Huawei Mediapad 10 Link: Neues Android-Tablet mit 10,1-Zoll-Display und UMTS
Das Huawei Mediapad 10 Link (Bild: Bluetooth SIG/Huawei)

Huawei Mediapad 10 Link Neues Android-Tablet mit 10,1-Zoll-Display und UMTS

Bei der Wi-Fi Alliance und der Bluetooth SIG sind Zertifikate für ein neues 10,1-Zoll-Tablet von Huawei aufgetaucht. Das Mediapad Link soll demnach auch in einer Variante mit UMTS-Modem erscheinen.

Anzeige

Kurz nach dem Verkaufsstart des Mediapad 10 FHD in Deutschland gibt es im Internet bereits Hinweise auf ein neues Android-Tablet von Huawei. Der chinesische Hersteller hat bei der Wi-Fi Alliance und der Bluetooth Special Interest Group (SIG) drei Varianten eines Android-Tablets mit einem 10,1 Zoll großen Bildschirm zertifizieren lassen.

  • Das Mediapad 10 Link von Huawei (Bild: Bluetooth SIG/Huawei)
  • Das Gerät ist in Zertifikaten der Bluetooth SIG ...
  • ... und der Wi-Fi Alliance aufgetaucht. (Screenshots: Golem.de)
  • Eine Ähnlichkeit mit dem hier abgebildeten Mediapad 10 FHD ...
  • ... ist durchaus vorhanden. (Bilder: Huawei)
Das Mediapad 10 Link von Huawei (Bild: Bluetooth SIG/Huawei)

Das als Mediapad 10 Link bezeichnete Gerät soll es laut Zertifizierung außer in einer WLAN-Version auch mit UMTS geben. Huawei beschreibt das Gerät im Zertifikat der Bluetooth SIG als ein "schickes, dünnes und leicht zu tragendes" Tablet, das einen eingebauten Hisilicon-Prozessor haben soll.

Dual-Band-WLAN und UMTS-Unterstützung

Der 10,1 Zoll große Bildschirm wird als HD-IPS-Display bezeichnet, die genaue Auflösung wird nicht genannt. Das von Huawei bei der Bluetooth SIG veröffentlichte Foto zeigt ein dem Mediapad 10 FHD vom Design her recht ähnliches Gerät.

Alle drei Varianten des neuen Gerätes sollen laut Zertifikat bei der Wi-Fi Alliance Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n unterstützen. Die Geräte mit der Bezeichnung S10-201u und S10-202u sollen laut Beschreibung im Bluetooth-Zertifikat außerdem noch in 2G- und 3G-Netzen funken können. Die Frequenzen werden nicht näher benannt. Inwieweit sich die beiden UMTS-Versionen 201u und 202u ansonsten unterscheiden, wird nicht erläutert.

Mehrere denkbare Präsentationstermine

Die Bluetooth SIG ist eine Interessengemeinschaft aus über 17.000 Unternehmen, die die Entwicklung der Bluetooth-Technologie und deren Verbreitung fördern. Als Eigentümer der Marke Bluetooth vergibt die Bluetooth SIG Zertifikate an Geräte, die die drahtlose Übertragungstechnik nutzen wollen.

Die Wi-Fi Alliance ist ein Konsortium aus über 300 Organisationen, das Produkte verschiedener Hersteller nach dem IEEE-802.11-Standard zertifiziert. So wird sichergestellt, dass Geräte unterschiedlicher Hersteller denselben WLAN-Standard verwenden und eine Interoperabilität gewährleistet ist.

Als nächstgelegene Präsentationstermine für das Mediapad 10 Link kämen die Consumer Electronics Show (CES) im Januar 2013 sowie der Mobile World Congress (MWC) im Februar 2013 infrage. Wann das Tablet schließlich in den Handel kommen könnte, ist unklar. Das aktuelle 10,1-Zoll-Tablet von Huawei, das Mediapad 10 FHD, wurde auf dem MWC 2012 der Öffentlichkeit präsentiert, der Verkaufsstart in Deutschland erfolgte allerdings über ein halbes Jahr später.


ronlol 29. Nov 2012

Naja die machen es im Grunde genommen wie HTC. Die haben jahrelang Geräte für T-Mobile...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern
  2. Senior Service Manager Outsourced Operations Management (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Systemintegrator (m/w) Softwareverteilung / -paketierung
    GPS Projekt- und Servicemanagement GmbH, Hamburg
  4. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel