gehälter aus 160 IT-Betrieben hat die IG Metall zusammengetragen und analysiert. Demnach stieg das Gehalt der Beschäftigten, deren Zahl laut Bitkom im Jahr 2014 auf 927.000 anwachsen soll.

Anzeige

Erstmals seit fünf Jahren verzeichnet die IT-Branche in Deutschland einen realen Zuwachs beim Einkommen für Festangestellte. Das ist das Ergebnis der aktuellen ITK-Entgeltanalyse der IG Metall, die die Gewerkschaft zur Cebit 2014 veröffentlicht hat. Danach sind die Jahresgehälter in der ITK-Branche 2013 um durchschnittlich 3,3 Prozent gestiegen. Damit liege die Erhöhung erstmals seit fünf Jahren über der Inflationsrate und bringe einen Reallohnzuwachs für die Beschäftigten, so die Arbeitnehmerorganisation.

In tarifgebundenen Betrieben stiegen die Entgelte um durchschnittlich 4 Prozent. In nicht tarifgebundenen Unternehmen wurden die Festgehälter nach dem Bericht um durchschnittlich 2,4 Prozent angehoben.

"Die neuen Tarifabschlüsse in der Branche und in der Metall- und Elektroindustrie hatten eine Sogwirkung für die gesamte ITK-Branche", sagte Christiane Benner, für die Branche zuständiges geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. Mit dem im vergangenen Jahr für Atos abgeschlossenen Tarifvertrag will die IG Metall, die für gut 300.000 Beschäftigte der ITK-Branche zuständig ist, einen tarifpolitischen Standard in der Branche gesetzt haben.

Dennoch verschlechterten sich die Beschäftigungsbedingungen durch die fortschreitende Digitalisierung und den damit verbundenen Druck auf viele Beschäftigte, ständig verfügbar zu sein. Die Entgeltanalyse der IG Metall basiert auf knapp 35.500 Entgeltdaten aus 160 Betrieben.

Die Ausbildungsvergütungen stiegen mit durchschnittlich 11,1 Prozent laut der ITK-Entgelterhebung besonders stark. "Leider stagniert die Zahl von neuen Ausbildungsverträgen in IT-Berufen seit Jahren", sagte Benner.

Der IT-Branchenverband Bitkom hatte zur Cebit seine neue Prognose für das Wachstum des deutschen ITK-Marktes bekanntgegeben. Der Umsatz mit Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik soll demnach 2014 um 1,7 Prozent auf 153,4 Milliarden Euro steigen. "Das Geschäft mit Software und Dienstleistungen, wie auch die Umsätze mit Smartphones und Tablets, wachsen überdurchschnittlich, Sprachdienste haben es weiterhin schwer", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Im laufenden Jahr wolle die IT-Branche mindestens 10.000 zusätzliche Stellen schaffen. Damit würde die Zahl der Arbeitsplätze auf 927.000 steigen.


eye home zur Startseite
Sector7 22. Dez 2014

Auch wenn der fred ur alt ist will ich das so nicht stehengelassen wissen. Aus meiner...

elgooG 12. Mär 2014

Du interpretierst hier sehr viel Unsinn rein. Man muss kein Selbstdarsteller sein um...

McFly 12. Mär 2014

Zeige mir eine Entgeltabrechnung von einem der von einem "großen Unternehmen" kommt und...

wusalioho 11. Mär 2014

auf den kündigungsschutz musste dann schon verzichten ;) die hohen löhne und niedrige...

DrWatson 11. Mär 2014

http://www.heise.de/ct/artikel/Wer-verdient-wie-viel-Teil-1-Angestellte-1975270.html



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Raum Hamburg
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. über Robert Half Technology, Großraum Düsseldorf
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  2. 299,00€
  3. 448,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  2. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  3. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  4. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  5. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  6. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  7. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  8. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  9. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  10. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

  1. Re: Blaues Licht? - Wohl kaum.

    AlexanderSchäfer | 10:22

  2. Re: Wieder dieser SUV Mist

    moppi | 10:21

  3. Re: So eine Verschwendung von Steuergeldern

    marcelpape | 10:16

  4. Re: Achja:

    Emulex | 09:54

  5. Re: Das Auto könnte locker 600km schaffen...

    Niaxa | 09:53


  1. 09:02

  2. 08:01

  3. 19:24

  4. 19:05

  5. 18:25

  6. 17:29

  7. 14:07

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel