Abo
  • Services:
Anzeige
Die Blockchain-Technik  wird auch bei Bitcoins verwendet.
Die Blockchain-Technik wird auch bei Bitcoins verwendet. (Bild: Benoit Tessier/Reuters)

IBMCoin: IBM will Zahlungssystem mit Bitcoin-Technik umsetzen

Die Blockchain-Technik  wird auch bei Bitcoins verwendet.
Die Blockchain-Technik wird auch bei Bitcoins verwendet. (Bild: Benoit Tessier/Reuters)

IBM soll einem Medienbericht zufolge eine eigene Kryptowährung mit der auch bei Bitcoin verwendeten Blockchain-Technik samt eigenem Zahlungssystem planen. IBMCoin soll es dem Anwender ermöglichen, Geld weltweit fast ohne Gebühren zu überweisen.

Anzeige

IBMCoin soll das neue Zahlungssystem heißen, das IBM angeblich entwickelt. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters soll die Kryptowährung Geldtransaktionen weltweit mit niedrigen Überweisungsgebühren ermöglichen. Offiziell angekündigt hat IBM das System bisher nicht - der Reuters-Bericht stützt sich auf einen Informanten.

Anders als Bitcoin soll IBMCoin nicht auf einer dezentralen Verwaltung aufbauen, sondern von zentralen Stellen aus verwaltet werden und mit dem Bankkonto der Nutzer verbunden sein. Wie anonym ein solches System ist, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Günstige und schnelle Überweisungen weltweit möglich

Der Quelle nach soll IBM mit Zentralbanken inklusive der Federal Reserve in den USA gesprochen haben, die sich gegenüber Reuters jedoch nicht dazu äußern wollte. IBM beschäftigt sich schon eine Weile mit der Blockchain-Technik, auf der auch Bitcoin basiert. Mit der Blockchain werden vereinfacht ausgedrückt Transaktionen zwischen Computern verwaltet, wobei jede Veränderung dezentral gespeichert und damit nur sehr schwer manipulierbar ist, aber sehr einfach zu verifizieren. Eigentlich benötigt man deshalb gar keine zentrale Instanz zur Verwaltung mehr - zumindest aber nicht mehr viele dazwischenliegende Banken, die als Mittelsmänner agieren, wenn es um internationale Überweisungen. Das könnte der Ansatz sein, den IBM verfolgt. Letztlich könnte das nicht nur die Transaktionen verbilligen, sondern auch erheblich beschleunigen.

Die IBM-Währung dürfte allerdings kein Geld-Mining beinhalten. Das ist auch beim Startup Ripple so, das mit der Kryptowährung XRP ebenfalls so etwas wie die IBMCoins entwickelt hat. Auch hier können über Gateways verschiedene Währungen über das Internet zu geringen Kosten weltweit transferiert werden.


eye home zur Startseite
__destruct() 15. Mär 2015

Mit [ img ] und [ / img ]. Wie üblich halt. Doch ist es, weil man alles, was Bitcoin...

Bill Carson 15. Mär 2015

Klar, aber solange diese Stellen alle bei IBM sind, macht es kaum einen Unterschied.

Bill Carson 15. Mär 2015

Hake ich ab als Kinderkrankheiten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Bonn
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: WPS?

    David64Bit | 15:03

  2. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    ChevalAlazan | 14:59

  3. Re: Nicht nur auf dem Land

    Cok3.Zer0 | 14:59

  4. Re: 40% - in den USA!

    LordSiesta | 14:58

  5. Re: Immer schneller ohen Zugriff auf eigenes Netz...

    Dragon0001 | 14:55


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel