Abo
  • Services:
Anzeige
Surface Pro 3 in Einzelteilen
Surface Pro 3 in Einzelteilen (Bild: iFixit)

iFixit: Microsoft Surface Pro 3 praktisch irreparabel

Die Profibastler von iFixit haben versucht, das neue Surface Pro 3 von Microsoft auseinanderzunehmen. Dabei zerbrach ihnen das Displayglas. Unmengen Klebstoff halten auch die inneren Komponenten wie den Akku an ihrem Platz. Nicht einmal der Tausch von Akku oder SSD ist gefahrlos möglich.

Anzeige

Die Bastler von iFixit klagen über die geringe Reparaturfreundlichkeit von Microsofts Surface Pro 3. Die SSD des Tablets könne zwar getauscht werden, aber dabei riskiere man, dass das Tablet beim Öffnen kaputt gehe. iFixit selbst verkauft auch Reparaturwerkzeuge.

  • iFixit zerlegt Surface Pro 3 (Bild: iFixit)
  • Displaybruch beim  Surface Pro 3 (Bild: iFixit)
  • iFixit findet Unmengen Klebstoff im Surface Pro 3. (Bild: iFixit)
Displaybruch beim Surface Pro 3 (Bild: iFixit)

Grund dafür sind große Mengen Klebstoff. Sie müssen langsam und gleichmäßig erwärmt werden, um dann zäh wie Teer zu werden. So lassen sich die Komponenten befreien. Das ist ein übliches Verfahren bei kleinen und vor allem flachen Geräten, doch in diesem Fall zerbrach iFixit dabei das Display-Deckglas. Mit einiger Mühe konnten die Bastler das Surface Pro 3 danach dennoch öffnen. .

Ein nicht unüblicher Reparaturwunsch ist der Austausch des Akkus, doch auch dieser war fest eingeklebt. Beim Versuch, ihn herauszunehmen, verbog er sich, was nicht ganz ungefährlich ist. Im Inneren gab es kaum Überraschungen. Microsoft erschwert das Reparieren aber zusätzlich durch einige ungewöhnliche Schrauben, was bei der Demontage einen gut sortierten Werkzeugkasten voraussetzt.

Die mSATA-SSD HFS128G3AMNB mit 128 GByte Speicherplatz stammt von SK Hynix, und das kombinierte Funkmodul Marvell 88W8897 enthält neben WLAN und Bluetooth außerdem ein NFC-Modul, das von Microsoft aber ungenutzt bleibt. Das Surface Pro 3 unterstützt kein NFC.

Der Lüfter erinnere an ein Notebook-Modell mit integriertem CPU-Kühler, bemerkt iFixit. Sowohl das Motherboard als auch der Kühler unterschieden sich radikal von dem deutlich aufwendigeren Design im Surface Pro 1 und Pro 2.

Angesichts der geringen Reparaturfreundlichkeit vergibt iFixit nur einen Punkt. 10 ist die Maximalpunktzahl. Doch auch die Konkurrenz kam kaum besser weg. Das iPad Air von Apple bekam immerhin 2 Punkte, doch auch hier sorgt der Einsatz von sehr viel Klebstoff für massive Probleme beim Austauschen des Akkus. Auch hier ist die Gefahr groß, das Display beim Öffnen zu beschädigen.


eye home zur Startseite
hylozoik 01. Aug 2014

... in Smartphones & sonstigem Computerzeugs (auch Haushaltsgeräten). Produkte & Firmen...

Anonymer Nutzer 27. Jun 2014

ESL = Energiesparlampe. Natürlich kannst du darunter alles sehen. Im Volksmunde sind...

Anonymer Nutzer 26. Jun 2014

Da sieht man mal wie kurzsichtig und egoistisch die Menschheit ist -.-' Nur an den...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2014

Nöp! :-) Ich hatte schon mehrere Handys und die sind nie in Feuer aufgegangen. Die lagen...

Trollversteher 25. Jun 2014

Ja, natürlich nur eingeschränkt - Dell hatte damals für eine neuere Produktreihe nochmal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. Limbach Gruppe SE, Rüsselsheim
  3. CONJECT AG, Duisburg
  4. gkv informatik, Wuppertal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 16,99€
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Regress? Warum nur ein Zulieferer?

    kommentar4711 | 19:07

  2. Re: Die Ursache soll in den Betriebsbedingungen...

    kommentar4711 | 19:06

  3. Re: Bringt mich auf eine Idee

    HiddenX | 19:06

  4. Re: Verkaufsarguement?

    violator | 19:00

  5. Re: Russland der Feind?

    slead | 18:59


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel