i-Flashdrive HD
i-Flashdrive HD (Bild: Photofast)

i-Flashdrive HD USB-Stick für iPhone 5 und Rechner

Der i-Flashdrive HD von Photofast ist in Version 2.0 erschienen. Das Speicherlaufwerk ist wie ein USB-Stick zu verwenden und ermöglicht den einfachen Datenaustausch zwischen Windows- und Mac-Rechnern sowie den iOS-Geräten.

Anzeige

Der i-Flashdrive HD ist ein Speicherstick mit zwei Anschlüssen - mit normalem USB-Stecker auf der einen und Apples proprietärem Anschluss auf der anderen Seite. So lässt sich durch Umstecken des Geräts der Datentausch vollziehen, ohne dass das iPad oder das iPhone über iTunes synchronisiert werden müssen. Die Datentransferraten zwischen dem USB-Stick und den iOS-Geräten schwanken je nach Modell. Beim iPhone 4s sind es nur 1,7 MByte pro Sekunde, während es beim iPad 4G und iPhone 5 laut Hersteller 2,5 MByte pro Sekunde sind.

  • Photofast i-Flashdrive HD (Bild: Photofast)
  • Photofast i-Flashdrive HD (Bild: Photofast)
Photofast i-Flashdrive HD (Bild: Photofast)

Der Photofast i-Flashdrive HD für das iPhone und iPad ist kleiner als das Vorgängermodell und misst nun 25,9 x 9,0 x 52,46 mm. Es wird wahlweise mit Apples Lightning-Adapter im Paket ausgeliefert. Der Stick ist in Speichergrößen von 8, 16, 32 und 64 GByte erhältlich.

Die dazugehörige App wurde ebenfalls erneuert und soll nun mit allen Dateitypen umgehen können, die durch iOS unterstützt werden. Wer will, kann auch Bilder und Videos sowie Dateien aus der Zwischenablage über die App auf den externen Speicher oder in die Dropbox kopieren und Sprachaufzeichnungen beziehungsweise Textdateien direkt auf dem externen Speicher oder der Dropbox erstellen.

Der 18 Gramm wiegende Stick mit 8, 16, 32 und 64 GByte soll je nach Speicherkapazität zwischen 70 und 250 Euro kosten und ab sofort erhältlich sein.


Himmerlarschund... 04. Mär 2013

Stimmt, man hätte einfach ein "normales" USB-Stick-Design benutzen können und den 30-Port...

ChMu 01. Mär 2013

Auf Deinem Rechner brauchst Du nichts. Du kannst mit dem Explorer bei angeschlossenem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Software Developer (m/w) - Software Provisioning
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Projekt Office Mitarbeiter (m/w)
    ADAC e.V., München
  3. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  4. IT-Berater Regulatory and Quality Systems (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad-Homburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Amazon Last-Minute-Angebote Tag 10: Games, Blu-ray, Technik u. v. m.
  2. NEU: Gewinnspiel zum 20. Geburtstag der PlayStation
    (Teilnahme über Kauf eines PSN-Code im Wert von über 30 EUR)
  3. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Sicherheitssystem Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen
  2. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  3. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto

    •  / 
    Zum Artikel