Mediapad 10 Link
Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)

Huawei Mediapad 10 Link 10-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem ist da

Huaweis Mediapad 10 Link ist in Deutschland für 350 Euro verfügbar. Das 10-Zoll-Tablet kann mittels UMTS-Modem auch unterwegs ins Internet. Ansonsten ist es technisch schlechter ausgestattet als das Mediapad 10 FHD von Huawei, das bereits für unter 300 Euro zu haben ist.

Anzeige

Huawei hat den Marktstart des Mediapad 10 Link bekanntgegeben, es kostet 350 Euro. Das Tablet wurde auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona Ende Februar vorgestellt. Das Mediapad 10 Link ist zum Großteil technisch schlechter ausgestattet als das Mediapad 10 FHD, das es bereits für unter 300 Euro zu kaufen gibt. Es hat zwar kein UMTS-Modem, dafür aber ein Display und eine Kamera mit höherer Auflösung.

  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
  • Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)
Mediapad 10 Link (Bild: Huawei)

Das Mediapad 10 Link hat einen 10 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Auf der Geräterückseite befindet sich eine 3-Megapixel-Kamera, vorne eine 0,3-Megapixel-Kamera. In Deutschland wird es wohl zunächst nur das Modell mit 8 GByte Flash-Speicher geben, Huaweis Webseite listet es auch mit 16 GByte als Variante. Ansonsten gibt es 1 GByte Arbeitsspeicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die bis zu 32 GByte groß sein dürfen.

Im Tablet verwendet Huawei den selbst entwickelten Quad-Core-Prozessor K3V2 mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Das eingebaute Modem unterstützt die beiden UMTS-Frequenzen 900 sowie 2.100 MHz und deckt Quad-Band-GSM ab. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nur nach 802.11 b/g/n und Bluetooth 3.0. Ein GPS-Empfänger ist vorhanden, aber kein NFC.

Tablet erscheint mit veralteter Android-Version

Huawei bringt das Tablet mit einer stark veralteten Android-Version auf den Markt, es läuft noch mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Bisher ist nicht bekannt, ob das Tablet ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean oder sogar auf das aktuelle Android 4.2 erhalten wird.

Das Gehäuse des Tablets misst 257,4 x 175,9 x 9,9 mm und ist damit minimal dicker als Apples aktuelles iPad. Beim Gewicht unterbietet das Huawei-Tablet das vergleichbare Apple-Tablet mit 640 Gramm um 22 Gramm. Huawei gibt an, dass das Mediapad 10 Link mit einer Akkuladung 8 Stunden am Stück Videos abspielen kann. Beim Spielen verringert sich die Akkulaufzeit auf 6 Stunden. Unter welchen Bedingungen diese Werte erreicht wurden, ist nicht bekannt.


stuempel 31. Mai 2013

Bereits im vergangenen Jahr war die Rede davon, dass Huawei Windows 8-Tablets plane. Ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) Navigations HMI
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Data Warehouse Specialist (m/w)
    Aspera GmbH, Aachen
  3. Experte Datenentwicklung Fahrzeugdiagnose (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. Softwareentwickler (m/w) für mobile Systeme
    FILIADATA, Karlsruhe

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Neuheiten und Highlights reduziert
    (u. a. Ruhet in Frieden, The November Man, The Homesman, Pride)
  2. Blu-rays bis 8,97 EUR
    (u. a. Ziemlich beste Freunde, Black Hawk Down, The Grey, Warrior)
  3. Blu-rays bis 9,97 EUR
    (u. a. Iron Man 1+2-Bundle, Escape Plan, RED 2, Die Unfassbaren, Silent Hill)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mobile App

    Google übernimmt Terminverwaltung Timeful und schließt sie

  2. Wandelflugzeug GL-10

    Nasa testet Elektrodrohne mit Schwenkflügeln

  3. Windows Update for Business

    Gestaffelte Verteilung von Sicherheitsupdates für Windows 10

  4. Übernahme

    SAP bestreitet Interesse an Salesforce

  5. Router-Hersteller

    Cisco bekommt einen neuen Chef

  6. Nicht mehr pleite

    Dotcom erhält 115.000 Dollar für monatliche Ausgaben

  7. Head-mounted Smartphone

    Einige neue Apps laufen nicht auf dem älteren Gear VR

  8. Microsofts Konferenzsystem

    Was Entwickler beim Surface Hub beachten müssen

  9. Sky-Engine

    Dart könnte Android-Apps deutlich beschleunigen

  10. Verschlüsselung

    Mozillas HTTP-Abschied wird konkreter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Razer Blade 2015 im Test: Das bisher beste Gaming-Ultrabook
Razer Blade 2015 im Test
Das bisher beste Gaming-Ultrabook

Hololens im Hands On: Anders und noch nicht perfekt
Hololens im Hands On
Anders und noch nicht perfekt
  1. Windows 10 als gestaffelter Release Erst die PCs, dann die Smartphones
  2. Edge für Windows 10 Microsofts neuer Browser unterstützt Spielecontroller
  3. Oneget Microsoft nennt Details zu seiner Paketverwaltung

Debian 8 angeschaut: Das unsanfte Upgrade auf Systemd
Debian 8 angeschaut
Das unsanfte Upgrade auf Systemd
  1. Linux Chrome benötigt aktuelle Kernel-Features

  1. schwere Urheberrechtsverletzung

    space invader | 08:07

  2. Re: Als junger, aufstrebener Programmierer würde...

    Nugget32 | 08:06

  3. Re: eigenes Grundstück != eigener Luftraum

    CaTiO | 08:04

  4. Re: Für Firmen interessant, für Homeuser eher nicht

    spantherix | 08:04

  5. Re: Mal wieder sehr innovativ

    Dwalinn | 08:03


  1. 07:53

  2. 06:01

  3. 20:17

  4. 18:12

  5. 16:53

  6. 16:08

  7. 15:50

  8. 15:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel