IEEE 802.3-2012: Ein neuer "Standard für Ethernet"
Ethernet mit 100 GBit/s (Bild: IEEE)

IEEE 802.3-2012 Ein neuer "Standard für Ethernet"

Die IEEE hat mit 802.3-2012 einen neuen Ethernet-Standard für drahtgebundene Netze verabschiedet. Die neue Version unterstützt Datenübertragungsraten von bis zu 100 GBit/s und unterstützt Stromsparmechanismen.

Anzeige

"Standard for Ethernet" lautet die knappe Beschreibung des neuen IEEE-Standards 802.3-2012. Dieser fasst verschiedene Erweiterungen für IEEE 802.3-2007 zusammen, die in den vergangenen Jahren von der IEEE einzeln verabschiedet wurden. Es ist die erste umfassende Überarbeitung des 1985 erstmals veröffentlichten Ethernet-Standards seit 2008.

Mit 802.3-2012 erreicht Ethernet Datenübertragungsraten von 40 und 100 GBit/s entsprechend IEEE 802.3ba-2010. Dabei werden über vier Lanes jeweils 10 oder 25 GBit/s übertragen. Je nach Übertragungsmedium - Backplane, Kupferkabel oder Glasfaser - können unterschiedliche Entfernungen überbrückt werden. Mit 802.3av-2009 alias 10G-EPON ist auch die Übertagung von 10 GBit/s über Telekommunikationsinfrastruktur vorgesehen.

IEEE 802.3az-2010 alias Energy-Efficient Ethernet spezifiziert Stromsparmechanismen, die bei geringen Datenraten greifen und die Leistungsaufnahme um mehr als 50 Prozent senken können, bei voller Kompatibilität mit bestehenden Geräten. Die in 802.3-2012 enthaltene 803.2-2008-Erweiterung 802.3at-2009 alias PoE+ erlaubt es, Geräte über Ethernet mit bis zu 25,5 Watt zu versorgen.

Der Standard IEEE 802.3-2012 soll in Kürze über den IEEE Standards Store erhältlich sein.


Neuro-Chef 09. Sep 2012

Ich hasse die Dinger, teiweise kriegt man den Stecker kaum aus dem Gerät weil der...

Speicherleiche 06. Sep 2012

Den neuen Standart finde ich sehr gut und begrüße ihn vollstens. Bleibt nur noch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java-Entwickler/in Systemintegration IT-Organisation und Softwareentwicklung
    HESSISCHER RUNDFUNK, Frankfurt
  2. Projektmanager ERP Solutions (m/w)
    über CONusio GmbH, Aschaffenburg
  3. IT-Architekt (m/w) Banken und Versicherungen
    Capgemini Deutschland GmbH, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Hannover
  4. Frontend-Designer Marketplace (m/w)
    Rakuten Deutschland GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Age of Wonders 3

    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

  2. Programmierschnittstelle

    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

  3. Laufzeitumgebung

    Teile von Unity werden quelloffen

  4. Megaupload

    Kim Dotcoms Vermögen bleibt weiter eingefroren

  5. Router

    AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App

  6. AntMe V2

    Programmieren lernen mit Ameisen

  7. Android

    Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

  8. Oculix

    Netflix mit Oculus Rift und Leap Motion steuern

  9. Frequenzen für Mobilfunker

    Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

  10. Xbox One

    Microsoft bietet Reparatur oder Umtausch an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  2. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle
  3. Sacred 3 Angespielt Kein Warten beim Laden

Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

    •  / 
    Zum Artikel