Abo
  • Services:
Anzeige
Ascend G600
Ascend G600 (Bild: Huawei)

Huawei Ascend G600: Android-4-Smartphone mit NFC für 300 Euro

Mit dem Ascend G600 bringt Huawei ein Android-Smartphone mit NFC-Chip für 300 Euro auf den Markt. Das Smartphone hat ein 4,5 Zoll großes Display und wird mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert.

Das Ascend G600 hat einen 4,5 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln und Cornings Gorilla-Glas zum Schutz vor Beschädigungen des Displays. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht. Auf der Gerätevorderseite steht eine VGA-Kamera für Videokonferenzen bereit.

Anzeige
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G600 (Quelle: Huawei)
Ascend G600 (Quelle: Huawei)

Das Smartphone mit einem 1,2 GHz getakteten Dual-Core-Prozessor hat 768 MByte RAM. Der interne Flash-Speicher ist 4 GByte groß und es gibt einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Das Smartphone unterstützt die vier UMTS-Frequenzen 850 MHz, 900 MHz, 1.900 MHz sowie 2.100 MHz und deckt alle vier GSM-Netze ab. GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Download stehen bereit.

NFC-Funktion integriert

Das Smartphone bietet Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 3.0. Zur weiteren Ausstattung gehören ein NFC-Chip, ein GPS-Empfänger, ein UKW-Radio, eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse und DLNA-Unterstützung.

Das Ascend G600 erscheint mit Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich. Ob das Gerät ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean geben wird, hat Huawei nach eigener Aussage noch nicht entschieden. Bisher wurde ein Jelly-Bean-Update von Huawei lediglich für das Ascend D1 Quad XL angekündigt.

Bei einem Gewicht von 145 Gramm ist das Ascend G600 134 x 67 x 11 mm groß. Mit einer Akkuladung soll eine Sprechzeit von bis zu 7 Stunden möglich sein. Ob dies im UMTS- oder GSM-Betrieb erreicht wird, teilte Huawei nicht mit. Im Bereitschaftsmodus soll der Akku knapp 16 Tage durchhalten.

Spätestens im Dezember 2012 will Huawei das Ascend G600 für 300 Euro auf den deutschen Markt bringen. Möglicherweise wird aber auch das von Huawei anvisierte Ziel erreicht, das Smartphone bereits im Oktober 2012 in die Regale zu bringen. Allerdings ist der spätere Termin eher wahrscheinlich, wie der Hersteller Golem.de auf Rückfrage mitteilte. Huawei stellt das Smartphone auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) 2012 in Berlin in Halle 9 am Stand 314 aus.


eye home zur Startseite
sven.guenther 01. Sep 2012

Diese Aussage Denkt sich aber nicht mit meinen Erfahrungen, in der nähe sind schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. e.solutions GmbH, Erlangen
  2. xplace GmbH, Köln
  3. AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Köln
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 126.99$/115,01€ mit Gutscheincode: Leecocde
  2. (täglich neue Deals)
  3. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Wie so etwas immer wieder Verwundern auslöst...

    thinksimple | 20:25

  2. Re: Warum will das jemand?

    root666 | 20:19

  3. Re: Selbst Landungen

    xUser | 20:16

  4. Re: Nichts neues...

    BilboNeuling | 20:04

  5. $150 für die 256GB Festplatte.

    quineloe | 20:03


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel