Das U840W von Toshiba mit 21:9-Display
Das U840W von Toshiba mit 21:9-Display (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

IDC Ultrabooks verkaufen sich viel schlechter als erwartet

40 Prozent Marktanteil wollte Intel mit den Ultrabooks im Jahr 2012 erzielen. Das ist nicht einmal annähernd erreichbar, meint ein Marktforscher von IDC. Nur rund eine Million der flachen Geräte sollen sich bis Jahresende verkaufen lassen.

Anzeige

Gegenüber Cnet malt der Marktfoscher Jay Chou von IDC ein für Intels Pläne bedrohliches Bild des Notebook-Markts. Der ist nicht nur allgemein rückläufig, insbesondere die Ultrabooks, für die Intel derzeit viel Werbung macht, verkaufen sich äußerst schlecht.

Weltweit sollen laut den Prognosen im Jahr 2012 rund 225 Millionen Notebooks verkauft werden, insgesamt soll davon aber nur eine Million im Ultrabook-Format gehalten sein. Das liegt drastisch unter den ursprünglichen Vorstellungen des Unternehmens Intel, das zur Vorstellung des Ultrabook-Formfaktors auf der Computex 2011 einen Marktanteil von 40 Prozent bis zum Ende des Jahres 2012 angestrebt hatte. Umgerechnet auf die ICD-Prognose kommen die Ultrabooks nur auf gut 0,4 Prozent.

Weder Ivy Bridge noch Windows 8 helfen kurzfristig

Auch die zweite Generation der Ultrabooks mit Ivy-Bridge-CPUs bringen in der zweiten Jahreshälfte keine Verbesserungen, meint Jay Chou. Diese Geräte kommen gerade erst auf den Markt, sollen sich aber ebenso schlecht verkaufen wie die erste Generation. Den IDC-Zahlen zufolge wurden in der ersten Hälfte des Jahres 2012 eine halbe Million Ultrabooks verkauft, und auch in der zweiten Hälfte soll nur die gleiche Anzahl erreicht werden.

Auch die für Oktober geplante Markteinführung von Windows 8 soll nicht unmittelbar helfen, meint der Analyst. Dennoch ist vor allem ein schneller reagierendes und eleganteres Betriebssystem eine der Anforderungen, die Kunden an besonders flache und teure Geräte stellen.

Dass die Ultrabooks bisher zu teuer sind, sieht Chou als Hauptgrund für die schwache Nachfrage. Erst wenn es mehr Geräte unter 700 US-Dollar gibt, kann der Markt seiner Meinung nach in Schwung kommen. Dass designorientierte Notebooks trotz der aktuellen Ultrabook-Flaute ein Erfolg sein können, belegt laut Chou das Macbook Air von Apple. Es hat nach den internen Analysen von IDC einen großen Anteil an den verkauften Macbooks. Genaueres dazu geht aus Apples offiziellen Zahlen (PDF) nicht hervor.

Nachtrag vom 18. Juli 2012, 9:30 Uhr

Gegenüber Cnet hat IDC-Analyst Jay Chou seine Angabe zu den Ultrabook-Stückzahlen widerrufen. Die Zahlen seien nicht endgültig und daher möglicherweise zu niedrig.


Netspy 20. Jul 2012

Und stell dir vor, dass MacBook Air spiegelt gar nicht sehr.

tilmank 20. Jul 2012

Haarspalterei, ich betrachte jede Aussage als eigene Meinung des aussagenden, solange...

tilmank 20. Jul 2012

Jo. Manchen reichen 80 GB ja völlig aus! Schau mal im Kontext nach, den du nicht mit...

Lala Satalin... 18. Jul 2012

Kann durchaus sein, dass bei dem ein oder anderen Gerät der Magnet zu stark ist.

Lala Satalin... 17. Jul 2012

Console-Only 64 MB ist noch viel, das geht auch runter wie zu DOS-Zeiten. ;) Linux hat...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler CAD-Datenmanagement (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  2. IT Services Manager (m/w)
    Sanofi Pasteur MSD, Berlin
  3. Visual Designer (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Bad Homburg, Hamburg, München
  4. IT-Projektmanager (m/w)
    ckc ag, Braunschweig/Wolfsburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Transformers - Trilogie [Blu-ray]
    15,99€
  2. NUR NOCH HEUTE: PS4 + Bloodborne + 2 Controller
    399,00€
  3. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 Limited Edition "Batman: Arkham Knight"
    459,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 23.06.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ramstein

    USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern

  2. GTA 5 im Technik-Test

    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

  3. 3D-Drucker

    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

  4. Negativauszeichnung

    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

  5. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  6. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  7. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  8. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  9. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  10. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. Re: Folgende Frage wird im Artikel nicht beantwortet

    Marentis | 14:28

  2. Re: ist office wirklich die App, die jeder braucht ?

    john4344 | 14:28

  3. Re: In Deutschland: ICE mit 80kmh.

    endmaster | 14:27

  4. Re: So sieht eine viel zu späte PC-Umsetzung aus

    Pwnie2012 | 14:25

  5. Re: Darstellung auf konsolenäquivalenten PC-System?

    Marentis | 14:24


  1. 13:37

  2. 12:00

  3. 11:05

  4. 22:59

  5. 15:13

  6. 14:40

  7. 13:28

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel