iFixit: Surface Pro schlechter zu reparieren als das iPad 4
Surface Pro in Einzelteilen (Bild: iFixit)

iFixit Surface Pro schlechter zu reparieren als das iPad 4

Die Bastler von iFixit haben das Surface Pro auseinandergenommen und nicht schlecht gestaunt, als sie 90 Schrauben vorfanden. Wegen des massiven Klebstoffeinsatzes und der großen Gefahr, beim Auseinandernehmen das Tablet zu beschädigen, bekam das Tablet eine schlechte Reparaturnote.

Anzeige

Das Microsoft Surface Pro bekam von den Profibastlern von iFixit nur 1 von 10 möglichen Punkten für seine mangelnde Reparaturfreundlichkeit. Beim Auseinandernehmen des kompakten Rechners besteht nach Aussagen von iFixit eine hohe Gefahr, das Gerät zu zerstören. Bastler sollten eher nicht versuchen, ein Surface Pro zu öffnen, warnt iFixit.

IFixit fand beim Auseinandernehmen 90 Schrauben, die das Surface Pro zusammenhalten. Schon beim Öffnen des Gehäuses besteht das Risiko, wichtige Kabel zu zerreißen. Das Display selbst, das am ehesten Gefahr läuft, im Alltag beschädigt zu werden, ist extrem schwer auszubauen und zu ersetzen. Es ist fest verklebt und muss mit einer Heißluftpistole erwärmt und dann vorsichtig abgezogen werden. Generell kritisierten die Bastler, dass sehr viel Klebstoff im Surface Pro verwendet wird, was den Austausch einzelner Komponenten erheblich erschwert. Auch der Akku, der wie bei allen Geräten ein Verschleißteil ist, wurde eingeklebt. Verlötet ist er jedoch nicht, weshalb schließlich auch der Ausbau gelang.

Im Inneren des Tablets fand iFixit wenig Überraschendes. Zwei winzige Lüfter sorgen für die Kühlung des i5-Prozessors von Intel. Als SSD wird beim 64-GByte-Modell eine 1,8 Zoll große Micron RealSSD C400 eingesetzt, die eine Lesegeschwindigkeit von 500 MByte/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 95 MByte pro Sekunde aufweist. Sie lässt sich theoretisch ersetzen, aber iFixit warnt, dass man beim Öffnen des Gehäuses das Tablet kaputt machen kann. Der Akku von LG mit 42 Wh arbeitet mit 7,4 Volt und erreicht 5.676 mAh. Beim iPad 4 sind es zum Vergleich 43 Wh bei 3,7 Volt.

Im Vergleich zum Surface Pro ist das iPad 4 von Apple sogar etwas leichter zu reparieren, obwohl es von iFixit nur 2 Punkte von 10 möglichen bekam. Das Surface RT von Microsoft, das iFixit ebenfalls auf seine Reparaturfreudlichkeit prüfte, erhielt mit einer 4 eine deutlich höhere Punktzahl als das Surface Pro.


Hu5eL 19. Feb 2013

Bootzeiten? Mein Nexus 4 oder die mir bekannten iPhone 5 booten alle in etwa der gleichen...

Hu5eL 19. Feb 2013

Take Care, we got some Trolls over there

Moe479 17. Feb 2013

denke ich auch, dass es ohne klebstoff geht, 60 schräubchen sollten eine menge zusammen...

ichbert 16. Feb 2013

Du weisst wer oder was iFixit für eine Seite ist? Anscheinend nicht....die juckt das...

Tuxianer 14. Feb 2013

Und diese G.- & S.-Schreiberei hat Ihnen bitte wer attestiert? Ich lese hier nicht jede...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  2. Application Manager Customer Relations & Pricing (m/w)
    zooplus AG, Munich
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel