Abo
  • Services:
Anzeige
Mark Nottingham: Die Zeit ist reif für HTTP/2.0.
Mark Nottingham: Die Zeit ist reif für HTTP/2.0. (Bild: Mark Nottingham)

HTTP Speed+Mobility: Microsoft will eigenen Entwurf für HTTP/2.0 vorlegen

Mark Nottingham: Die Zeit ist reif für HTTP/2.0.
Mark Nottingham: Die Zeit ist reif für HTTP/2.0. (Bild: Mark Nottingham)

Die IETF sammelt derzeit Vorschläge für HTTP/2.0. Googles SPDY könnte die Grundlage dafür sein, doch Microsoft kündigt einen eigenen Entwurf für HTTP/2.0 an, HTTP Speed+Mobility genannt.

Im Januar 2012 regte Mark Nottingham, Vorsitzender der IETF-Arbeitsgruppe "HTTPbis", die sich um die Überarbeitung des Webprotokolls HTTP/1.1 kümmert, die Entwicklung von HTTP/2.0 an. Sein Satzungsvorschlag für eine entsprechende IETF-Arbeitsgruppe sieht vor, Vorschläge für HTTP/2.0 einzusammeln, um dann anhand der traditionellen IETF-Kriterien von grobem Konsens und funktionierendem Code einen geeigneten Kandidaten auszuwählen.

Anzeige

Auch wenn Nottingham auf eine bestehende Technik als Ausgangsbasis für HTTP/2.0 verzichtet, so erfüllt Googles SPDY doch die gestellten Anforderungen und dürfte damit ein Kandidat mit großen Chancen sein, zumal Nottinghams Zeitplan vorsieht, dass schon im Mai 2012 erste Entwürfe für HTTP/2.0 vorgelegt werden sollen. Für Mai 2013 sieht Nottinghams Zeitplan den "Last Call for HTTP/2.0" vor, im Juli 2013 soll HTTP/2.0 zur Verabschiedung als Standard bei der IESG eingereicht werden.

Ende Februar 2012 hat Google SPDY in der Version 3 als Kandidaten für HTTP/2.0 eingereicht. Das Protokoll kommt bei Google bereits zum Einsatz und wird auch von Firefox unterstützt.

Doch Microsoft ist mit SPDY nicht zufrieden und kündigte mit "HTTP Speed+Mobility" einen eigenen Kandidaten für HTTP/2.0 an. HTTP Speed+Mobility nutzt zwar SPDY als Ausgangsbasis, weicht aber in einigen Bereichen ab. So bezieht Microsoft Websockets mit ein und soll vor allem bei mobilen Geräten und Apps Vorteile bieten.

Weitere Details zu HTTP Speed+Mobility verrät Microsoft in seinem Blogeintrag noch nicht. Einen Entwurf für HTTP Speed+Mobility hat Microsoft ebenfalls noch nicht veröffentlicht.

Im Ziel scheinen sich die Beteiligten aber weitgehend einig zu sein. So soll HTTP/2.0 letztendlich in den typischen Einsatzbereichen, also in Browsern und auf mobilen Endgeräten, eine spürbar verbesserte Leistung bieten, effizienter mit Netzwerkressourcen umgehen und dabei vor allem in weniger Fällen mehr als eine TCP-Verbindung benötigen. Zudem muss das Protokoll mit IPv4, IPv6 und NAT funktionieren und so einfach zu nutzen sein wie HTTP. Auch sollen moderne Sicherheitsanforderungen berücksichtigt werden.

Das für HTTP/2.0 auszuwählende Protokoll soll zudem in der Lage sein, HTTP/1.1-Nachrichten weiterzugeben. Daher soll es nach dem Willen von Nottingham auch keine Änderungen an der bestehenden HTTP-Semantik geben, so dass HTTP/2.0-Nachrichten mindestens über ein Gateway von HTTP/1.1 in HTTP/2.0 und wieder in HTTP/1.1 umgewandelt werden können. Allerdings sei durchaus denkbar, die bestehende Semantik zu erweitern.


eye home zur Startseite
Hantilles 26. Mär 2012

Ich finde das schon ein bisschen eine unangemessene Art, über evolutionäre Prozesse zu...

Rainer Tsuphal 26. Mär 2012

"Doch Microsoft ist mit SPDY nicht zufrieden und kündigte mit "HTTP Speed+Mobility" einen...

anonfag 26. Mär 2012

Ja, das stimmt, hindert aber keinen daran, das jetzt schon einzusetzen. Das ist alles...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Takata AG, Berlin
  3. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors
  2. (u. a. Lone Survivor, Riddick, Homefront, Wild Card, 96 Hours Taken 2)

Folgen Sie uns
       


  1. Anniversary Update

    Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen

  2. Sichtschutz

    HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks

  3. SWEET32

    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

  4. Mobilfunk

    Telekom bietet Apple Music wohl als Streamingoption an

  5. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  6. DSLR

    Canon EOS 5D Mark IV mit 30,4 Megapixeln und 4K-Video

  7. Touchscreen-Ausfälle

    iPhone 6 und 6 Plus womöglich mit Konstruktionsfehler

  8. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  9. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  10. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

Analog in Rio: Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
Analog in Rio
Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
  1. Technik bei Rio 2016 Per Stromschlag zu Gold
  2. Rio 2016 Twitter soll Nutzerkonto wegen IOC-Beschwerde gelöscht haben
  3. Rio 2016 Keine Gifs und Vines von den Olympischen Spielen

  1. Re: Kaputte Welt.

    frankietankie | 11:26

  2. Re: Sehe ich genauso...

    Abseus | 11:26

  3. "Nichts darf schiefgehen"

    Metallkiller | 11:25

  4. Re: geschenkt ist im Fall Windows 10

    AllDayPiano | 11:24

  5. Re: Das hat keinen Sinn mehr, ...

    My1 | 11:24


  1. 10:54

  2. 10:33

  3. 09:31

  4. 09:15

  5. 08:51

  6. 07:55

  7. 07:27

  8. 19:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel