id Software: Rage Tool Kit als 33-GByte-Download verfügbar
Rage (Bild: id Software)

id Software Rage Tool Kit als 33-GByte-Download verfügbar

Eigene Mods für das Actionspiel Rage lassen sich ab sofort mit dem offiziellen Tool Kit erstellen, das id Software kostenlos über Steam veröffentlicht hat.

Anzeige

Angekündigt war es schon länger, jetzt hat das texanische Entwicklerstudio id Software das Rage Tool Kit veröffentlicht. Das Gesamtpakt steht als 33,4 GByte großer Download auf Steam bereit. Damit lassen sich eigene Mods entwickeln, die auf Basis des im Oktober 2011 veröffentlichten Actionspiels Rage laufen. Id Software selbst hat damit bereits unter anderem die Erweiterung The Scorchers produziert. Einige Funktionen, etwa den Zugriff auf den Quellcode, hat id Software bei dem Tool Kit entfernt - die Schalter sind noch vorhanden, sie funktionieren aber nicht.

Publisher Bethesda hat die Werkzeuge auf seinem Blog vorgestellt. Die Firma weist darauf hin, dass sie nur für "technisch versierte und experimentierfreudige" Modder gedacht sind. Dort steht auch eine recht ausführliche FAQ bereit, die alle wichtigen Fragen klärt. Das Tool Kit selbst ist kostenlos auf Steam als Download zu finden. Es ist nicht über die Webseite verfügbar, sondern in der Bibliothek des Clients unter der Rubrik "Tools".


fuzzy 11. Feb 2013

Der Witz ist ja, dass die "Megatexture" auch Modell ist, jedenfalls laut id Software. Die...

Anonymer Nutzer 11. Feb 2013

Natürlich nur Spass. Wenn sich jedoch nochmal jemand fragt warum wir schnelles Internet...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Workshop: Amazons Fire TV wird zur Multimedia-Zentrale
Workshop
Amazons Fire TV wird zur Multimedia-Zentrale
  1. Netflix Netflix-App für Fire TV "noch diesen Monat"
  2. Amazon Netflix mit Trick auf dem Fire TV nutzen
  3. Streaming-Box Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

    •  / 
    Zum Artikel