HTML5-Spiel: Wooga gibt Quellcode von Magic Land Island frei
Woogas HTML5-Spiel Magic Land Island heißt nun Pocket Island. (Bild: Wooga)

HTML5-Spiel Wooga gibt Quellcode von Magic Land Island frei

Wooga hat den Quellcode seines HTML5-Spiels Magic Land Island unter dem Namen Pocket Island veröffentlicht. Der Browser- und Handyspieleentwickler hofft, die HTML5-Entwicklung damit positiv zu beeinflussen - und sieht noch zeitraubende Defizite in der Flash-Alternative.

Anzeige

An seinem HTML5-Spiel Magic Land Island will das Wooga-Team nicht mehr länger weiterarbeiten. Unter dem neuen Namen "Pocket Island" steht der Mix aus Dorfbau- und Rollenspiel nun im iTunes App Store als für Tablets optimierte Webanwendung zum Download zur Verfügung, der Source-Code auf Github.

Mit der Veröffentlichung des Quellcodes unter der MIT-Lizenz wolle Wooga der HTML5-Community wichtige Anstöße für die Weiterentwicklung der Technologie geben, sagte Philipp Moeser. Er ist Mitgründer und Technikchef von Wooga.

"Es ist klar, dass HTML5 ein Riesenpotenzial hat, allerdings ist die Technologie noch nicht ganz so weit", sagte Moeser weiter in einer Pressemitteilung. Das Wooga-Team beschäftige sich bereits mit einigen Defiziten etwa bei der Grafik und Geschwindigkeit.

Gespannt auf die HTML5-Community

Im Wooga-Blog steht unter dem Beitrag Wooga's HTML5 Adventure etwas mehr dazu. Viele Probleme wie etwa bei der Tonausgabe könnten zwar beseitigt werden und Wooga sei stolz auf die gefundenen Lösungen. Doch insgesamt habe die Entwicklung mit HTML5 dazu geführt, dass mehr Zeit für die Lösung von Problemen als in die eigentliche Spielmechanik aufgewendet worden sei.

Wooga beschreibt Magic Land Island als ein Experiment für Facebooks HTML5-Mobile-Plattform, für die der Browserspieleentwickler im Oktober 2011 Launchpartner war. Das Ergebnis des Experiments für Wooga: Mit der Performance von nativen Apps kann HTML5 noch nicht mithalten. Wooga sei dennoch gespannt, was die HTML5-Community aus Pocket Island mache.

Wooga will seinen Fokus nun auf native Mobile-Apps verstärken und arbeitet an mehreren neuen mobilen Spielen.


StefanSchnitzler 22. Jun 2012

Wie will man das anders realisieren um über rewards zu iterieren?

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  2. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

    •  / 
    Zum Artikel