HTC One im Test Smartphone-Bolide mit Spaßkamera

Das HTC One mit seiner kräftigen Hardware macht auch ohne Blitz gute Fotos und Videoclips, etwa auf Konzerten. Dazu hat HTC der Kamera-App zahlreiche mehr oder weniger sinnvolle, aber unterhaltsame Funktionen spendiert.

Anzeige

Die Topprodukte des taiwanischen Herstellers sollen künftig nur noch HTC One heißen - ohne den Zusatz X oder Plus. Das erste Smartphone dieser Reihe hat HTC mit einem Gehäuse aus Aluminium aufgemotzt. Und mit einer sogenannten Ultrapixelkamera. Mit der lassen sich dank einer Funktion namens Zoe automatisch coole Minivideos erstellen. Dann gibt es noch Blinkfeed, das auf dem Homescreen mit großen Bildern Nachrichten anzeigt. Die neuen Funktionen des HTC One fallen mehr auf als die neue Hardware. Die kann sich aber auch sehen lassen, etwa das moderne WLAN nach 802.11ac und der kräftige Prozessor.

Die CPU hat HTC aktualisiert. Das SoC namens Snapdragon 600 stammt von Qualcomm. Es ist der gleiche, der in Samsungs Galaxy S4 hierzulande verbaut wird. Er hat vier Krait-300-Kerne, die mit bis zu 1,7 GHz getaktet werden können. In den Geekbench-Benchmarks liegt das HTC One mit durchschnittlich 2.650 Punkten deutlich vor anderen aktuellen Smartphones. HTCs Vorgängermodell, das One X+, kommt auf 2.078 Punkte und das Xperia Z von Sony auf 2.017 Punkte.

  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Eine Aufnahme mit dem HTC One bei schwierigen Lichtverhältnissen (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)
  • Eine Aufnahme mit dem Nexus 4 bei schwierigen Lichtverhältnissen (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)
  • Eine Aufnahme mit dem HTC One bei guten Lichtverhältnissen (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)
  • Eine Aufnahme mit dem Nexus bei guten Lichtverhältnissen (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)
  • Das Homescreen mit Blinkfeed (Screenshot: Golem.de)
  • Die Anbieter für Blinkfeed (Screenshot: Golem.de)
  • Die Software auf dem HTC One (Screenshot: Golem.de)
  • Die Kamera hat 4 Megapixel. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Spezifikationen der Vierkern-CPU (Screenshot: Golem.de)
  • Der Speicherplatz auf dem HTC One (Screenshot: Golem.de)
  • Für HTCZoes Videoclips können Inhalte ausgewählt werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt mehrere Vorlagen in HTCZoe, die Bilder verfremden, Musik unterlegen und Übergänge bereitstellen. (Screenshot: Golem.de)
Das HTC One (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Die GPU ist eine Adreno 320. Sie liefert die Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf dem 4,7-Zoll-Bildschirm, was für eine Pixeldichte von etwa 468 ppi sorgt. Das neue Samsung Galaxy S4 hat bei gleicher Auflösung eine geringere Pixeldichte von 441 ppi. Das liegt am größeren 5-Zoll-Display. Gorilla-Glas von Corning schützt den Bildschirm des HTC One vor Kratzern. Das Display zeigt kräftige Farben, die natürlich wirken. Aufgrund der hohen Auflösung sind mit bloßem Auge keine einzelnen Pixel auszumachen.

Bei Betrachtung von der Seite verändern sich Farben und Kontrast nicht, allerdings wird der Bildschirm blickwinkelabhängig schnell dunkel. Im Grafikbenchmark GLBenchmark Egypt HD 2.5.1 schaffte das HTC One offscreen 34 fps und onscreen 31 fps, wobei der Offscreen-Wert die tatsächliche Leistung des Grafikchips widerspiegelt. Zum Vergleich: Das Xperia Z lag sowohl on- als auch offscreen bei 30 fps. Das Padfone 2 schaffte in der Tablet-Station durchschnittlich 38 fps.

Alugehäuse und viel Netzwerk 

SoniX 06. Jul 2013

Hey, weiß jemand ob der Blinkfeed deaktivierbar ist? Also ob man es komplett ausmachen...

ronlol 03. Apr 2013

Lustigerweise gibts das HTC One auf dem chinesischen Markt mit SD Slot und Dual SIM. Da...

Normen 03. Apr 2013

Ein Beispielvideo in einem Bus mit getönten Scheiben anzufertigen ist extrem sinnfrei!

katzenpisse 03. Apr 2013

Auch bei den popligen Objektiven in Smartphones?

katzenpisse 03. Apr 2013

Nach meiner Erfahrung kaufen solche teuren Smartphones genau diejenigen, die es sich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Software-Entwickler (m/w)
    Elsner Elektronik GmbH, Gechingen
  3. System Design Architect (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad, Ulm oder München
  4. IT-Leiter/in
    Silvretta Montafon Bergbahnen AG über TCI Consult GmbH, St. Gallenkirch (Österreich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  2. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  3. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  4. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  5. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  6. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  7. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  8. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz

  9. Golem.de programmiert

    BluetoothLE im Eigenbau

  10. Netzneutralität

    USA wollen Überholspur im Internet erlauben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

    •  / 
    Zum Artikel