Rage
Rage (Bild: id Software)

id Software Rage Tool Kit als 33-GByte-Download verfügbar

Eigene Mods für das Actionspiel Rage lassen sich ab sofort mit dem offiziellen Tool Kit erstellen, das id Software kostenlos über Steam veröffentlicht hat.

Anzeige

Angekündigt war es schon länger, jetzt hat das texanische Entwicklerstudio id Software das Rage Tool Kit veröffentlicht. Das Gesamtpakt steht als 33,4 GByte großer Download auf Steam bereit. Damit lassen sich eigene Mods entwickeln, die auf Basis des im Oktober 2011 veröffentlichten Actionspiels Rage laufen. Id Software selbst hat damit bereits unter anderem die Erweiterung The Scorchers produziert. Einige Funktionen, etwa den Zugriff auf den Quellcode, hat id Software bei dem Tool Kit entfernt - die Schalter sind noch vorhanden, sie funktionieren aber nicht.

Publisher Bethesda hat die Werkzeuge auf seinem Blog vorgestellt. Die Firma weist darauf hin, dass sie nur für "technisch versierte und experimentierfreudige" Modder gedacht sind. Dort steht auch eine recht ausführliche FAQ bereit, die alle wichtigen Fragen klärt. Das Tool Kit selbst ist kostenlos auf Steam als Download zu finden. Es ist nicht über die Webseite verfügbar, sondern in der Bibliothek des Clients unter der Rubrik "Tools".


fuzzy 11. Feb 2013

Der Witz ist ja, dass die "Megatexture" auch Modell ist, jedenfalls laut id Software. Die...

Anonymer Nutzer 11. Feb 2013

Natürlich nur Spass. Wenn sich jedoch nochmal jemand fragt warum wir schnelles Internet...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Data Architect Heating- and Building Systems (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  2. Softwareentwickler (m/w) C# / .NET
    Dionex Softron GmbH | Thermo Fisher Scientific, Germering bei München
  3. Leiter Entwicklungsprojekte (m/w)
    SICK AG, Freiburg
  4. SAP SD Spezialist für Webshopprojekte (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Linshof

    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

  2. Gericht

    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

  3. Star Wars Episode VII

    The Force Awakens im ersten Teaser

  4. Speedport Hybrid

    Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung

  5. Docker-Alternative

    Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

  6. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  7. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  8. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  9. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  10. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

    •  / 
    Zum Artikel