Ice Cream Sandwich LG Optimus Black erhält Android 4.0

Für deutsche Besitzer des Optimus Black von LG steht ein offizielles Update auf Android 4.0 zum Download bereit. Ersten Nutzerberichten zufolge läuft das Smartphone damit deutlich flüssiger und stabiler als mit Android 2.3.

Anzeige

LG verteilt das Update für das Optimus Black nun auch in Deutschland. Das fast zwei Jahre alte Smartphone von LG kann ab sofort auf die Android-Version 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich aktualisiert werden. Auf der Internetseite von LG ist auch der Quellcode der neuen Firmware-Version veröffentlicht worden.

Eigentlich wollte LG Ice Cream Sandwich für das Optimus Black noch vor Ende September 2012 anbieten, es war für das dritte Quartal 2012 vorgesehen. Damit ergibt sich je nach Zählung eine Verzögerung von drei bis sechs Monaten.

  • LG Optimus Black
  • LG Optimus Black
  • LG Optimus Black
  • LG Optimus Black
  • LG Optimus Black
  • LG Optimus Black
  • LG Optimus Black
LG Optimus Black

Über ein Updateprogramm von LG kann das aktualisierte Betriebssystem auf das Smartphone gespielt werden. Dazu muss der Nutzer das Aktualisierungsprogramm und die Treiber herunterladen und auf seinem Computer installieren. Das Smartphone muss anschließend mit einem USB-Kabel an den Computer angeschlossen werden, um das Update zu starten. Ob die Aktualisierung für Geräte mit und ohne Netzbetreiber-Branding gilt, können wir nicht nachprüfen. Bisher liegen uns auch keine Meldungen darüber vor, ob das Update drahtlos (OTA) angeboten wird.

Erste Nutzer im Forum Android-Hilfe.de berichten über ein stabileres und flüssigeres System nach dem Update. Auch die Kamera und das eingebaute GPS-Modul sollen nun besser funktionieren. Teilweise beziehen sich die Nutzerbewertungen jedoch auf nichtdeutsche Versionen des Firmware-Updates. Aufgrund der kurzen Frist seit dem Erscheinen des Updates gibt es noch nicht viele Bewertungen zum offiziellen deutschen Firmware-Update.

Laut Nutzerberichten im selben Forum kursieren seit knapp einer Woche bereits nichtdeutsche Updates der Firmware im Internet. Diese konnten jedoch in Deutschland noch nicht über das offizielle Updateprogramm von LG auf das Smartphone gespielt werden, sondern mussten auf das Smartphone geflasht werden.

Das LG Optimus Black wurde auf der Consumer Electronics Show (CES) 2011 präsentiert und ist in Deutschland seit dem Frühjahr 2011 erhältlich. Es hat einen 4 Zoll großen Bildschirm, der besonders hell sein soll und dabei wenig Energie verbraucht. Momentan ist das Smartphone mit 1-GHz-Prozessor für knapp unter 200 Euro im Onlinehandel erhältlich.

Nachtrag vom 13. Dezember 2012, 13:42 Uhr

Seit kurzem ist auch für das LG Optimus Speed ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich verfügbar. Über das Aktualisierungsprogramm von LG kann die Firmware auf das Smartphone gespielt werden.

Anfangs gab es laut Nutzern des Forums Android-Hilfe.de allerdings Probleme bei der Installation: Dem Nutzer wurde offenbar eine neue Firmware als Update angezeigt, jedoch nicht installiert. Stattdessen wurde wieder Android 2.3 auf das Smartphone gespielt.

Mittlerweile scheint dieses Problem jedoch nicht mehr vorhanden zu sein. Mehrere Nutzer des Forums berichten über eine erfolgreiche Aktualisierung ihres Optimus Speeds.


Blah. 11. Dez 2012

Wenn es stabil läuft, und alles was du brauchst funktioniert: Bleib bei CM10.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  2. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  2. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  3. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  4. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  5. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  6. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  7. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  8. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  9. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  10. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel