HTC Desire 200: Einsteiger-Smartphone mit langer Akkulaufzeit und Adblocker
Das neue HTC Desire 200 (Bild: HTC)

HTC Desire 200 Einsteiger-Smartphone mit langer Akkulaufzeit und Adblocker

HTC bringt mit dem Desire 200 ein neues Android-Smartphone auf den Markt, das sich mit kleinem Display und Single-Core-Prozessor eher an Einsteiger richtet. Eine Adblocker-Funktion soll Werbeeinblendungen direkt von Internetseiten entfernen.

Anzeige

HTC hat das neue Android-Smartphone Desire 200 vorgestellt. Damit präsentiert der taiwanische Hersteller nach dem Top-Smartphone One wieder ein Gerät, das sich eher an Einsteiger richtet.

  • Das neue HTC Desire 200 (Bild: HTC)
  • Das Android-Smartphone hat ein 3,5 Zoll großes Display. (Bild: HTC)
  • Im Inneren arbeitet ein Single-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz. (Bild: HTC)
Das neue HTC Desire 200 (Bild: HTC)

Der Bildschirm des Desire 200 ist 3,5 Zoll groß, die Auflösung beträgt 480 x 320 Pixel. Das ergibt eine Pixeldichte von 165 ppi. Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Qualcomm-Snapdragon-S1-Single-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 4 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 32 GByte ist eingebaut.

Das Desire 200 unterstützt Quad-Band-GSM und UMTS auf den Frequenzen 900 und 2.100 MHz mit HSDPA bis 7,2 MBit/s. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.0. Ein GPS-Modul ist eingebaut, auf NFC muss der Nutzer verzichten. Dafür wird wie bei HTC-Geräten üblich auch beim Desire 200 die Kopfhörerausgabe mit der Klangoptimierung Beats Audio verbessert.

Kamera ohne Autofokus

Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. Diese hat einen Fixfokus, ein Fotolicht gibt es nicht. Die maximale Blendenöffnung beträgt f/2.8. Eine Frontkamera für Videotelefonie hat das Desire 200 nicht.

Zur Android-Version macht HTC keine Angaben, ebenso zur verwendeten Sense-Version. Das Desire hat die Funktion "Intelligent Display": Damit wird Text auf Internetseiten automatisch so angepasst, dass der Nutzer ihn besser lesen kann. Außerdem sollen Werbeeinblendungen automatisch entfernt werden, was normalerweise nur mit separat erhältlichen Adblocker-Apps möglich ist.

Das Gehäuse des Desire 200 ist 107,7 x 60,8 x 11,9 mm groß, das Gerät wiegt 100 Gramm. Der Rand des Smartphones ist dem HTC One X nachempfunden, die Ohrmuschelabdeckung dem HTC One.

Über 34 Tage Standby-Zeit

Der Akku hat eine Nennladung von 1.230 mAh. Laut HTC beträgt die Gesprächszeit im 3G-Modus fast 11 Stunden, bei aktiviertem UMTS bis zu 7,4 Stunden. Die Standby-Zeit beläuft sich auf 28 Tage bei 3G und über 34 Tage im UMTS-Modus.

Einen Veröffentlichungstermin des Desire 200 hat HTC nicht genannt. Auch zum Preis hat der Hersteller bisher keine Angaben gemacht.


DrehtSichDoch 24. Jun 2013

Vielleicht kann dies durch ganz wenig ausführbare Apps erreicht werden; aber dennoch wird...

katzenpisse 19. Jun 2013

Aber was hat das mit Einsteiger zu tun? Bist du in zwei Jahren beim Kauf des nächsten...

Gaius Baltar 19. Jun 2013

Hm stimmt, so ein paar wenige Exemplare gab es doch. Ich hab die aus meinem Kopf...

Himmerlarschund... 19. Jun 2013

Ich musste das jetzt viermal lesen, um zu begreifen, was du meinst. Du hast Recht, wenn...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  2. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  3. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel