HTC One SV: Android-Smartphone mit LTE für 430 Euro
One SV (Bild: HTC)

HTC One SV Android-Smartphone mit LTE für 430 Euro

HTC hat heute ein neues Modell der One-Reihe vorgestellt. Das One SV kommt mit LTE, einem 4,3-Zoll-Display und Android 4.0. Ein Modell ohne LTE soll es auch geben.

Anzeige

Der taiwanische Hersteller HTC hat mit dem One SV ein Smartphone vorgestellt, das die schnelle Übertragungstechnik LTE unterstützt. Ab Januar 2013 soll das Smartphone in Deutschland erhältlich sein, auch eine Version ohne LTE ist geplant.

  • Das HTC One SV (Bild: HTC)
  • Das Smartphone hat einen Dual-Core-Prozessor und unterstützt LTE. (Bild: HTC)
  • Das Gerät ist 9,2 mm dick. (Bild: HTC)
  • Es wird ab Januar 2013 in den Farben Glacier White ...
  • ... und Pyrenees Blue erhältlich sein. (Bild: HTC)
Das HTC One SV (Bild: HTC)

Das One SV unterstützt in Europa die LTE-Frequenzen 800, 1.800 und 2.600 MHz sowie die UMTS-Frequenzen 900, 1.900 und 2.100 MHz. Außerdem funkt das Smartphone in allen vier GSM-Netzen und beherrscht GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 42 MBit/s und HSUPA mit bis zu 5,76 MBit/s. Das One SV beherrscht Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n.

Dual-Core-Prozessor und 5-Megapixel-Kamera

Das One SV hat einen 4,3 Zoll großen Bildschirm, der eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln hat. Auf der Rückseite ist eine Kamera mit 5 Megapixeln, Autofokus und einem LED-Licht eingebaut. Durch einen BSI-Sensor sollen in schlechten Lichtverhältnissen bessere Bilder gelingen. Auf der Vorderseite befindet sich eine 1,6-Megapixel-Kamera für Videotelefonie.

Im Inneren des One SV arbeitet ein Snapdragon-Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz von Qualcomm. Der Flash-Speicher ist 8 GByte groß, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Die Größe des RAM beträgt 1 GByte.

Bluetooth unterstützt das Smartphone in der Version 4.0. Ein Glonass- und ein GPS-Empfänger sind zusammen mit einer Kompassfunktion ebenfalls eingebaut. Außerdem hat das One SV einen NFC-Chip. Wie bei HTC-Geräten üblich, kann der über die Kopfhörerbuchse ausgegebene Audioklang mit Beats Audio optimiert werden.

Auslieferung mit veralteter Android-Version

Das Gehäuse aus dem Kunststoff Polycarbonat hat die Maße 128 x 66,9 x 9,2 mm, das Gerät wiegt 122 Gramm. Der Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 1.800 mAh kann im Unterschied zu manch anderen HTC-Modellen ausgetauscht werden. Zur Akkulaufzeit macht HTC keine Angaben.

HTC liefert sein neues Smartphone mit der veralteten Android-Version 4.0 alias Ice Cream Sandwich aus. Darauf läuft die Benutzeroberfläche Sense 4.0. Zu einem möglichen Update auf Android 4.1 oder 4.2 alias Jelly Bean hat sich HTC auf Nachfrage noch nicht geäußert.

Das One SV wird in Deutschland laut Hersteller ab dem Januar 2013 für 430 Euro in den Farben Glacier White und Pyrenees Blue erhältlich sein. Eine Version des Smartphones ohne LTE wird 30 Euro günstiger sein.


Himmerlarschund... 12. Dez 2012

Wieso denn Störanfällig? Ich habe im Alltag damit überhaupt keine Probleme.

caso 12. Dez 2012

Ja klar, aber die UVP ist ein wichtiger Anhaltspunkt. Die Marktpreise ändern sich auch...

elgooG 12. Dez 2012

Einen Notfall-Reset gibt es bei jedem Gerät. Selbst wenn es nicht so wäre würde früher...

oSu. 11. Dez 2012

Das sehe ich ähnlich, 960 × 540 sollten es bei einer Displaygröße von 4,3" schon sein...

LH 11. Dez 2012

Natürlich nicht, das wäre auch zu aufwändig. Schließlich hat es zu wenig...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  2. Senior ERP Projekt Manager (m/w)
    HSO Enterprise Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Medical Park AG, Berlin
  4. Partnermanager B2B Cloudportal (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel