Abo
  • Services:
Anzeige
Schwimmende Windräder: höhere Windgeschwindigkeiten als in Küstennähe
Schwimmende Windräder: höhere Windgeschwindigkeiten als in Küstennähe (Bild: Statoil)

Hywind Scotland Pilot Park: Vor Schottland schwimmen künftig Windräder

Schwimmende Windräder: höhere Windgeschwindigkeiten als in Küstennähe
Schwimmende Windräder: höhere Windgeschwindigkeiten als in Küstennähe (Bild: Statoil)

Statoil lässt Windräder schwimmen: Vor der schottischen Ostküste wird der norwegische Konzern einen solchen Windpark errichten. Die Anlage soll Ende 2017 ans Netz gehen.

Anzeige

Schwimmende Windkrafträder will der norwegische Öl- und Gaskonzern Statoil vor der schottischen Küste aufstellen. Es soll der größte Windpark mit schwimmenden Windkraftanlagen werden.

Der Hywind Scotland Pilot Park soll etwa 30 Kilometer vor Peterhead, dem östlichsten Punkt Schottlands entstehen: Der Park wird aus fünf Windrädern mit einer Leistung von je 6 Megawatt bestehen - die 30 Megawatt sollen ausreichen, um 20.000 Haushalte zu versorgen. Weiter draußen auf See ist die Windgeschwindigkeit höher als vor der Küste - Statoil geht von durchschnittlich 36 km/h aus, das entspricht Windstärke 5 bis 6.

Peterhead bekommt 2017 Windstrom

Die schottische Regierung hat den etwa 4 Quadratkilometer großen Windpark in der Nordsee genehmigt. Im kommenden Jahr wollen die Norweger mit dem Bau beginnen. Ende 2017 soll das Windkraftwerk ans Netz gehen.

Vorteil dieser Windkraftanlagen ist, dass sie in tieferem Wasser aufgestellt werden können. Windkrafträder mit einer Basis, die in den Meeresboden gerammt wird, können nur in etwa 50 Meter tiefem Wasser stehen. Die Nordsee vor Schottland ist etwa 95 bis 120 Meter tief.

Das Windrad wird auf See zusammengebaut

Die Montage eines solches Windrades erfolgt vor der Küste. Zunächst wird die Basis aufs Meer geschleppt. Dort wird sie aufgerichtet und mit Ballast gefüllt. Anschließend werden Turm und der Rotor, der einen Durchmesser von über 80 Metern haben wird, montiert. Das fertige Windrad, das rund 65 Meter aus dem Wasser ragt, wird dann an seinen Standort geschleppt.

  • Die Windräder werden durch Stahlseilen mit Ankern im Meeresgrund verbunden. (Bild: Statoil)
  • Vorteil der Hywind-Technik: Die Anlagen können auch in tieferem Wasser errichtet werden. Weiter draußen ist der Wind stärker. (Bild: Statoil)
  • Größenvergleich einer Hywind-Anlage. (Bild: Statoil)
Die Windräder werden durch Stahlseilen mit Ankern im Meeresgrund verbunden. (Bild: Statoil)

Auf See wird jedes Windrad an jeweils drei Verankerungen befestigt, die in den Meeresgrund versenkt sind. Das Windrad selbst hat keinen Kontakt zum Meeresboden. Zuletzt werden die Räder untereinander und mit dem Land durch ein Kabel verbunden.

Eine erste Anlage zu Demonstration der Hywind-Technik hat Statoil 2009 vor der norwegischen Küste aufgestellt.


eye home zur Startseite
Ach 06. Nov 2015

Was soll ich dir denn sonst mitteilen, als dass ich dass Hebelgesetze, sowie Zug- und...

RvdtG 06. Nov 2015

Die Frage habe ich mir aber auch gestellt. Von der Konstruktion her müssten sich die...

Hanz Brech 05. Nov 2015

Ich war mal zufällig in einer Austellung über Offshore-anlagen echt interessant und das...

notthisname 05. Nov 2015

Da das Teil jetzt seit 6 Jahren angeblich getestet wurde, denke ich mal, dass das...

DebugErr 05. Nov 2015

Dann wäre aber auch Deutschland gemeint gewesen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. SKF GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 22,13€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  2. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  3. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  4. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  5. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend

  6. Big-Jim-Sammelfiguren

    Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden

  7. Musikstreaming

    Soundcloud startet Abo-Service in Deutschland

  8. Frankreich

    Filmförderung über "Youtube-Steuer"

  9. Galaxy S8

    Samsung will auf Klinkenbuchse verzichten

  10. Asteroid OS

    Erste Alpha-Version von offenem Smartwatch-OS veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

  1. Re: Die Frage ist doch...

    mxcd | 15:06

  2. Re: Es ist einzig das hirnrissige ....

    david_rieger | 15:05

  3. Re: Das ganze lässt sich für Blogs etc. ganz...

    Muhaha | 15:04

  4. Re: Erneut das Thema über die Klinkenbuchse

    M.P. | 15:02

  5. Re: Mittlerweile habe ich fast schon eine...

    wasabi | 15:00


  1. 15:04

  2. 15:00

  3. 14:04

  4. 13:41

  5. 12:42

  6. 12:02

  7. 11:48

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel