Hyundai: Smartphone als Ersatz für den Autoschlüssel
Hyundai Connectivity Concept (Bild: Hyundai)

Hyundai Smartphone als Ersatz für den Autoschlüssel

Der Autohersteller Hyundai plant für die Zukunft fest mit NFC. Der Nahbereichsfunk soll es ab 2015 möglich machen, das Auto per Smartphone zu öffnen. Und das System kann noch mehr.

Anzeige

Ein NFC-fähiges Smartphone soll alles sein, was der Autofahrer künftig benötigen soll, um sein Fahrzeug zu öffnen und zu starten - zumindest, wenn er einen Hyundai fährt. Das sogenannte Connectivity Concept des südkoreanischen Autoherstellers soll ab 2015 in die Produktion einfließen

Die Schlüsselfunktion ist nur eine von vielen, die mit dem Connectivity Concept möglich wird. Jedes Fahrzeug soll mehrere Profile von Fahrern speichern können, die den jeweiligen Smartphones zugewiesen werden. So können die Nutzer des Fahrzeugs zum Beispiel individuelle Spiegelpositionen, Sitzeinstellungen, Lieblingssender im Radio und im Navigationssystem gespeicherte Ziele abrufen, wenn sie mit dem Smartphone in das Auto einsteigen.

  • Mobilelink des Hyundai Connectivity Concept (Bild: Hyundai)
  • NFC-fähiges Smartphone im Hyundai Connectivity Concept (Bild: Hyundai)
  • Das Smartphone in der Ladeschale (Bild: Hyundai)
NFC-fähiges Smartphone im Hyundai Connectivity Concept (Bild: Hyundai)

Das Smartphone wird dazu auf der Mittelkonsole positioniert und soll durch Induktion wieder aufgeladen werden. Demonstriert hat Hyundai das an seinem Kleinwagen i30.

Darüber hinaus werden das Adressbuch, die Musikbibliothek, das Navigationssystem und andere Daten vom Smartphone über den Fahrzeug-Touchscreen nutzbar. Dazu setzt der Autohersteller wie Toyota auf den Industriestandard Mirrorlink, der vom Car Connectivity Consortium entwickelt wurde. Scroll- und Wischgesten vom großen Bildschirm werden damit auf das Smartphone übertragen. Die Steuerung der Musikwiedergabe erfolgt ebenfalls über den großen Bildschirm beziehungsweise über das Lenkrad.

Hyundai ist bereits eine Partnerschaft mit Broadcom eingegangen, die zum Ziel hat, Infotainment, Telematik- und andere Fahrerassistenzsysteme wie Rückwärtsparkkameras und Spurassistenten in Hyundais Autos zu integrieren.

Welche Fahrzeugmodelle von der Technik profitieren sollen und wie hoch der Aufpreis ausfallen wird, teilt Hyundai nicht mit.


__destruct() 28. Dez 2012

Es kann ja trotzdem immer noch einen normalen Schlüssel geben.

Anonymer Nutzer 28. Dez 2012

Mit Viper Smart Start Software http://www.viper.com/smartstart/ http://fiquett.com/?cat=472

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Offer & Sales Development (m/w)
    GDF SUEZ Energy Sales GmbH, Berlin
  2. Software Tools Betreuer (m/w)
    Continental AG, Villingen
  3. IT Support Administrator (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  4. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nasa

    Boeing und SpaceX sollen Raumschiffe für die USA bauen

  2. Test Hyrule Warriors

    Gedrücke und Gestöhne mit Zelda

  3. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  4. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  5. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  7. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  8. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  9. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  10. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

    •  / 
    Zum Artikel