Abo
  • Services:
Anzeige
Icann verabschiedet neues Registrar Accreditation Agreement.
Icann verabschiedet neues Registrar Accreditation Agreement. (Bild: Icann)

Icann Aus für anonyme Domains

Das Icann Board hat ein neues Registrar Accreditation Agreement (RAA) verabschiedet. Es schreibt vor, dass Registrare künftig die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse eines Kunden auf Korrektheit überprüfen müssen.

Anzeige

Das Board der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) hat Ende vergangener Woche ein neues Registrar Accreditation Agreement (RAA) mit weitreichenden Folgen verabschiedet. Damit setzt die Icann einen bereits im April verabschiedeten Beschluss um, mit dem die anonyme Registrierung von Domains unterbunden werden soll.

Die neuen Regeln sollen vor allem Kriminalität erschweren, etwa das sogenannte Phishing, also das Abgreifen von Bankdaten mit Hilfe von gefälschten Internetseiten. Damit wird es allerdings auch für Regierungskritiker aufwendiger und risikoreicher, etwas anonym im Netz zu veröffentlichen.

Die neuen Regeln basieren auf den Vorschlägen einer Icann-Arbeitsgruppe, die wiederum ausdrücklich von zahlreichen Polizeibehörden wie dem FBI und dem Bundeskriminalamt unterstützt werden.

So müssen künftig die bei der Registrierung angegebenen Whois-Daten überprüft werden und Registrare sind verantwortlich dafür, dass sich Reseller von Domains an diese Regeln halten. Zudem müssen Registrare einen Kontakt zur Verfügung stellen, an den Verstöße gegen diese Regeln gemeldet werden können.

Darüber hinaus müssen Registrare Daten zur Zahlungsabwicklung sowie IP-Adressen, HTTP-Header und Kommunikationsdaten wie Telefon- und Faxnummern aus der Kommunikation mit Kunden 180 Tage lang speichern. Allerdings sollen Registrare Ausnahmen beantragen können, sollte die Speicherung dieser Daten in ihrem Land nicht erlaubt sein.

Kritiker bemängeln, die neuen Regelungen erschwerten es zwar einzelnen Regierunsgkritikern erheblich, eine anonyme Domain einzurichten, für kriminelle Organisationen sei es aber ein Leichtes, eine E-Mail-Adresse und Telefonnummer anzugeben, die zur Validierung erreichbar sind, aber keine Rückschlüsse auf die Identität zulassen.

Das neue Registrar Accreditation Agreement steht unter icann.org zum Download bereit.


eye home zur Startseite
tundracomp 01. Jul 2013

Heißt E-Mail auf korrektheit prüfen nicht: "Wenn Ihnen diese Address wirklich gehört...

Hypertext 01. Jul 2013

Oder man tauscht eine ein: http://www.daten-speicherung.de/index.php/kartentausch/

MaLic3 01. Jul 2013

Ich wüsste auf anhieb einen Umweg um daas Dilemma Die Leute verstehen Strom immer noch...

Q_Rush 01. Jul 2013

Alsob keiner wüsste wer hinter Wikileaks oder Mega steckt, nur weil die blöde Domain...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. über TOPOS Personalberatung GmbH, Norddeutschland
  4. beeline GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 6,99€
  3. (-90%) 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus

  2. Automute

    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

  3. Neue Hardwaregeneration

    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

  4. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  5. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  6. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  7. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  8. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  9. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  10. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Was für ein Fusch

    miauwww | 09:22

  2. Re: Nicht nur auf dem Land

    Lügenbold | 09:20

  3. Und ich habe gedacht die Kamera war schuld

    maze_1980 | 09:18

  4. Re: Kleiner, leichter, besser!

    Kakiss | 09:17

  5. Genau! Schuld sind die anderen!

    AllDayPiano | 09:16


  1. 08:36

  2. 07:26

  3. 07:14

  4. 11:29

  5. 10:37

  6. 10:04

  7. 16:49

  8. 14:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel