Hyundai: Smartphone als Ersatz für den Autoschlüssel
Hyundai Connectivity Concept (Bild: Hyundai)

Hyundai Smartphone als Ersatz für den Autoschlüssel

Der Autohersteller Hyundai plant für die Zukunft fest mit NFC. Der Nahbereichsfunk soll es ab 2015 möglich machen, das Auto per Smartphone zu öffnen. Und das System kann noch mehr.

Anzeige

Ein NFC-fähiges Smartphone soll alles sein, was der Autofahrer künftig benötigen soll, um sein Fahrzeug zu öffnen und zu starten - zumindest, wenn er einen Hyundai fährt. Das sogenannte Connectivity Concept des südkoreanischen Autoherstellers soll ab 2015 in die Produktion einfließen

Die Schlüsselfunktion ist nur eine von vielen, die mit dem Connectivity Concept möglich wird. Jedes Fahrzeug soll mehrere Profile von Fahrern speichern können, die den jeweiligen Smartphones zugewiesen werden. So können die Nutzer des Fahrzeugs zum Beispiel individuelle Spiegelpositionen, Sitzeinstellungen, Lieblingssender im Radio und im Navigationssystem gespeicherte Ziele abrufen, wenn sie mit dem Smartphone in das Auto einsteigen.

  • Mobilelink des Hyundai Connectivity Concept (Bild: Hyundai)
  • NFC-fähiges Smartphone im Hyundai Connectivity Concept (Bild: Hyundai)
  • Das Smartphone in der Ladeschale (Bild: Hyundai)
NFC-fähiges Smartphone im Hyundai Connectivity Concept (Bild: Hyundai)

Das Smartphone wird dazu auf der Mittelkonsole positioniert und soll durch Induktion wieder aufgeladen werden. Demonstriert hat Hyundai das an seinem Kleinwagen i30.

Darüber hinaus werden das Adressbuch, die Musikbibliothek, das Navigationssystem und andere Daten vom Smartphone über den Fahrzeug-Touchscreen nutzbar. Dazu setzt der Autohersteller wie Toyota auf den Industriestandard Mirrorlink, der vom Car Connectivity Consortium entwickelt wurde. Scroll- und Wischgesten vom großen Bildschirm werden damit auf das Smartphone übertragen. Die Steuerung der Musikwiedergabe erfolgt ebenfalls über den großen Bildschirm beziehungsweise über das Lenkrad.

Hyundai ist bereits eine Partnerschaft mit Broadcom eingegangen, die zum Ziel hat, Infotainment, Telematik- und andere Fahrerassistenzsysteme wie Rückwärtsparkkameras und Spurassistenten in Hyundais Autos zu integrieren.

Welche Fahrzeugmodelle von der Technik profitieren sollen und wie hoch der Aufpreis ausfallen wird, teilt Hyundai nicht mit.


__destruct() 28. Dez 2012

Es kann ja trotzdem immer noch einen normalen Schlüssel geben.

Anonymer Nutzer 28. Dez 2012

Mit Viper Smart Start Software http://www.viper.com/smartstart/ http://fiquett.com/?cat=472

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/-in (.NET)
    neveling.net GmbH, Hamburg
  2. Assistant Vice President, Product Services Analyst (m/w)
    Markit Indices, Frankfurt
  3. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)
  4. Anwendungsentwickler (m/w)
    SIZ GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  2. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  3. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  4. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  5. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls

  6. Google

    64-Bit-Chrome für Windows in Betaphase

  7. HTC J Butterfly

    Das wasserfeste One mit besserer Dual-Kamera

  8. Programmiersprache

    Facebook erstellt offizielle PHP-Spezifikation

  9. Roboterauto

    Fahrerlos in Großbritannien

  10. Beats Electronics

    Apple wird offenbar großen Teil der Beats-Teams entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel