Abo
  • Services:
Anzeige
Der Ioniq soll für den Beginn des Wandels in Hyundais Modellstrategie stehen.
Der Ioniq soll für den Beginn des Wandels in Hyundais Modellstrategie stehen. (Bild: Hyundai)

Hybrid-Modell Ioniq: Hyundai fährt elektrisch

Der Ioniq soll für den Beginn des Wandels in Hyundais Modellstrategie stehen.
Der Ioniq soll für den Beginn des Wandels in Hyundais Modellstrategie stehen. (Bild: Hyundai)

Der Ioniq ist Hyundais erstes Auto, das allein für elektrifizierte Antriebe entwickelt wurde. Er soll den Beginn des Wandels bei Hyundais Modellstrategie markieren. Die klare Botschaft dahinter: Die Zukunft wird elektrisch.

Kaum ein Produktstart dürfte so gut vorbereitet worden sein wie der des Hyundai Ioniq. Seit Monaten steckt der Konzern den Medien regelmäßig neue Details. Denn es soll den Beginn des Wandels von Hyundais Modellstrategie symbolisieren.

Anzeige

Am Donnerstag gab es den nächsten Einblick, eine Vorpräsentation des Modells vor der eigentlichen Vorstellung in Südkorea. Und die macht wieder einmal Hyundais Botschaft klar: Die Zukunft wird elektrisch.

Hyundais erstes Auto nur für elektrifizierten Antrieb

Der Ioniq ist Hyundais erstes Auto, das allein für elektrifizierte Antriebe entwickelt wurde. Diesen Monat soll in Korea ein Hybridmodell auf die Straße kommen, im Juli ein Plug-in-Hybrid zum Aufladen an der Steckdose und Ende des Jahres ein reiner Stromer. Benziner wird es für dieses Modell nicht geben.

Hyundai folgt mit der Idee eines designierten Modells den Hybrid- und Elektroautopionieren aus Japan, allerdings mit einem eigenen Dreh. Das Unternehmen bietet Hybridantrieb bisher nur als eine Antriebsvariante bestehender Modelle an. Toyota und Honda machten allerdings mit dem Prius beziehungsweise dem Insight vor, dass rein als Hybride entwickelte Modelle sehr erfolgreich für die Kasse und den Ruf sein können.

Als die beiden Konzerne die Hybridtechnik in den Markt einführten, wollten sie Neuerungen deutlich von traditionellen Modellen mit Verbrennungsmotoren absetzen. Und sie taten dies mit Erfolg: Sie verhalfen der Kombination von Benzin- und Elektromotor zum Durchbruch. Der Prius ist sogar zum Kassenschlager avanciert.

Nissan übertrug diese Strategie nonchalant mit dem Leaf auf Elektroautos. Andere Hersteller wie BMW folgten. Aber Hyundai nimmt für sich in Anspruch, der erste Hersteller zu sein, der ein Modell für drei teil- und vollelektrifizierte Antriebe anbietet. Dieses Novum verkaufen die Koreaner auf dem Preisniveau des Sonata, wenigstens in Korea. Die Versionen sollen dort umgerechnet zwischen 17.000 und 22.000 Euro kosten.

Gläserne Heckklappe mit Knick 

eye home zur Startseite
Der Spatz 09. Jan 2016

Sollte halt ein Beispiel mit einmal 2 und einmal drei Stellen sein :-)

derdiedas 09. Jan 2016

ob das Auto ein Erfolg wird. Kostet der Wagen weniger als 25000 Euro bei 300km Reichweite...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Willy Bogner GmbH & Co. KGaA, München
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. Myra, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Objektiv

    Lichtstarkes Nikon 105 mm 1,4E ED für Porträts

  2. Adobe muss nachbessern

    Photoshop druckt falsche Farben

  3. Urban eTruck

    Mercedes stellt elektrischen Lkw mit 200 km Reichweite vor

  4. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  5. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  6. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  7. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  8. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  9. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  10. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Ms macht wieder ein Fehler

    david_rieger | 08:35

  2. Re: Aus welchem Jahr stammt der Akku?

    Kleine Schildkröte | 08:35

  3. Zu langsam, Golem? Patch bereits vor zwei Tagen...

    silentcreek | 08:34

  4. Re: 10nm was genau?

    curious_sam | 08:33

  5. Re: Ich sag nur zwei Dinge

    sebastian4699 | 08:33


  1. 07:41

  2. 07:28

  3. 07:17

  4. 19:16

  5. 17:37

  6. 16:32

  7. 16:13

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel