Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung Gear Live in Einzelteilen
Samsung Gear Live in Einzelteilen (Bild: iFixit)

iFixit: Samsung Gear Live mit schlecht reparierbarem Display

Die Profibastler von iFixit haben sich Samsungs neuer Smartwatch Gear Live angenommen und diese in ihre Einzelteile zerlegt. Der Akkutausch funktioniert einfach, während bei einem Displaydefekt die Uhr wohl ein Totalschaden wäre.

Anzeige

Die Samsung Smartwatch Gear Live ist nach Ansicht der Bastler von iFixit leicht zu warten. Der Gehäusedeckel lässt sich einfach entfernen und gibt den Blick auf das Innere frei, das durch mehrere Dichtringe gegen das Eindringen von Wasser geschützt ist. Lediglich ein Werkzeug zum Aufdrücken und einen T5-Schraubendreher benötigt derjenige, der die Uhr öffnen möchte.

  • Samsung Smartwatch Gear Live (Bild: iFixit)
  • Samsung Smartwatch Gear Live (Bild: iFixit)
  • Samsung Smartwatch Gear Live (Bild: iFixit)
Samsung Smartwatch Gear Live (Bild: iFixit)

Der winzige Akku lässt sich herausnehmen und leicht ersetzen, wenn er am Ende seiner Lebensdauer angekommen ist.

Auch das Uhrenarmband kann problemlos getauscht werden, wenn es einmal defekt sein sollte. Einige sehr kleine und auf flexiblen Leiterbahnen aufgebrachte Bausteine können dabei allerdings leicht zerstört werden.

Wenn jedoch das Uhrendisplay kaputt gegangen oder sein Glas verkratzt oder gesprungen sein sollte, dann ist die Smartwatch Gear Live wohl ein Totalschaden, denn das Display ist mit dem Glas verbunden und auch noch in das Uhren-Chassis eingeklebt. iFixit hat gar nicht versucht, es herauszunehmen, weil es mit großer Wahrscheinlichkeit zerbrechen würde.

Die Samsung Gear Live mit Android Wear scheint ein weiteres Problem zu haben, wie die Website Mobiflip berichtet. Bei denjenigen, die die Uhr bei der Google I/O Entwicklerkonferenz geschenkt bekamen, ist gelegentlich die Plastikschiene ausgerissen, die das Ladekabel festhält. So hält das Ladekabel nicht mehr, und die Uhr kann nicht mehr geladen werden. Damit wird sie wertlos. Ob es sich hierbei um einen Fehler handelt, der in der Serie korrigiert werden kann, ist nicht bekannt. Die Uhr kostet rund 200 Euro und ist ab sofort erhältlich.

LG hatte bei der G Watch hingegen auf eine Lademöglichkeit gesetzt, die per Magnet festgehalten wird. Dort dürften bauartbedingt keine Abnutzungserscheinungen entstehen.


eye home zur Startseite
jayjay 09. Jul 2014

Nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten, so auch bei Golem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. GK Software AG, Schöneck, Pilsen (Tschechien)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. 122,97€
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...

Folgen Sie uns
       


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Betrifft nur wenige

    HorkheimerAnders | 01:50

  2. Re: Audio?

    Pjörn | 01:48

  3. Re: Nächste Stufe ...

    NukeOperator | 01:35

  4. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    Cok3.Zer0 | 01:20

  5. Re: Aufgepasst, jetzt machen sich wieder Leute...

    ChristianKG | 01:01


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel