HTC Desire 200: Einsteiger-Smartphone mit langer Akkulaufzeit und Adblocker
Das neue HTC Desire 200 (Bild: HTC)

HTC Desire 200 Einsteiger-Smartphone mit langer Akkulaufzeit und Adblocker

HTC bringt mit dem Desire 200 ein neues Android-Smartphone auf den Markt, das sich mit kleinem Display und Single-Core-Prozessor eher an Einsteiger richtet. Eine Adblocker-Funktion soll Werbeeinblendungen direkt von Internetseiten entfernen.

Anzeige

HTC hat das neue Android-Smartphone Desire 200 vorgestellt. Damit präsentiert der taiwanische Hersteller nach dem Top-Smartphone One wieder ein Gerät, das sich eher an Einsteiger richtet.

  • Das neue HTC Desire 200 (Bild: HTC)
  • Das Android-Smartphone hat ein 3,5 Zoll großes Display. (Bild: HTC)
  • Im Inneren arbeitet ein Single-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz. (Bild: HTC)
Das neue HTC Desire 200 (Bild: HTC)

Der Bildschirm des Desire 200 ist 3,5 Zoll groß, die Auflösung beträgt 480 x 320 Pixel. Das ergibt eine Pixeldichte von 165 ppi. Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Qualcomm-Snapdragon-S1-Single-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 4 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 32 GByte ist eingebaut.

Das Desire 200 unterstützt Quad-Band-GSM und UMTS auf den Frequenzen 900 und 2.100 MHz mit HSDPA bis 7,2 MBit/s. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.0. Ein GPS-Modul ist eingebaut, auf NFC muss der Nutzer verzichten. Dafür wird wie bei HTC-Geräten üblich auch beim Desire 200 die Kopfhörerausgabe mit der Klangoptimierung Beats Audio verbessert.

Kamera ohne Autofokus

Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. Diese hat einen Fixfokus, ein Fotolicht gibt es nicht. Die maximale Blendenöffnung beträgt f/2.8. Eine Frontkamera für Videotelefonie hat das Desire 200 nicht.

Zur Android-Version macht HTC keine Angaben, ebenso zur verwendeten Sense-Version. Das Desire hat die Funktion "Intelligent Display": Damit wird Text auf Internetseiten automatisch so angepasst, dass der Nutzer ihn besser lesen kann. Außerdem sollen Werbeeinblendungen automatisch entfernt werden, was normalerweise nur mit separat erhältlichen Adblocker-Apps möglich ist.

Das Gehäuse des Desire 200 ist 107,7 x 60,8 x 11,9 mm groß, das Gerät wiegt 100 Gramm. Der Rand des Smartphones ist dem HTC One X nachempfunden, die Ohrmuschelabdeckung dem HTC One.

Über 34 Tage Standby-Zeit

Der Akku hat eine Nennladung von 1.230 mAh. Laut HTC beträgt die Gesprächszeit im 3G-Modus fast 11 Stunden, bei aktiviertem UMTS bis zu 7,4 Stunden. Die Standby-Zeit beläuft sich auf 28 Tage bei 3G und über 34 Tage im UMTS-Modus.

Einen Veröffentlichungstermin des Desire 200 hat HTC nicht genannt. Auch zum Preis hat der Hersteller bisher keine Angaben gemacht.


DrehtSichDoch 24. Jun 2013

Vielleicht kann dies durch ganz wenig ausführbare Apps erreicht werden; aber dennoch wird...

katzenpisse 19. Jun 2013

Aber was hat das mit Einsteiger zu tun? Bist du in zwei Jahren beim Kauf des nächsten...

Gaius Baltar 19. Jun 2013

Hm stimmt, so ein paar wenige Exemplare gab es doch. Ich hab die aus meinem Kopf...

Himmerlarschund... 19. Jun 2013

Ich musste das jetzt viermal lesen, um zu begreifen, was du meinst. Du hast Recht, wenn...

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg
  2. Teamleiter/-in im Produkt- und Projektmanagement
    BörseGo AG, München
  3. Software-Ingenieure (m/w) für Java-Technologien
    Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Hannover
  4. Mitarbeiter (m/w) Organisation und IT
    Johann Grohmann GmbH & Co. KG, Bisingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Angelbird SSD2Go Pocket im Test: Quadratisch, praktisch, schnell
Angelbird SSD2Go Pocket im Test
Quadratisch, praktisch, schnell
  1. Radeon R7 SSD AMDs Radeon-SSDs kommen von OCZ
  2. Samsung SSDs mit NVM Express lesen mit 1,8 GByte/s
  3. Störgeräusche Samsung 850 Pro wird vor Marktstart entzirpt

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel