Abo
  • Services:
Anzeige
Blick von den Grizzly Mountains auf Prineville
Blick von den Grizzly Mountains auf Prineville (Bild: City of Prineville)

iCloud: Apple baut Rechenzentrum neben Facebook

Blick von den Grizzly Mountains auf Prineville
Blick von den Grizzly Mountains auf Prineville (Bild: City of Prineville)

Apple wird in Oregon ein Rechenzentrum errichten, das nicht weit von Facebooks Anlage entfernt ist. Facebook soll Apple zu der Ansiedlung geraten haben.

Apple hat den Bau eines neuen Rechenzentrums in Prineville im US-Bundesstaat Oregon bestätigt. Das berichtet der Fernsehsender KTVZ.com unter Berufung auf die Apple-Sprecherin Kristin Huguet. Der Vertrag über 5,6 Millionen US-Dollar für den Kauf des Grundstücks sei unterzeichnet worden, erfuhr der Sender weiter.

Anzeige

Huguet bestätigte KTVZ.com nur den Vertragsschluss und machte keine weiteren Angaben. Während der Verhandlungen hatte Apple von den Vertretern der lokalen Regierungsbehörden eine Vertraulichkeitsvereinbarung eingefordert. Rechenzentrumsprojekte werden meist bis zur Einigung auf einen Standort als Geheimsache behandelt. Die Anlage sei "einen Steinwurf" von dem dortigen Datenzentrum von Facebook entfernt.

Laut Crook-County-Richter Mike McCabe habe Facebook dabei geholfen, Apple für die Ansiedlung zu gewinnen. "Ihr müsst da hochfahren und euch die Gemeinde mal ansehen", habe Facebook Apple geraten, sagte er dem Sender.

Zuvor hatte die Zeitung The Oregonian unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, dass das Projekt unter dem Titel Maverick laufe. Der IT-Konzern plane eine 31-Megawatt-Anlage auf 647.488 Quadratmetern. Für die Ansiedlung sprechen Steuervergünstigungen, das milde Klima in Oregon und die relativ niedrigen Energiekosten. Apple könne durch die steuervergünstigten "Enterprise Zones" im ländlichen Raum Oregons jährlich einige Millionen US-Dollar sparen.

In dem Bundesstaat sind neben Facebook bereits Google und Amazon mit Rechenzentren vertreten. Facebook baut seine Kapazität in Prineville bereits aus und beschäftigt 55 Personen.

Apple will das Rechenzentrum für iTunes und iCloud nutzen, so die Zeitung The Oregonian in einem früheren Bericht. Der Konzern hat bereits in Maiden im Bundesstaat North Carolina für 1 Milliarde US-Dollar ein Rechenzentrum errichtet. Apple plant dort ein Solarkraftwerk in unmittelbarer Nachbarschaft. Der IT-Konzern zeigt großes Interesse an erneuerbaren Energien.


eye home zur Startseite
GeroflterCopter 23. Feb 2012

Genau das meinte ich mit meinem Post :>

DY 23. Feb 2012

Ich könnte mir gut vorstellen, wo bald einen Teil des großen Apple Barvermögens hingehen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom Regional Services and Solutions GmbH, Magdeburg/Biere
  2. EDAG Engineering GmbH, Recklinghausen-Suderwich
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen bei Stuttgart, Immenstaad am Bodensee
  4. Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  2. 22,96€
  3. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Hosting-Modell für flexible On Demand-Services
  2. Kriterien, Vorteile und Kosten/Nutzen von Cloud Services


  1. Iana-Transition

    US-Staaten wollen neue Internetaufsicht stoppen

  2. Tintenpatronensperre

    HP hält dem Druck nicht stand

  3. Generation EQ

    Mercedes stellt Elektro-SUV mit 500 km Reichweite vor

  4. Waipu TV im Hands on

    Das richtig flexible Internetfernsehen

  5. Twitch

    Amazon macht Streamer in Breakaway zu Matchmakern

  6. Autonomes Fahren

    Die Ethik der Vollbremsung

  7. Renault

    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

  8. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  9. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  10. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Wieder dieser SUV Mist

    Milchbengel | 10:21

  2. Re: Akkubetriebene Elektroautos sind zun Kotzen

    Trollversteher | 10:20

  3. Zu teuer, mit Fritzbox gibt es SD für Lau

    Asser | 10:18

  4. Re: "Macht fast alles anders"

    DxC | 10:17

  5. Re: Was soll ich auf dem Mars?

    Rudi Mental | 10:17


  1. 09:55

  2. 09:36

  3. 09:27

  4. 09:00

  5. 08:43

  6. 07:57

  7. 07:39

  8. 18:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel