Mediapad 10 Full HD
Mediapad 10 Full HD (Bild: Huawei)

Huawei-Tablet Dünnes Mediapad mit Full-HD-Display für 430 Euro

Huaweis Mediapad 10 Full HD kommt jetzt nach Deutschland. Für 430 Euro erhält der Käufer ein Android-Tablet mit Full-HD-Display und Aluminiumgehäuse, das nur 8,8 mm dünn ist und weniger als 600 Gramm wiegt.

Anzeige

Mit dem Mediapad 10 FHD bringt der chinesische Hersteller Huawei sein erstes 10-Zoll-Tablet nach Deutschland. Das Gerät mit Full-HD-Auflösung, Quad-Core-Prozessor, Aluminiumgehäuse und der Möglichkeit eines Tastaturdocks kommt mit einer Preisempfehlung von 430 Euro in den Einzelhandel. Bei einigen Onlinehändlern ist das Mediapad 10 FHD bereits für 420 Euro gelistet.

Full-HD-Auflösung und Aluminiumgehäuse

Das 10 Zoll große IPS-Display des Mediapad 10 FHD hat eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und liefert damit Full-HD-Auflösung. Das Display ist mittels Gorilla-Glas vor Beschädigungen geschützt. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera und auf der Vorderseite steht für Videokonferenzen eine 1,3-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

  • Das Mediapad 10 FHD mit Tastaturdock (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad 10 FHD von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad 10 FHD von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad 10 FHD von Huawei (Bild: Huawei)
  • Die Unterseite des Mediapad 10 FHD von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad 10 FHD von Huawei (Bild: Huawei)
  • Die Rückseite des Mediapad 10 FHD von Huawei (Bild: Huawei)
Das Mediapad 10 FHD von Huawei (Bild: Huawei)

Das Tablet steckt in einem 257,4 x 175,9 x 8,8 mm dünnen Aluminiumgehäuse und wiegt 598 Gramm. Zum Vergleich: Apples iPad 4 ist 9,4 mm dick und kommt auf ein Gewicht von 652 Gramm. Mit einer Akkuladung soll das Tablet bis zu 8 Stunden genutzt werden können. Unter welchen Voraussetzungen dieser Wert erreicht wird, sagte Huawei nicht.

Selbst entwickelter Quad-Core-Prozessor

Im Tablet arbeitet ein von Huawei entwickelter Quad-Core-Prozessor, der mit einer Taktrate von 1,2 GHz läuft und dem eine 16-Kern-GPU zur Seite steht. Das Tablet hat 1 GByte RAM. Intern gibt es 8 GByte Flash-Speicher, von dem für den Anwender 6 GByte zur Verfügung stehen. Das Tablet hat einen Steckplatz für maximal 32 GByte große Micro-SD-Karten.

Das Tablet läuft mit Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich. Huawei hat noch nicht verraten, ob es ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean oder auf Android 4.2 geben wird.

Huaweis Tablet unterstützt Single-Band-WLAN gemäß 802.11b/g/n sowie Bluetooth 3.0. Ein Mobilfunkmodem fehlt dem Tablet. Das Tablet hat einen GPS-Empfänger mit Kompassfunktion, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, eine Micro-USB-Buchse und unterstützt DLNA. Außerdem gibt es für das Mediapad 10 FHD eine Dockingstation.


Endwickler 08. Nov 2012

Aber die guten alten Hohlspiegel haben trotzdem gespiegelt. :-)

Lala Satalin... 08. Nov 2012

Einigermaßen gut ist das Display in meinem Sony Vaio VPCF23Z1E. Aber es scheint auch ein...

Nephtys 08. Nov 2012

Du hast nicht viel Ahnung was GPS integriert in 2,4Ghz-WLAN-Modulen so extra kostet...

wasabi 08. Nov 2012

Ich stehe ja auch auf Autovergleiuche, aber der passt gar nicht. Vor allem bräuchte man...

Vollstrecker 08. Nov 2012

Eigenentwicklung? Ich vermute mal das die den neuen MTK6588 verbauen werden. Bislang...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Systemingenieur (m/w) Elektronischer Datenaustausch
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Automotive Network Security Engineer (m/w)
    Carmeq GmbH, Berlin/Wolfsburg
  3. Anwendungsentwickler Notes (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Ingenieur Elektrotechnik / Softwareentwicklung (m/w)
    LUNOS Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme, Berlin

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NUR 333 EURO: Xbox One Konsole für Prime-Kunden günstiger
  2. NEU: Sim City Download
    10,97€
  3. GRATIS: Dead Space
    0,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel