Ascend W1 ist bereits lieferbar.
Ascend W1 ist bereits lieferbar. (Bild: Huawei)

Huawei Ascend W1 Smartphone mit Windows Phone 8 für 200 Euro ist da

Das Ascend W1 von Huawei ist in Deutschland für 200 Euro zu haben und unterbietet den vom Hersteller genannten Listenpreis gleich zur Markteinführung um 20 Euro. Damit tritt das Smartphone mit Windows Phone 8 vor allem in Konkurrenz zu den Nokia-Modellen Lumia 620 und Lumia 520.

Anzeige

Huaweis Ascend W1 ist früher als geplant auf dem deutschen Markt verfügbar. Bei mehreren Onlinehändlern ist das Smartphone mit Windows Phone 8 bereits zu haben. Huawei selbst gibt auf der eigenen Webseite noch an, dass das Ascend W1 noch nicht offiziell verfügbar ist. Als Termin für die Markteinführung hatte der Hersteller bei der Produktvorführung Anfang Januar 2013 den kommenden Monat genannt. Es sollte dann zum Listenpreis von 220 Euro zu haben sein. Onlinehändler bieten das Smartphone bereits für um die 200 Euro an, so dass gleich zu Beginn der anvisierte Listenpreis unterboten wird.

  • Ascend W1 (Bild: Huawei)
  • Ascend W1 (Bild: Huawei)
  • Ascend W1 (Bild: Huawei)
  • Ascend W1 (Bild: Huawei)
  • Ascend W1 (Bild: Huawei)
  • Ascend W1 (Bild: Huawei)
Ascend W1 (Bild: Huawei)

Damit unterbietet Huawei den Preis für Nokias Lumia 620, das bei vielen Händlern für um die 230 Euro zu haben ist. Das in diesem Quartal 2013 erwartete Lumia 520 von Nokia soll dann preislich direkt in Konkurrenz zu dem Huawei-Modell stehen. Nokias Einstiegsmodell in die Welt von Windows Phone 8 kommt dann zum Listenpreis von 200 Euro und bei mehreren Onlinehändlern kann es bereits zu diesem Preis vorbestellt werden.

Huaweis Ascend W1 hat einen 4 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von lediglich 800 x 480 Pixeln. Das Lumia 520 kommt ebenfalls mit 4-Zoll-Display und der gleichen Auflösung. Bei gleicher Auflösung und höherem Gerätepreis hat das Lumia 620 hingegen nur ein 3,8 Zoll großes Display. Das Display im Ascend W1 soll wenig reflektieren und damit auch unter direktem Sonnenlicht gut ablesbar sein. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie LED-Licht und auf der Vorderseite ist eine 0,3-Megapixel-Kamera für Videokonferenzen vorhanden.

4 GByte Flash-Speicher und Speicherkartensteckplatz

512 MByte RAM und 4 GByte Flash-Speicher stehen im Ascend W1 zur Verfügung. Zudem gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Speicherkarten, die mit bis zu 32 GByte unterstützt werden. Im Huawei-Modell läuft der Dual-Core-Prozessor Snapdragon S4 von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Auch die beiden Lumia-Modelle verwenden Dual-Core-Snapdragon-Prozessoren, die im Fall Nokias aber nur mit einer Taktrate von 1 GHz laufen.

Das Huawei-Smartphone unterstützt die beiden UMTS-Frequenzen 900 und 2.100 MHz. Zudem beherrscht es Quad-Band-GSM, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 21 MBit/s und HSUPA mit bis zu 5,76 MBit/s. Als weitere Drahtlostechniken gibt es nur Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 2.1. Bezüglich WLAN und Bluetooth ist das Lumia 620 besser ausgestattet, beim Lumia 520 gibt es auch nur Single-Band-WLAN, aber dafür Bluetooth 3.0.

Ferner hat das Huawei-Gerät einen GPS-Empfänger und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. NFC-Funktionen gibt es nicht. Das Smartphone wird mit Windows Phone 8 ausgeliefert.

Das Gehäuse des Smartphones misst 124,5 x 63,5 x 10,15 mm und wiegt nach dem aktuellen Datenblatt 120 Gramm. Ursprünglich war ein Gewicht von 130 Gramm genannt worden. Im UMTS-Betrieb wird eine Sprechzeit von rund 10 Stunden versprochen, die sich im GSM-Modus auf 8 Stunden verringert. Die Bereitschaftszeit wird mit knapp 20 Tagen angegeben.


elgooG 29. Mär 2013

Das Risiko von Hintertüren zur Spionage dürfte wohl überall gleich sein, egal ob der...

schubaduu 28. Mär 2013

also wenn ich mir java applikationen auf dem pc, gegen z.B. c#/xaml angucke, dann ist...

sommeralex 27. Mär 2013

Liebes Golem Team, Koenntet ihr bitte aufhoehren, kleine Displays abzuwerten? Danke...

Tzven 27. Mär 2013

Wachse mit deinen Ansprüchen. Du brauchst ein neues Handy. Ganz einfach. Wer billig...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  2. Verfahrensentwickler (m/w)
    kubus IT GbR, Dresden, Bayreuth
  3. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Großraum Hannover
  4. Mitarbeiter Testmanagement (m/w)
    afb Application Services AG, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLAKTION: Call of Duty - Black Ops III
    vorbestellen und Beta-Zugangscode erhalten
  2. VORBESTELLBAR: Risen 3 Enhanced Edition (PS4)
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 21.08.
  3. VORBESTELLAKTION: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 19.11.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  2. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  3. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  4. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  5. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  6. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  7. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  8. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  9. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

  10. Freedom Act

    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Re: Besatzungsrecht

    padre999 | 21:11

  2. Re: Vertrauensverlust

    Djinto | 21:09

  3. Re: hat mein Supermarkt schon lange

    HerrMannelig | 20:59

  4. Ich hasse Wackelkamera -.-

    spantherix | 20:43

  5. Ach Leute, habt ihr denn nicht TaahM gesehen?

    lahmbi5678 | 20:42


  1. 14:05

  2. 12:45

  3. 10:53

  4. 09:00

  5. 15:05

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel