Amazon: Massiver Rückgang bei Kindle-Fire-Verkauf
(Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Amazon Massiver Rückgang bei Kindle-Fire-Verkauf

Amazon macht aus den Verkaufszahlen seiner Kindle-Produktreihe seit jeher ein Geheimnis. Nach den Berechnungen von IDC war dies im ersten Quartal 2012 auch berechtigt, denn das Kindle Fire verkaufte sich sehr schlecht.

Anzeige

Amazons Verkaufszahlen für das Kindle Fire ist im ersten Quartal 2012 massiv eingebrochen. Das berichten die Marktforscher von IDC in einer vorläufigen Studie zu den Lieferzahlen der Hersteller auf dem weltweiten Tabletmarkt.

IDC berichtet: "Amazon war im vierten Quartal 2011 auf den zweiten Platz gestürmt und erreichte 16,8 Prozent Marktanteil mit 4,8 Millionen Stück. Nun zeigte sich im ersten Quartal 2012 ein massiver Rückgang auf nur noch 4 Prozent, und ein Abrutschen auf den dritten Platz."

Laut Berechnungen von Business Insider, die sich auf die Angaben von IDC stützen, hat Amazon im ersten Quartal 2012 nur 696.000 Kindle Fire verkauft. "Das bedeutet, dass Apple in fünf Tagen so viele iPads ausliefert wie Amazon in drei Monaten", rechnet Business Insider vor.

Im Vergleich zum Vorquartal mit dem Weihnachtsgeschäft ist ein Rückgang in dem Produktbereich natürlich fast unvermeidlich und betraf auch den Marktführer Apple. Apple lieferte 11,8 Millionen iPads aus. Im vierten Quartal 2011 waren es noch 15,4 Millionen iPads. Dennoch stieg der Marktanteil von Apple von 54,7 Prozent auf 68 Prozent.

Tablet-Markt unter den Prognosen

Das Kindle Fire blieb das meistverkaufte Produkt bei Amazon in den USA, erklärte der Konzern bei Bekanntgabe seiner Quartalsergebnisse am 26. März 2012. Genauere Angaben zum Verkauf seiner E-Book- und Tablet-Produktreihe macht Amazon traditionell nicht.

Weltweit wurden laut dem "Worldwide Quarterly Media Tablet und eReader Tracker" von IDC im ersten Quartal 17,4 Millionen Tablets ausgeliefert. IDC hatte 1,2 Millionen Tablets mehr prognostiziert.


Maxiklin 07. Mai 2012

Mich persönlich würde mal am Rande interessieren, WARUM das Fire nur für US-Bürger...

Maxiklin 07. Mai 2012

Und deswegen kaufen das mehr ? Glaub ich eher weniger :) Der Trend geht einfach zur...

Maxiklin 07. Mai 2012

Hmm, komische Diskussion irgendwo hier :) Zum einen scheinen hier viele der Meinung zu...

thewayitis 06. Mai 2012

So nach 5 Minuten googlen bin ich jetzt zu dem Ergebnis gekommen, dass man bei Borderlynx...

Benutzername123 05. Mai 2012

die 150 beziehen sich aber daraf, dass man es nicht verzollt/Einfuhrumsatzsteuer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiter/in IT-Anwenderservice
    LeasePlan Deutschland GmbH, Neuss
  2. IT-Architektur Enterprise Architecture Management
    Daimler AG, Stuttgart
  3. IT-Senior Analyst SAP Support (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. Softwareentwickler Host (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Wilhelmshaven

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. VESA-Standard

    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

  2. Panasonic

    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

  3. Panasonic CM1

    Android-Smartphone mit 1 Zoll großem Bildsensor

  4. Canon

    EOS 7D Mark II - die DSLR für Action-Aufnahmen

  5. Webtorrent

    Bittorrent im Browser dank WebRTC

  6. Bayern

    Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an

  7. Medion Akoya P2214T

    2in1 mit FullHD und Atom-Celeron bei Aldi-Nord

  8. Panasonic LX100

    4K-Konkurrenz für die Sony RX100

  9. Überwachung in Neuseeland

    Snowden und Assange unterstützen Dotcom im Wahlkampf

  10. Minecraft

    Microsoft kauft Mojang



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  2. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS
  3. Android Wear Google will die Smartwatch klüger machen

    •  / 
    Zum Artikel