Der Power8 bindet acht Memory-Buffer-Chips als L4-Cache an.
Der Power8 bindet acht Memory-Buffer-Chips als L4-Cache an. (Bild: IBM)

IBM Power8 Bandbreiten-Monster steuert bis zu 1 TByte RAM an

IBM hat auf der Konferenz "Hot Chips 25" seinen Power8-Prozessor vorgestellt. Der 12-Kern-Chip bietet rasend schnelle Caches und bindet zudem noch 128 MByte externes EDRAM an. Die Leistung soll doppelt so hoch liegen wie beim Power7+.

Anzeige

Mit dem Power8 hat IBM ein Jahr nach dem Power7+ dessen Nachfolger vorgestellt, der ursprüngliche Power7 erschien bereits 2010. Der neue Chip misst satte 650 mm², den externen EDRAM nicht mitgezählt. Möglich wird ein solches Monster durch IBMs 22-Nanometer-SOI-Fertigung in der Chipfabrik in East Fishkill, New York. Der Power7+ wurde noch in 32 nm produziert, der Power7 in 45 nm.

  • Der Power8 bietet zwölf Kerne mit je 512 KByte L2 und dazu insgesamt 96 MByte L3-Cache. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Jede Recheneinheit kann mittels Simultaneous Multithreading acht Threads abarbeiten. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Acht EDRAM-Blöcke mit zusammen 128 MByte dienen als externer L4-Cache. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Peripherie wird per PCI-Express 3.0 angebunden. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Der Power8 im Vergleich zu früheren Power-Prozessoren (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Gegenüber dem Power7+ soll der Power8 teilweise mehr als doppelt so flott rechnen. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
Der Power8 bietet zwölf Kerne mit je 512 KByte L2 und dazu insgesamt 96 MByte L3-Cache. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)

Die gleich zwölf Kerne des Power8, von denen jeder per Simultaneous Multithreading acht Threads ausführen kann, greifen auf jeweils 512 KByte L2-Cache zurück. Weiterhin teilen sich die Recheneinheiten 96 MByte L3-Cache und obendrauf kommen noch einmal 128 MByte Embedded-DRAM. Letzerer Speicher ist als L4-Cache organisiert und wird mittels acht Memory-Buffer-Chips ermöglicht, der Speichercontroller bindet zudem mittels 32 Kanälen bis zu 1 TByte DDR3-1600-RAM an.

Doppelte Leistung, FIVRs und PCI-E 3.0 ab 2014

Damit die Daten schnell genug ankommen, schaufeln die Kerne ihre Daten aus dem L2-Cache mit 256 GByte pro Sekunde heran und schreiben sie mit 64 GB/s zurück. Der L3-Puffer arbeitet in beide Richtungen mit 128 GB/s und der L4-Cache liest ebenso flott, schreiben kann er mit 64 GB/s. Die 32 Kanäle mit DDR3-1600-Geschwindigkeit erlauben zusammen 410 GB/s, dauerhaft soll der Power8 immerhin noch 230 GByte pro Sekunde schaffen.

Die enorme Datentransferrate erlaubt es dem IBM-Chip zusammen mit seinen zwölf Kernen, die Leistung gegenüber dem Power7+ mit seinen nur acht Recheneinheiten je nach Anwendung mehr als zu verdoppeln - Singlethread ist er immerhin um den Faktor 1,6 flotter. Taktfrequenzen gibt der Hersteller hierbei nicht an, ein Hinweis in der Präsentation lässt aber auf 4 GHz schließen. Der Power7+ kommt auf bis zu 4,4 GHz.

Neben der reinen Rechenleistung sind beim Power8 vor allem die einzelnen Spannungsregler pro CPU-Kern bemerkenswert. Etwas Ähnliches bietet derzeit nur Intels Haswell, hier versorgt ein Regler aber neben den x86-Einheiten noch die GPU sowie den L3-Cache und den System Agent. Daher spricht Intel von FIVRs, also Fully Integrated Voltage Regulators.

Wie beim Mitbewerber bindet der Power8 Peripherie per PCI-Express 3.0 und bis zu 16 Lanes an, auch Transactional Memory wird unterstützt. Erste Chips sollen kommendes Jahr ausgeliefert werden, zu Preis und TDP schweigt IBM bisher.


H-D-F 07. Okt 2013

Hier gehts eher um RISC

George99 29. Aug 2013

w s &#948...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer (m/w)
    econda GmbH, Karlsruhe
  2. Senior Information Architect - Experte für Informationssicherheit (m/w)
    Enercon GmbH, Aurich
  3. System Engineer Audio / Media (GPU) (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad (Raum Karlsruhe/Stuttgart)
  4. Software Project Manager (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Batman: Arkham Knight
    ab 49,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 23.06.
  2. Wolfenstein: The New Order kaufen und Gutschrift für Wolfenstein: The Old Blood sichern
  3. JETZT VERFÜGBAR: GTA 5 [PC Download]
    53,99€ USK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glass Chair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. ¤3,5/Kg?

    Tobias Claren | 06:38

  2. Re: Antwort: Alles ausser neuere Spiele, die...

    Tzven | 06:16

  3. Re: Aufrüsten?

    Tzven | 04:01

  4. Wie Sie alle 20 Minuten, auch im Schlaf, Geld...

    junimond | 03:43

  5. Re: ohne apt kein ubuntu

    Seitan-Sushi-Fan | 02:54


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel