Desire C bekommt von HTC kein Android 4.1.
Desire C bekommt von HTC kein Android 4.1. (Bild: HTC)

HTC One V und Desire C erhalten kein Android 4.1

Die Android-Smartphones One V und Desire C werden von HTC kein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean erhalten. HTC behauptet, der RAM der Geräte sei nicht groß genug.

Anzeige

HTC hat weitere Details zur Planung des Updates auf Android 4.1 alias Jelly Bean bekanntgegeben. Im Juli 2012 hatte HTC angekündigt, das Update auf Android 4.1 für die One-Modelle S, X und XL zu bringen. Seitdem gab es von HTC keine weiteren Details mehr dazu. Weiterhin ist unklar, wann die Updates verteilt werden sollen.

Dafür hat HTC nun verkündet, dass die beiden Android-Smartphones One V und das Desire C kein Update erhalten werden. Das Desire C ist vor gerade mal fünf Monaten auf den Markt gekommen. HTC nennt als Grund, dass der RAM in den Geräten zu klein für Android 4.1 sei. Der Grund dürfte ein anderer sein, denn beide Modelle haben 512 MByte RAM.

Auch das Nexus S von Google und Samsung hat 512 MByte RAM und dafür gibt es von Google seit langem Android 4.1. Vermutlich belegt HTCs Sense-Erweiterung zu viel Speicher, weshalb der Speicherbereich dann nicht ausreicht. Sony hat für Xperia-Smartphones ein Update auf Android 4.1 angekündigt, die ebenfalls nur 512 MByte RAM haben.

Jelly-Bean-Pläne anderer Hersteller

Nach Angaben der Deutschen Telekom will der Netzbetreiber Android 4.1 für das Galaxy S2 und das Galaxy Tab 2 10.1 Anfang Dezember 2012 veröffentlichen. Mitte Dezember 2012 folgt das Galaxy Note der ersten Generation. Möglicherweise erhalten die Galaxy-Geräte das Update etwas früher, wenn sie nicht bei der Telekom gekauft wurden, von Samsung gibt es dazu keine Auskünfte.

Angeblich will Samsung Android 4.1 auch für die Smartphones Galaxy Ace 2, Galaxy Ace Plus, Galaxy Beam, Galaxy Chat, Galaxy Mini 2 sowie Galaxy S Duos bringen. Zudem sollen die zwei Tablets Galaxy Tab 2 7.0 und Galaxy Tab 7.0 Plus es erhalten - wann, ist nicht bekannt. Samsung hat die Angaben bisher nicht offiziell bestätigt.

Motorola wird in Deutschland Android 4.1 nur für das Razr I und das Razr HD anbieten. Eigentlich sollte das Update für das Razr I schon seit Oktober 2012 verfügbar sein.

Neun Xperia-Smartphones werden von Sony ein Update auf Android 4.1 erhalten. Im Februar 2013 soll das Update für die Xperia-Modelle T, TX und V kommen. Für die Updates für die Xperia-Modelle Acro S, Go, Ion, J, P und S gibt es noch keinen Termin.

LG will das Jelly-Bean-Update für das Optimus LTE 2 in diesem Monat veröffentlichen. Im Dezember 2012 folgt das Optimus G. Im ersten Quartal 2013 erhalten dann das Optimus Vu und das Optimus Vu 2 das Update. Die Termine gelten für den koreanischen Markt, es gibt also noch keine Angaben zu Deutschland.

Für das Ascend D1 Quad XL hat Huawei ein Update angekündigt, aber ebenfalls keinen Termin genannt.

Asus will Android 4.1 für alle eigenen Tablets anbieten und hat bereits drei Geräte in Deutschland aktualisiert. Nun fehlen noch die Updates für das Eee Pad Transformer TF101 und das Eee Pad Slider SL101, für das es bisher keinen Terminplan gibt.

Als weiterer Hersteller will Archos für das Ice-Cream-Sandwich-Tablet 101 XS ein Android-4.1-Update im Herbst 2012 bereitstellen.

Android 4.2 für Galaxy Nexus erschienen

Google hat Ende Oktober Android 4.2 vorgestellt, das ebenfalls den Codenamen Jelly Bean trägt. In den USA hat die Verteilung von Android 4.2 für das Galaxy Nexus begonnen. Bisher ist nicht bekannt, wann das Update in Deutschland erscheint und wann die übrigen Nexus-Modelle von Google es erhalten. Andere Hersteller von Android-Geräten haben noch keinen Zeitplan dafür genannt.


GmaWelt 20. Nov 2012

Warum? Weil es falsch ist. http://www.duden.de/rechtschreibung/RAM Der RAM und der...

wasabi 13. Nov 2012

Eben. Und das gleiche könnte dann doch auch der Fall sein, wenn man ein eigenes...

Paykz0r 13. Nov 2012

Naja, generell reichen die 512 für Plain-Android wunderbar. Wie schon gesagt, der...

Schwaus 13. Nov 2012

Und da haben wir den Salat... Mein 3 Jahre altes Wildfire läuft auch noch ohne zu...

Schwaus 13. Nov 2012

Was ist denn so schlimm wenns nicht kommt? Die Hardware wird ja nicht verändert? Und nur...

Kommentieren



Anzeige

  1. Scientific Programmer (m/w)
    CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Vienna (Austria)
  2. Mitarbeiter/-in für den Bereich mobile Endgeräte
    Deutsche Bundesbank, München
  3. IT-Projektmitarbeiter (m/w)
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  4. Applikationsingenieur (m/w) für Mobilfunk-Messungen und Treibersoftware
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Das neue Roccat Kave XTD 5.1 Analog-Headset zum Angebotspreis
    99,99€
  2. VORBESTELLBAR: Fire TV Stick
    39,00€ - Release 15.04.
  3. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  2. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  3. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  4. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  5. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  6. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  7. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  8. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  9. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  10. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Re: Schadensmodell ist gefixt...

    thorben | 11:53

  2. Re: cool, parkplätze nur für reiche

    AlphaStatus | 11:51

  3. Re: Zurückgeben, wäre das richtige Wort.

    gaym0r | 11:46

  4. Re: AMD viel bei meiner Auswahl durch

    Der Held vom... | 11:44

  5. Re: Übersicht über Elektroauto-Vergütungen

    gloqol | 11:36


  1. 10:55

  2. 09:02

  3. 17:09

  4. 15:52

  5. 15:22

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel