Abo
  • Services:
Anzeige
IExplorer 3.0
IExplorer 3.0 (Bild: Macroplant)

IExplorer 3.0: Daten von iPhone und iPad ohne iTunes herunterziehen

IExplorer 3.0
IExplorer 3.0 (Bild: Macroplant)

Mit dem IExplorer 3.0 von Microplant kann der Anwender über Mac OS X und Windows sein iPhone oder iPad durchsuchen und Videos, Fotos, Musik, aber auch Kontakt- und Kalenderdaten, SMS und vieles mehr auf seinen Rechner kopieren.

Die neue Version 3.0 des iExplorer für Windows und Mac OS X ermöglicht das Herunterladen von zahlreichen Daten, die auf Apples mobilen Geräten gespeichert sind, ohne dass iTunes benutzt werden muss. Dazu muss das Gerät nur per USB mit dem Rechner verbunden und IExplorer gestartet werden. Das iOS-Gerät wird dabei wie ein Speicherlaufwerk angesprochen.Installiert sein muss Apples Programm jedoch trotzdem.

Anzeige

Die Software ermöglicht es in einem gegenüber der alten Version stark überarbeiteten Interface, SMS und iMessages in der Reihenfolge der Konversation samt Bildern anzusehen und herunterzuladen. Das gilt auch für Notizen, Anruflisten, die Safari-History, Kalender und Voicemail-Aufnahmen. Je nach Dateityp können die Daten auch in PDF, CSV- oder Textformate sowie unterschiedliche Bildtypen konvertiert werden. Der iExplorer 3.0 macht auch vor unverschlüsselten iOS-Backups nicht halt und ermöglicht es, sie ebenfalls nach diesen Daten zu durchsuchen.

Darüber hinaus ist wie zuvor der Zugriff auf Fotos, Musik und Videos möglich, die auf den iPhones, iPods und iPads gespeichert sind. Auch sie können in der Voransicht betrachtet beziehungsweise angehört werden. Wer will, kann sie mitsamt Metadaten und Playlisten auf den Rechner kopieren. Das gilt auch für die gekauften Inhalte.

  • IExplorer 3.0 - Zugriff auf Apps (Bild: Macroplant)
  • Download von Playlisten mit iExplorer 3.0 (Bild: Macroplant)
  • Herunterladen von Bildern mit dem iExplorer 3.0 (Bild: Macroplant)
  • Herunterladen von Videos mit dem iExplorer 3.0 (Bild: Macroplant)
  • Zugriff auf die Musik des iPhones mit dem iExplorer 3.0 (Bild: Macroplant)
  • SMS, Notizen, Voicemail und mehr im Zugriff des iExplorer 3.0 (Bild: Macroplant)
SMS, Notizen, Voicemail und mehr im Zugriff des iExplorer 3.0 (Bild: Macroplant)

Auch das App-Verzeichnis auf den iOS-Geräten ist vor dem iExplorer 3.0 nicht sicher. Entwickler Macroplant hebt hervor, dass sich zum Beispiel Spielstände verändern lassen.

IExplorer 3 erfordert keinen Jailbreak. Wer will, kann auch die Dateistruktur des iOS-Gerätes erkunden. Der Root-Zugriff ist jedoch nur bei entsperrten Geräten möglich. IExplorer 3 für Windows und Mac OS X kostet regulär rund 30 Euro. Bis zum 6. August 2012 wird ein Rabatt von 10 Prozent gewährt. Eine kostenlose Testversion wird ebenfalls angeboten, mit der ein Zugriff auf Nachrichten, Kontakte, Notizen, Kalender und die Safari-Daten nicht möglich ist.


eye home zur Startseite
Megamorf 25. Jul 2012

Ich kauf mir ein iPad/iPhone/iPod, stecke ihn unter Windows an, er wird als Read-only...

Gu4rdi4n 25. Jul 2012

Ich für meinen teil hab am anfang erstmal internet explorer von microsoft statt iexplorer...

Replay 25. Jul 2012

iOS 6 ist noch nicht offiziell.

Replay 25. Jul 2012

Das iPhone wird oft im unternehmerischen Umfeld verwendet. Und da sieht man es nicht...

Replay 25. Jul 2012

Es ist einfach. Allerdings setzt iTunes das Erkennen von Buchstaben und deren gesammeltes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  3. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 174,79€ (keine Versand- und Zollkosten mit Priority Line)
  2. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       

  1. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  2. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  3. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  4. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  5. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  6. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  7. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära

  8. Ultrastar He12

    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

  9. LG

    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems

  10. Onlinewerbung

    Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

  1. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    RicoBrassers | 17:05

  2. Re: Ergänzung...

    Berner Rösti | 17:05

  3. Re: Nicht kooperativ

    Frank... | 17:05

  4. Re: Streaming-Angebote für Filme unbrauchbar

    TenogradR5 | 17:05

  5. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    linkal | 17:03


  1. 17:04

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:54

  5. 15:50

  6. 15:40

  7. 15:34

  8. 14:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel