IEEE 802.3-2012: Ein neuer "Standard für Ethernet"
Ethernet mit 100 GBit/s (Bild: IEEE)

IEEE 802.3-2012 Ein neuer "Standard für Ethernet"

Die IEEE hat mit 802.3-2012 einen neuen Ethernet-Standard für drahtgebundene Netze verabschiedet. Die neue Version unterstützt Datenübertragungsraten von bis zu 100 GBit/s und unterstützt Stromsparmechanismen.

Anzeige

"Standard for Ethernet" lautet die knappe Beschreibung des neuen IEEE-Standards 802.3-2012. Dieser fasst verschiedene Erweiterungen für IEEE 802.3-2007 zusammen, die in den vergangenen Jahren von der IEEE einzeln verabschiedet wurden. Es ist die erste umfassende Überarbeitung des 1985 erstmals veröffentlichten Ethernet-Standards seit 2008.

Mit 802.3-2012 erreicht Ethernet Datenübertragungsraten von 40 und 100 GBit/s entsprechend IEEE 802.3ba-2010. Dabei werden über vier Lanes jeweils 10 oder 25 GBit/s übertragen. Je nach Übertragungsmedium - Backplane, Kupferkabel oder Glasfaser - können unterschiedliche Entfernungen überbrückt werden. Mit 802.3av-2009 alias 10G-EPON ist auch die Übertagung von 10 GBit/s über Telekommunikationsinfrastruktur vorgesehen.

IEEE 802.3az-2010 alias Energy-Efficient Ethernet spezifiziert Stromsparmechanismen, die bei geringen Datenraten greifen und die Leistungsaufnahme um mehr als 50 Prozent senken können, bei voller Kompatibilität mit bestehenden Geräten. Die in 802.3-2012 enthaltene 803.2-2008-Erweiterung 802.3at-2009 alias PoE+ erlaubt es, Geräte über Ethernet mit bis zu 25,5 Watt zu versorgen.

Der Standard IEEE 802.3-2012 soll in Kürze über den IEEE Standards Store erhältlich sein.


Neuro-Chef 09. Sep 2012

Ich hasse die Dinger, teiweise kriegt man den Stecker kaum aus dem Gerät weil der...

Speicherleiche 06. Sep 2012

Den neuen Standart finde ich sehr gut und begrüße ihn vollstens. Bleibt nur noch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker / Anwendungsentwickler (m/w)
    Siemens AG, Marburg
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Koordination Datenmanagement
    Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen
  3. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)
  4. Forschungsingenieur/-in Maschine Learning
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  2. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  3. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  4. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  5. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls

  6. Google

    64-Bit-Chrome für Windows in Betaphase

  7. HTC J Butterfly

    Das wasserfeste One mit besserer Dual-Kamera

  8. Programmiersprache

    Facebook erstellt offizielle PHP-Spezifikation

  9. Roboterauto

    Fahrerlos in Großbritannien

  10. Beats Electronics

    Apple wird offenbar großen Teil der Beats-Teams entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel